aha...


    was es nicht alles gibt...???


    Ich finde diese Lauferein zum Arzt so nervig, der eine schickt dich hier hin, der andere dort hin, von jedem bekommst Du eine andere Aussage und nützen tut nüscht :(v


    Irgendwann kommt man zum Ergebnis, tu einfach so, als hättest Du nichts und irgendwann ist es weg oder Du bist im Himmel.


    Wie mit der letzten Grippe...gehe damit zum Arzt, fragt der Arzt...ohne groß zu untersuchen....ja typische Erkältung...haben sie noch Paracetamol zu Hause...dazu viel heißen Tee und schön ausruhen. Dank der Wirtschaftskrise bleibt man mit einer typischen Erkältung nicht zu Hause, man macht weiter...wie immer...Stress im Büro, Fieber, noch mehr Stress...und bubs liegt man Flach und dann heißt es, Herzmuskelentzündung.... haben sie wohl eine Grippe verschleppt? %-|

    Hi @ all ^^


    Ich muss echt zugeben, es ist sehr beruhigend, daß ich nicht alleine bin! *:)


    Ich hatte vor 3 Wochen richtig heftige Aussetzer und danach einen extrem schnellen Puls... Das hat mir richtig Angst gemacht. Mir wurde auch schwarz vor Augen und schlecht, habe gezittert. Am nächsten Tag hatte ich es nochmal, erst Stoplern, dann 2 Sekunden Ruhe, dann nochmal und danach einen wahnsinns schnellen Herzschlag... Ich war alleine und schob irgendwie Panik...


    Ich ging auch gleich zum Arzt. Er machte ein EKG, Blutdruckmessen, Blutabnehmen. Er sagte, das es SVES mit Tachykardie sein kann. Ich muss nun Beta-Blocker (Metaprolol 2 x tgl. 25 mg) schlucken.


    Die Laborwerte waren abends da, habe eine leichte Schilddrüsenunterfunktion. Den Termin beim Internisten wegen der SD bekam ich gleich am nächsten Tag, muß nun auch noch L-Thyrox 50 nehmen... Aber ein Termin beim Kardiologen bekommt man hier erst, wenn man mit dem Kopf unter´m Arm auftaucht. Ende Mai weiß ich mehr, solange soll ich aber den Beta-Blocker nehmen (habe außerdem hohen Blutdruck, dagegen ist auch der Blocker).


    Ich weiß nun wirklich nicht, ob es von der Psyche oder doch körperlich ist. Denn es macht mir schon Angst. Ich muss dazu sagen, daß ich keinen Streß habe, mich eigentlich recht gesund ernähre, Sport weniger wegen meinem Rücken, aber sonst doch recht "fit" bin. Woher kommt das?

    Hallo,


    Ich bin hier zufällig durch Google draufgestoßen und muß Euch sagen, daß es bei mir ähnlich ist. Angefangen hat alles vor ca. 10 Monaten. Ich saß ganz alleine und völlig ruhig vor dem Pc, als es plötzlich anfing. Ich bekam sehr starkes Herzklopfen- und rasen. Ich ging zu meinem TA. Dieser stellte fest, daß das EKG zwar i.O. sei, der Puls aber erheblich zu hoch. Ich wurde ins KH überwiesen. 4 Tage lang sämtliche Test. Lanzeit- und Belastungs EGK, Ultraschall und mehrmalige Blutentnahme. Aber wie es der Zufall so will, war alles OK.


    3 Monate später wieder. Zudem kamen dann auch noch stechen in der Brust so wie im Rücken und der Schulterblätter. Wieder EKG, wieder i.O.. Ich wurde dann schließlich zum Ortopäthen geschickt. Dieser Röntge die Wirbelsäule und machte sämtliche Bewegungstest und kam zum Ergebniss, daß die Brustwirbelsäule ziemlich ausser Form ist und das ganze auf die Nerven und den Brustkorb drückt.


    Die Herzstolperer und Doppelschläge seien wohl normal...Wie hier schon gesagt wurde kommen die bei fast jedem vor...nur die meisten bemerken sie halt nicht, da sie häufig auch Nachts passieren. Auch ich merke sie vorwiegend Abends beim Fernsehn und beim "im bett liegen". Tagsüber eigentlich kaum.. Da sind die Schmerzen im Brustkorb das schlimmere Übel.


    Nuja soviel zu meiner Geschichte. Ich hoffe das es uns allen bald besser geht und wünschen jeden eine gute Besserung :-)

    Macht euch nicht verrückt wegen euren ES. Ich habe seit 7 Jahren bis zu 18.000 ! ES täglich und lebe recht gut damit. Habe keine Einschränkungen in meiner Lebensweise und treibe auch Sport.


    Alle möglichen Untersuchungen habe ich hinter mir und es ist keine organische Ursache dabei herausgekommen.


    Man lernt damit zu leben....... Gelassenheit ist alles! Und BB helfen zu mildern.


    Alles Gute

    Ja, ich war deshalb im Krankenhaus in der Kardiologie und danach auch noch mal bei einem niedergelassenen Kardiologen. Nach der leichten Herzmuskelentzündung, die jetzt angeblich komplett abgeheilt ist, kann es vorkommen, sagen die Ärzte und dass der Extraherzschlag stärker zu spüren ist, sei auch normal....der Kardiologe sagte mir....einfach ignorieren, es ist ja nicht gefährlich, dann spürt man es auch nicht mehr.


    ??? wie soll ich so was ignorieren? Mir bleibt ja manchmal die Luft weg und mir wird kurzfristig komisch.


