Herzstolpern bei sexueller Erregung

    Hey Leute. Also ich hoffe ich bin hier jetzt nicht falsch in diesem Forum. :D


    Ich hab da ein Problem. Das mir etwas Angst macht.


    Ich habe immer wieder in Ruhe auch herzstolpern. Diese Probleme wurden irgendwann letztes Jahr Mal abgeklärt. Da wären wohl alle wichtigen Werte ok.

    Also EKG 6 Stunden, Blutwerte, Blutdruck usw.. das musste Mal gecheckt werden für die Arbeit. Und vor einem Monat war ich Blutspenden. Da ich da nichts mehr gehört habe nehme ich an auch diese Blutwerte sind alle ok :D


    Jetzt ist es aber so, dass ich bei Selbstbefriedigung tatsächlich immer herzstolpern bekomme. Also da rumpelt es dann schon stark. Fast wie eine salve. Mal bigeminus, Mal trigeminus glaube ich. Das herz kriegt sich aber nach ein paar Rumpel den Schlägen ( 20 Sekunden oder so) wieder ein. Ich dachte das liegt vielleicht an meiner Atmung, weil ich mich immer anspanne, die Luft Mal anhalte oder so.


    Jetzt ist mir aufgefallen, wenn ich einfach sehr erregt bin, noch gar nichts mache, passiert das auch. Also wenn der Partner was bestimmtes sagt oder so. Ist das dann auch noch normal ?


    Sollte ich Mal ein 24 Stunden EKG machen lassen und eben dann bewusst diese Stolperer aufnehmen lassen ?


    Ich hab jetzt direkt Angst vor allem sexuellen, weil es eben dann immer wieder passiert.. da die Werte und so aber ja alle ok waren noch vor nem halben jahr, kann da ja nix sein eigentlich. Ein Echo wurde damals nicht gemacht, weil man sagte der Bigeminus und die Stolperer sind eben durch Aufregung entstanden. Alles gut laut den Ärzten.


    Was sagt ihr dazu ? :)

    Es gab hier glaube ich schon Mal einen ähnlichen Beitrag ? Da ging es auch um so Herzzeug aber den finde ich nicht mehr :(

  • 10 Antworten

    Sex / Erregung ist für den Körper eine Form von Stress, aber positiver Stress.

    Durch Stress können Extrasystolen provoziert werden.


    Kenne es selber von mir auch, allerdings weniger bei der Selbstbefriedigung sondern mehr vom Sex.

    Da treten dann auch gern mal wiederholt Extrasystolen auf.


    Sind aber ebenso wie im normalen "Zustand" ungefährlich.

    Würde mir da eher weniger Gedanken machen. Sicherlich kannst du ein 24 Std. EKG machen, denke aber nicht dass man mehr als die Extrasystolen sieht.

    Ok, vielleicht erkennt man auch an den EKG Linien das ihr gerade "Aktiv" wart, mehr aber vermutlich Wirklich nicht ;-D

    Hey ! Danke für die Antwort. Schön dass es noch jemandem so geht. Dachte schon ich bin alleine und das hat mir total Angst gemacht.


    Ja das dachte ich halt auch. Man sieht dann die systolen halt einfach nur. :D

    Barrio ich denke mir auch, dass man halt nichts sehen würde außer dann das. Denn sonst habe ich am Tag keine die ich bemerken würde. Ganz vereinzelt eben. Und gegen Abend aber da hört man wohl eher auf seinen Körper und ist nicht mehr beschäftigt :)

    Das Stimmt.

    Nicht zu sehr darauf achten, besonders wenn es dir dabei nicht schlecht geht.


    Klar ist es manchmal irritierend aber Extrasystolen fühlen sich Wirklich bedrohlicher an, als sie tatsächlich sind. Aber ich denke, das weißt du inzwischen auch.

    Ich kenne das seit weit über 30 Jahren. Aufregung, Erschrecken und gelegentlich auch sexuelle Erregung lösen Extrasystolen aus.

    Ist nicht immer schön aber es gibt schlimmeres. Mir hilft normalerweise ein Wechsel der Körperhaltung, mal ruhig durchatmen, ev auch den Knopf der Jeans öffnen. Einmal abklären lassen ist schon wichtig aber Extrasystolen hat eigentlich jeder Mensch. Bloß nimmt sie nicht jeder war.

    Nessaja68 danke ! :)


    Ja dadurch dass das Herz ja abgeklärt wurde bis auf ein Echo denke ich das ist dann auch alles gut. Ich habe es nur wirklich immer. Oder ich achte zu sehr drauf. Durchatmen und warten bis es weg ist helfen. Es kommt dann ja auch schnell wieder der normale Rhythmus. :)


    Ich könnte vielleicht auch Mal Magnesium trinken. Natürlich nicht mehr als einmal in der Woche , aber vielleicht halt einfach einmal im Monat wenn es wieder schlimmer ist. Um zu testen ob es dadurch besser wird.:)

    Vielleicht auch mal das Kalium bestimmen lassen Alina.

    Wenn der Kaliumwert zu niedrig oder zu hoch ist, kann dies auch für solche Probleme sorgen.

    Alina345 schrieb:

    Und wenn ich einfach Magnesium + Kalium nehme ?

    Ich kann dir "Tromcardin Komplex" empfehlen. Muss man aber selber bezahlen da die KK die Kosten nicht übernimmt.

    Da ist Magnesium und Kalium drin.


    Ich nehme es zusätzlich zu meinem Herzarrythmika und Betablocker dauerhaft ein und habe gute Erfahrung damit gesammelt.

    Kalium ist bei mir immer ein großes Problem.


    Du solltest dich aber von einem Apotheker beraten lassen wie viel und wann du es einnehmen solltest.

    Zu viel Kalium kann nämlich ebenfalls unerwünschte Effekte mit sich tragen.