Herzstolpern/-aussetzer?

    Guten Abend liebe med1-community.


    Ab und an setzt mein Herz aus. Gut - Begriffe wie Herzstolpern/Extrasystolen sind mir durchaus bekannt.


    Allerdings habe ich dabei ein ganz merkwürdiges Gefühl.


    Ich kann's ganz schwer in Worte fassen:


    Während dieses Aussetzens stockt mir regelrecht der Atem. Mein Körper fühlt sich wie pausiert an. Nach diesem Aussetzer schlägt es sehr kräftig nach. Ich habe diesen Nachschlag regelrecht vor dem Auge; ich sehe den Schlag.


    Ich verspüre zudem eine Art Blubbern in der Herzgegend, wenn der Aussetzer kommt. Mir fiel zudem eben das Wort Herzschluckauf ein. Zudem fühlt es sich dabei so an, als stünde ich kurz davor, kurz wegzutreten.


    Was kann es sein? ":/


    Ich hoffe, dass mir wer helfen kann.

  • 13 Antworten

    Hallo.


    Wann hast du denn dieses Aussetzen?


    Zu welcher Tageszeit? Und wie oft kommt das vor?


    Ich hatte in der Vergangenheit auch einige Herzprobleme:


    - Herzstolpern / Herzstechen : Ursache Rückenschmerzen / schlechte Haltung, aber auch Stress


    - Extrasystole : Ursache Kaliummangel


    Warst du schon bei einem Kardiologe?

    Danke für deine Antwort, Carlini.


    Sie treten eigentlich in unspezifischen Momenten auf.


    Eigentlich immer tagsüber. Nachts ist alles ruhig.


    Ich habe in einem Monat einen Termin beim Kardiologen.


    In dem Moment, wo es auftritt, fühlt es sich so an, als müsste ich mental darum ringen, dass man Herz weiterschlägt. Es ist nicht gerade leicht zu beschreiben.


    Aber es macht mir schon Sorgen.

    Herzstolpern ist bei einem gesundem Herz harmlos. Alle Herzen stolpern, nur nicht jeder merkt es.


    Nimm doch ein wenig Magnesium, das kann helfen bis zu deinem Termin.


    Trink genug...iss Nüsse und Bananen. ;-)


    Manchmal kann auch der Magen solche Empfindungen auslösen.

    interessant wäre noch die frage, wie es sich unter belastung (z.b. beim sport) verhält. bei einem gesunden herzen wird das stolpern da weniger, bei echten krankheiten verschlimmern sich die beschwerden unter belastung.

    Liebe/r Desolation,


    was Du beschriebst, trifft auf die kompensatorische Pause nach einer Kammer-Extrasystole zu.


    Nach der Extrasystole aus dem ventrikel folgt eine kleine Pause, bis die "normale" Aktivität wieder greift.


    Keine Sorge ! Das ist vollkommen ungefährlich.


    Ich gehe davon aus, dass Du strukturell herzgesund bist. Also keine KHK, Herzschwäche, Klappenfehler, alte Infarkte etc.


    Liebe Grüße

    Oh, das klingt super.


    Vielen Dank. :)


    Nein. Es ist nichts bekannt.


    Allerdings hatte ich sehr viel Stress in meinem bisherigen Leben (bin 27). Traumatisiert. Viel Kummer und Leid.


    Dadurch, denke ich, spielt mein Herz ab und an verrückt.


    Ich habe daher schon Angst, dass mein Herz "den Geist aufgibt".