Hoher Blutdruck mit Herzrhythmusstörungen :(

    Hallo, Ihr Lieben...

    Seit ein paar Tagen hatte ich starken Drehschwindel. Wusste vor paar Tagen noch nicht, woran das lag.

    Ich bin übrigens eine junggebliebene Frau von 54 Jahren, die seit über einem halben Jahr in der Gastronomie arbeitet (ziemlich stressig)


    Ich hab ein Blutdruckmessgerät, das ich nun benutzt habe. Es zeigt besonders abends zu hohen Blutdruck an und zusätzlich zeigt es ein Herz an, was bedeutet, dass ich dazu noch Herzrhythmusstörungen habe. :(


    Kennt Ihr so was auch?

    Und was tut Ihr dagegen? *:)



    Ich werde mir gleich Baldrianperlen besorgen, die beruhigen und entspannen mich.

    Am Montag werde ich zum Arzt gehen, der mich seit letzter Donnerstag krank geschrieben hat, bis heute.

  • 7 Antworten

    Jeder kann harmlose Rhythmusstörungen haben.


    Trotzdem abklären lassen. Gegen Bluthochdruck hilft auch kein Baldrian, das wäre ja einfach....


    Wurde denn auch richtig gemessen? Nach 15 Minuten auf dem Sofa lümmeln? Ohne Ruhe vorher kann es auch in die Hose gehen und einen falschen Wert vortäuschen.

    Danke, Benita, für deinen Kommentar.


    Da ja heute und morgen mein Hausarzt nicht offen hat, dachte ich mir, dass mir Baldrian Dragees gut tun.

    Als ich außerdem gestern Abend danach googelte, stand da, dass Baldrian nicht nur beruhigend wirkt, sondern auch blutdrucksenkend wirkt.


    Mein Blutdruckmessgerät zeigt mir allerdings bei jeder Messung an, dass ich eine Arrhthmie habe. Eben hab ich im Ruhezustand "132 zu 84" gemessen. Das ist ja im Normalbereich.

    Ich habe seit Jahren immer mal Herzstolperer, wie Millionen Menschen eben auch. Da lebe ich ganz wat jemütlich mit, mein Kardiologe sagt, damit kann ich 100 werden....


    Abklären lassen und wenn sich das ebenso als harmlos rausstellt, einfach ignorieren.

    Die Anzeige des Gerätes bedeutet NICHT!!! dass man herzrhythmusstörugungen hat, sondern dass wg eventueller Stolpereien das Messergebnis unbrauchbar sein wird.


    Geh echt mal zum Arzt und lass ein kleines EKG machen und Blutdruck messen.


    Ansonsten gibts da so typische Kandidaten (Zigaretten, Kaffee, Alkohol, sportliche Untrainiertheit, Übergewicht, Schilddrüse), also die Antwort auf die Frage "was kann man machen" ist dann "an diesen Dingen arbeiten" (sofern da Potenzial besteht).

    Hallo rr,


    Ich denke, das lag "am zu wenig trinken"...

    Auf der Arbeit schwitze ich außerdem viel...

    Ich trinke nun wesentlich mehr und mir geht's nun wieder besser.


    Übergewicht hab ich nicht.

    65 kg bei knapp 1,80 m, Nichtraucher,

    trinke morgens eine Tasse Cappuccino... :)

    Guten Morgen, bei meinem Messgerät blinkt das Herzsymbol immer dann wenn BL zu hoch. War anfangs erschrocken und gucke dann in die Anleitung. Für Rhythmusstörungen gibt es dann ein anderes Symbol. Auch das kann verunsichern. Ansonsten wie oben schon geschrieben EKG anfertigen lassen. Alles Gute und Grüsse