    Der Kardiologe heute Morgen sagte mir, die Blutwerte sind in Ordnung, das Herzecho sah gut aus und ein Langzeit EKG zeigt mir höchstens, wie oft die Extraschläge sind. Dadurch verschwinden sie aber nicht und es gibt keine Medikamente dagegen. Nur Kalium und Magnesium, die das Herz schützen und die nehme ich ja schon.


    Ich hoffe, es stimmt und dann will ich auch gerne versuchen, sie zu ignorieren.

    Dann ist bei dir auch organisch alles gut- genau wie bei mir. Aber ignorieren wird man sie nie können, sowas können nur Leute raten die sie nicht haben.


    Ich leide täglich unter mehreren Tausend ES (ca.18.000) , und ignorieren kann man die nicht mehr.


    Man kann nur lernen damit zu leben.... gut zu leben und wenn es bei dir auch zu viele sind, die dich unsagbar stören, kannst du deine Ärzte nur auf Betablocker ansprechen. Das hilft deutlich zu mildern. Man sollte aber vorher das Nutzren-Risiko genau abwägen.


    Kalium und Magnesium hilft bei mir leider auch nichts.:°(


    Alles Gute

    Betablocker nehme ich noch, soll es aber langsam absetzen. Ich habe jetzt noch für 4 Tage je eine halbe 2,5 mg Betablocker. Als ich 1 1/2 pro Tag davon genommen habe, waren sie weg. Betablocker machen aber so müde.


    Kannst Du Sport treiben? Ich habs versucht, aber es geht echt nicht, ich hab danach keine Luft mehr und huste wie verrückt. Dann sind auch die Herzschläge total stark.


    Ich bekomme dann richtig Panik.:-(

    Ja ich treibe Spot, dabei geht es mir richtig gut. Unter Belastung spüre ich sie nicht, oder sie sind weg.


    Ich nehme auch BB hoch dosiert..... es gibt ja viele verschiedene Sorten. Welche nimmst du und wieviel? Ich z.Z. Sotalol/hexal 2 x 180mg täglich. Vorher Bisoprolol 2 x 15 mg.


    Müde mache die mich nicht..... ich nehme für die Nacht sogar noch Baldriankapseln.

    Die Bisoprolol habe ich im Krankenhaus bekommen und in der Apotheke habe ich ein vergleichbares Präparat bekommen aber billiger, kann mich jetzt aber nicht an den Namen erinnern, ich schaue heute Abend nach.


    Vielleicht ist es bei mir auch was anderes, vielleicht kann ich deshalb kaum Sport machen. Ich habe jetzt schon so oft gelesen, dass Patienten damit locker Sport machen können, aber schon schnelles Treppensteigen macht mich fertig. Es ist bei mir auch durch Sport angefangen, gut...in Verbindung mit der Herzmuskelentzündung. Ich fühlte mich schon richtig wieder fit und habe meinen Stepper zum Glühen gebracht. Auf einmal überschlug sich mein Herz, mir wurde ganz komisch und dann bekam ich diese ES, musste immer wieder Husten und ich fühlte mich immer schlechter. Zum ersten Mal hatte ich Bluthochdruck, nach der Nitrospray viel er abrupt in den Keller und man hat mich sofort ins Krankenhaus geschickt. Ich habe seit dem mal zu hoch und mal zu niedrigen Blutdruck und immer wieder diese ES.

    Ich muß leider widersprechen. Man lernt es sie zu ignorieren. Wenn ich es habe, dann atme ich ganz tief durch und versuche mich in dem Moment direkt abzulenken. Mein Doc hat übrigens gesagt: das bei so etwas Betablocker eher schaden, als das sie gut tun und wirklich weg gehen die ES damit auch nicht.

    Vielleicht solltest du deinem Körper Zeit geben sich zu regenerieren. Du hattest ja wirklich was mit dem Herzen... Herzmuskelentzündungen soll man nicht unterschätzen. Und nun die Umstellung von BB auf nothing ist ja auch gewöhnungsbedürftig.


    Schone dich noch ein bisschen bis sich alles eingependelt hat. Eine Grippe verschwindet ja auch nicht von heute auf morgen.


    Ich würde noch ein paar Wochen abwarten obs besser wird, an sonsten falel den Ärzten ruhig auf den Keks..... es ist schließlich dein Leben das an Qualität verliert!


    Liebe Grüße

    @ :) danke...ja,

    ich werde alles etwas langsamer angehen :)z


    Chevy....durchatmen hilft da gar nichts, auch kein kaltes Wasser trinken, auch keine Akupressur...nichts...aber...ich versuch es, ich will es mal ignorieren...ich tu einfach mal so, als gehörte es nicht zu mir.

    @ Chevylkady

    So ein Quatsch!

    Zitat

    Man lernt es sie zu ignorieren. Wenn ich es habe, dann atme ich ganz tief durch und versuche mich in dem Moment direkt abzulenken. Mein Doc hat übrigens gesagt: das bei so etwas Betablocker eher schaden, als das sie gut tun und wirklich weg gehen die ES damit auch nicht.

    Wenn ich so was lese kann ich echt sauer werden!


    So etwas kann nur jemand schreiben der NICHT unter ständigen ES leidet. Ich kann nur aus meiner Sicht berichten, und wenn du meine dauerhaften, täglichen mehrere Tausend ES hättest dann würdest du meine Antwort verstehen.


    Sei einfach froh das es dir ohne BB so gut geht und wünsche für dich, das es so bleibt.

    Das kannst du alles in diesem Faden nachlesen, ist nur sehr lang.


    Ja es macht mich agressiv, weil die Ärzte und ich seit 7 Jahren versuchen sie wenigstens zu mildern, weil man solche Mengen nicht ignorieren kann!