Hoher Blutdruck

    Hallo,


    normalerweise hatte ich immer ein etwas zu niedrigen Blutdruck ( 94 – 50 ). Seit ein paar Wochen habe ich nun ein etwas zu hohen Blutdruck. Der ober Wert ist normal, aber der untere ist zu hoch. Meine Werte liegen bei durchschnittlich 137 – 106. Ist das schlimm ? Muss ich nun sofort zum Arzt rennen, oder kann ich mir damit noch Zeit lassen ?


    Gruß, Chatini3

  • 36 Antworten

    Du wirst ein Langzeit-Blutdruck Gerät (über 24h) bekommen, damit der Arzt den durchschnittlichen Wert ermitteln kann. Wenn der untere Wert zu hoch ist (wie bei mir auch), kann das Herz nicht mehr richtig "entspannen" und auf Dauer ist der zu hohe Druck belastend für das Herz-Kreislauf-System.

    So mittlerweile habe ich Tabletten bekommen, trozdem ist mein Blutdruck immernoch zu hoch. Da mein Gerät neben dem zu hohenBlutdruck auch Herzrythmusstörungen angezeigt hat, habe ich ein 24 Stunden Blutdruckmessgerät und ein 24 Stunden EKG bekommen. Das Ergebniss bekomme ich erst in 4 Wochen ! Wocher der hohe Blutdruck und die eventuellen Herzrythmusstörungen kommen, und ob der hohe Blutdruck irgendwelchen Schaden angerichtet hat muss nicht muss nicht untersucht werden. Naja, mein Arzt wird schon wissen was er tut, und was richtig ist.


    Gruß, Chatini3

    Nun, wenn sich das alles nun bewahrheitet, dann MUSS nach einer Ursache gesucht werden. Es gibt zwar auch sogenannten "essentiellen Bluthochdruck", wo man eine konkrete Ursache nicht findet, aber Hochdruck kann auch andere Ursachen haben, z.B. Störungen der Nieren.


    Alles Gute


    Cha-Tu

    Hallo Chatini,


    wie alt bist du denn? Je jünger du bist, desto wahrscheinlicher gibt es eine Ursache für den Blutdruck, die man finden sollte. Ab einem bestimmten Alter haben viele Leute einen hohen Blutdruck ohne besondere Ursache. Wird das noch weiter abgeklärt?


    Hat dein Arzt mit dir über deinen Lebenstil gesprochen? Häufig kann man mit Gewichtsabnahme, einer Ernährungsumstellung(Salzeinsparung) und Bewegung den Blutdruck senken, auch Entspannungsverfahren, Biofeedback oder auch eine bessere stukturierung des tagsablaufs kann helfen.


    Liebe Grüße


    Susanne

    Hey,um die Fragen von Jinny und die naseweise zu beantworten :


    ich verhüte seit 18 Jahren hormonell, hätte ich dann nicht all die Jahre einen hohen Blutdruck haben müssen ?


    Ich bin 33 und habe kein Übergewicht, gehe regelmäßig zum Sport, rauche nicht, trinke nicht und ernähre mich auch nicht übermäßig salzreich. Ich glaube nicht dass mein Arzt schauen will woher der Blutdruck und die eventuellen Herzrythmusstörungen kommen.


    Meine Großmutter und mein Vater hatten Herzprobleme, könnten die Herzrythmusstörungen daher kommen ? Ich glaube aber eher nicht.


    Nun muss ich halt abwarten bis ich Mitte August das Ergebniss bekomme.


    Liebe Grüße, Mika

    Hallo,


    habe eben mit meinem Arzt telefoniert. Das Langzeit EKG wurde noch nicht ausgewertet.


    Das Langzeit Blutdruckmessgerät hat ergeben, das der Blutdruck immer noch zu hoch ist. Ach nee, wusste ich auch schon, habe ja ein Gerät zu Hause. Ich soll jetzt statt 1 Ramipriltablette 2,5 nehmen, also die Dosis erhöhen. Weitere Untersuchungen werden aber nicht gemacht. Ok, der Arzt weiss was er tut und ich habe auch keine Lust hinterher zu rennen.


    Liebe Grüße, Chatini3

    Zitat

    Ok, der Arzt weiss was er tut und ich habe auch keine Lust hinterher zu rennen.

    Naja, es ist DEIN Körper und Du musst wissen, was Du tust oder nicht tust. ICH würde mich mit so einer Diagnose bei den Symptomen NICHT zufrieden geben, sondern eine Zweitmeinung einholen.


    Alles Gute


    Cha-Tu