Hilfe ..schmerzen oberen rücken rechts

    Hallo ich fang mal an .ich bin 32 und habe seit gestern schmerzen oberen rücken rechts .

    Also nicht Mitte sondern fast daneben . Bei jeder Bewegung denke ich das jemand mit dem Messer Reinsticht .

    Schmiere seit gestern mit wärmesalbe ein aber es hilft nichts .Was schweres habe ich auch nicht gehoben .Was kann das sein ? Ich bin am verzweifeln .angstpatientin auch noch

  • 23 Antworten

    Das könnte eine Gelenkblockade oder Rippengelenksblockade sein.Ist ein Rippengelemk verkantet, ziehen die Schmerzen bos nach vorne zum Brustbein. Weiter hat man dann auch Schmerzen beim Einatmen und beim Arme anheben.

    Die Übungen kann ich dir bei deinen Beschwerden empfehlen. Falls du die Sachen versuchen willst, bitte nur so weit gehen wie möglich. Etwas schmerzen kann es durchaus, aber auch nicht zu sehr. Wenn manche Übungen gar nicht gehen, dann einfach weg lassen. Die Übungen lockern und dehnen die Muskeln im Rücken hauptsächlich. Und die Drehhaltungen im 2. und 3. Video sind auch ganz gut, um Blockaden im oberen und unteren Rücken zu lösen. Falls es bei den Übungen im Rücken knacken sollte, ist das ein Zeichen dafür, dass eine Blockade gelöst wurde.

    Kann wie beim Hexenschuss eine Auswirkung langfristiger ungenügender körperlicher Aktivität sein. Jetzt im Akutstadium mit gymnastischen Übungen vorzugehen, auch Yoga gehört dazu, ist medizinisch bedenklich, es kann die Lage noch erheblich verschlimmern. Stattdessen ist es sinnvoll, die verspannte Region spritzen zu lassen. "Quaddeln"

    Katja32mab schrieb:

    ist das dann auch normal das es beim atmen weh tut ?

    Wie ich ja schrieb:

    Bei einer Blockade eines Rippengelenkes tut es beim Einatmen weh.

    Ebim Einatmen hebt sich der Brustkorb an und es findet eine Bewegung in den Rippengelenke statt.

    Ist ein Gelenk verkanntet kann es die Bewegung nicht mitmachen und es schmerzt

    steppo25 schrieb:

    Kann wie beim Hexenschuss eine Auswirkung langfristiger ungenügender körperlicher Aktivität sein. Jetzt im Akutstadium mit gymnastischen Übungen vorzugehen, auch Yoga gehört dazu, ist medizinisch bedenklich, es kann die Lage noch erheblich verschlimmern. Stattdessen ist es sinnvoll, die verspannte Region spritzen zu lassen. "Quaddeln"

    Da kann schon nix kaputt gehen 😉 Obwohl ich mich viel bewege und Sport treibe, habe ich hin und wieder auch mal Verspannungen und Blockaden. Solche Übungen helfen durchaus auch, wenn es akut ist. In einer Physiotherapiepraxis oder beim Arzt war ich wegen solchen Problemen schon ewig nicht mehr, da man sowas gut selbst in den Griff bekommen kann. Aber gut, muss letztendlich jeder für sich wissen.

    Aber bekommt mal schnell einen Termin bei einem Physiotherapeuten oder Osteopathen. In meiner Region dauert es meist ewig, bis man überhaupt mal einen Termin bekommt. Bei Physiotherapeuten bis zu einem Monat und bei Osteopathen bis zu 6 Monate Wartezeit.