Hoher puls ?

    Hallo,

    hab zurzeit das gefühl Herzrassen zu haben zb nach der Arbeit wenn ich zuhause bin und mich ausruhen möchte geht mein Puls meistens nicht unter 90.

    hatte eine Langzeit ekg Untersuchung und die zeigte das ich durschnittlich am Tag einen Puls von 78-100 habe höchster puls lag da an dem Tag bei 128.

    mekn Hausarzt meinte jedoch das wir nichts machen müssen da mein puls in der Nacht relativ runtet geht zwischen 52-60.

    sollte ich das beim Kardiologen nochmal abklären lassen ?


    mach mir nur Gedanken weil ich sozusagen auch beim nichts zu einen pulswert von 88-95 habe. Und im Internet liest man über hohen Puls auch nur solche dinge wie : plötzlicher herztod, herzinfakt usw.

    dazu muss ich sagen, dass mich früher das garnicht so intesssiert hatte, bis zu dem Zeitpunkt wo mir schwindelig nach Ausdauertraining wurde und ich herzstolperer + Schwindel+herzrassen bekam.

  • 11 Antworten

    Ich wurde damals wegen hohem Ruhepuls (90-100 Schläge/min) zum Kardiologen überwiesen.

    Dort wurde ein Belastungs EKG gemacht, der Puls ging weiter hoch.

    Ich wurde medikamentös eingestellt, da der hohe Puls nicht gesund ist. Nun liegt er bei 50. Ich würde zum Kardiologen gehen.

    NK78 schrieb:

    Ich wurde damals wegen hohem Ruhepuls (90-100 Schläge/min) zum Kardiologen überwiesen.

    Dort wurde ein Belastungs EKG gemacht, der Puls ging weiter hoch.

    Ich wurde medikamentös eingestellt, da der hohe Puls nicht gesund ist. Nun liegt er bei 50. Ich würde zum Kardiologen gehen.

    Ja bloß mein Hausarzt meinte da mein Puls runtergeht in der Nacht ist das alles in Ordnung und er hält es nicht für Nötig da was aufzuschreiben.


    Der Hausarzt ist da meiner Meinung auch der falsche Ansprechpartner, das würde ich wirklich vom Facharzt abklären lassen. Bei mir wurde da auch damals irgendeine Ader/ Vene am Hals geschallt und ein Herz-Ultraschall gemacht.


    Ich würde auf eine Überweisung bestehen, einfach auch um Sicherheit zu haben. Bei der Einstellung mit Medikamenten bei solchen Sachen kennen sich die Hausärzte einfach viel zu wenig aus. Das soll kein Vorwurf an die Ärzte sein, aber es hat schon seinen Grund, dass es Fachärzte gibt.

    NK78 schrieb:

    Der Hausarzt ist da meiner Meinung auch der falsche Ansprechpartner, das würde ich wirklich vom Facharzt abklären lassen. Bei mir wurde da auch damals irgendeine Ader/ Vene am Hals geschallt und ein Herz-Ultraschall gemacht.


    Ich würde auf eine Überweisung bestehen, einfach auch um Sicherheit zu haben. Bei der Einstellung mit Medikamenten bei solchen Sachen kennen sich die Hausärzte einfach viel zu wenig aus. Das soll kein Vorwurf an die Ärzte sein, aber es hat schon seinen Grund, dass es Fachärzte gibt.

    Ja werde ich wohl mal machen.

    NK78 schrieb:

    Nachtrag:

    Schilddrüse gecheckt ? (Also nicht nur TSH, sondern auch die anderen Werte ?). Eine nicht gut eingestellte Schilddrüse verursacht solche Symptome auch gerne mal.

    Ja Schildrüsenwerte alle in Ordnung laut

    Meinem Hausarzt.


    T3 3,93

    T4 1,28

    TSH 2,89

    Hormon Referenzbereich

    TSH 0,4 bis 4,0 µU/ml

    T3: frei (fT3) 2 bis 4,4 pg/ml

    T4: frei (fT4) 0,93 bis 1,70 ng/dl

    rr2017 schrieb:

    Da gibts ja viele Einflußfaktoren. Die Schilddrüse, die Lebensführung (Kaffee, Nikotin, Alkohol), und ganz wichtig, Sport, Ernährung, Übergewicht. Wie siehts damit aus?

    Nikotin ja 🙄 Übergewicht ich hab ca. 15 kg zu viel drauf. Sport mache ich kaum da ich zurzeit eine 42,5 std Woche bei der Arbeit habe und da leider keine Zeit für Sport bleibt.

    Ehrlich ?

    Bevor du zu nem Kardiologen gehst, mach nen Termin beim SchilddrüsenFACHarzt.

    Die Normwerte (bis 4) sind leider noch in vielen Laboren angegeben, aber schon lange nicht mehr Stand der Dinge.Bei diesem TSH-Wert ginge es mir persönlich auch nicht so doll.


    Mein Herzrasen kam von der Schilddrüse (hatte mit der Pulserhöhung nichts zu tun, war bzw ist ne andere Baustelle) und hat sich gegeben, als mein TSH auf 0,07 (!) runtergegangen ist.

    Die Werte sind eigentlich ausserhalb der Norm, aber da die anderen Werte ok sind und es mir damit wirklich gut geht, richtet man sich da nach dem individuellen Wohlfühlwert (gabs auch diverse Artikel in der Ärztezeitung etc.).


    Von daher: Schilddrüsenfacharzt, dann Kardiologe wenn sich nichts bessert (beim Nuklearmediziner dürfte die Wartezeit auf nen Termin eh kürzer sein).


    Was den Sport betrifft....das ist ne Ausrede ;-), ne halbe Stunde hat man immer.

    Mein Mann arbeitet auch 42,5 Stunden, oft sogar mehr, aber ne halbe Stunde aufs Rad schwingen oder spazieren gehen geht immer. Man muss nur den inneren Schweinehund überwinden ;-)

    Ja mein HA meinte die werte wären alle in der Norm, deshalb habe ich darüber nicht mehr nachgedacht.

    Für mich ist das irgendwie erschreckend weil mein HA Meinte ja etwas hoch aber nicht weiter schlimm da der Puls ja nachts wieder runtergeht.

    Hab jetzt gerade wieder genesen nach ne halben Stunde Serie Gefühlen 88 🙄 obwohl ich nur lag ...


    Ja das mit dem Sport, bin Krankenschwester und stehe ca 10 std am Tag, da ist man echt froh wenn man zuhause ist aber ich werde es probieren ...

    Danke für die Antwort

    10 std am Tag STEHEN sind auch einfach totaler Streß für den Körper. Und als ich noch 15 kg mehr auf den Rippen hab und ziemlich untrainert war, war mein Ruhepuls auch ständig zu hoch. Das kann schon alles so relativ banal zusammenhängen. Also rat wäre - mach Urlaub (ein paar Wochen), in denen Du primär flessig trainierst und Dich ums Abnehmen bemühst und darum, mit Rauchen aufzuhören.


    Mein eigene Erfahrung ist zumindest dasa all diese Dinge das Wohlbefinden variieren können zwischen "völlig im Eimer" und "topfit, wie neugeboren".