Hoher Puls trotz Beta-Blocker

    Hallo ihr lieben, ich hab brauch da mal eure Hilfe!


    War bis letzter Woche in der Kur wo ich mir eingestehen musste, dass ich eine Angsterkrankung habe. In der Kur wurde ein Langzeit-EKG gemacht, wonach ich einen zu hohen Puls habe. Der höchste Wert lag wohl bei 150 Schläge. Mein Blutdruck ist meist ok und nur bei Belastung und Stress zu hoch. Hab dann noch in der Klinl Beta-Blocker bekommen (je 1/2 morgens). Ich hab das Gefühl, dass die gar nicht richtig anschlagen. Ich merke zwar, dass der Puls nach der Belastung schneller runter fährt, aber mir lässt es doch keine Ruhe, dass ich immer noch so schnell aus der Puste bin und manchmal Probleme mit der Luft habe. Organisch ist bei mir alles ok. Bin seit Do. wieder da und seit dem schon wieder ständig unter Strom.


    Es fällt mir immer noch schwer zu glauben, dass allles vom Kopf kommen soll. Kann es denn wirklich sein ???

  • 22 Antworten

    hallo

    hast du mal deinen adrenalinspiegel testen lassen? man kann das mit einem 24h urin test feststellen. vielleicht ist der ausstoß zu hoch und damit steigt der puls. nur mal so ein tip, vielleicht hat es damit nichts zu tun.

    Danke für den Tip. Werd ich beim nächsten Doc-Besuch mal ansprechen! Macht einen echt verrückt und schafft einen total. Bin heute den ersten Tag wieder am arbeiten und heute Mittag schön völlistens fertig gewesen.

    knuddelmaus81

    mach Dich nicht unnötig verrückt. Bei B Blockern ist man oft müde und schnell ausser Atem, da sie die Herztätigkeit eben blockieren, das heisst, wenn durch eine erbrachte Leistung das Herz z.B. 140 Schläge bringen sollte, bringt es durch die Blocker nur 120, somit ist man um 20 Schläge der Leistung entspechend zu tief und somit in einer Sauerstoffschuld. Man ermüdet dabei solange, bis der Sauerstoffhaushalt wieder egalisiert ist.


    Gruss Iso

    Habe jetzt zusätzlich immer kalte Hände

    Hallo ihr lieben! Zu den Problemen kommt jetzt noch, dass ich immer wieder kalte Hände habe und die linke manchmal ein wenig blau aussieht. Habe ich jetzt auch noch Durchblutungsstörungen ???

    Hallo, ich weiß es nicht, aber ich kann es nicht fassen das Heute so jungen Leuten sofort Betablocker verschrieben werden wo sind die Ärzte die zuerst nach Ursachen suchen bevor sie sofort solche Sachen verschreiben. Muß heute alles sofort abhängig gemacht werden damit sie den Ärzten nicht mehr davon laufen können.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Wasseronkel

    bei Tachykardie und Hypertonie kennt man vielfach bis meistens die Ursache nicht, man behandelt somit nur die Symptome. Man hat aus neueren Untersuchungen festgestellt, dass wenn man das Herz mit BB entlastet, die Lebenserwartung bis zu 10 Jahren verlängert werden kann, das vor Allem bei älteren Menschen. Daher den "schnellen Griff" zu diesem Medi. Bedenke, 150 Schläge pro min. sind doppelt soviel wie ein gesunder Mensch aufweist, in 20 Jahren hätte das Herz für 40 Jahre gearbeitet, usw. Etwas Ausdauersport würde vermutlich auch etwas bringen, so dass der BB bald wieder abgesetzt werden könnte, Knuddelmaus ist in der Tat noch jung.


    Gruss Iso

    Hallo ISO, das ist schon klar das die Werte runter müssen wegen der Mehrbelastung des Herzen aber müssen es wirklich immer BB sein.


    Meine Schwiegermutter (75) z.B. wurde im Frühjahr wegen Dehydration auf die Intensiv eingeliefert das ganze ging nahe an der Dynalyse vorbei. Seit dem Sommer plötzlich erhöhter Blutdruck 150-160/ 90-110. Mein Rezept wollte ich Ihr nicht anraten wegen dem Alter und den Nieren ( dann würde es heissen der will seiner Schwiegermutter ins jenseits bringen). Dann bekam sie BB verschrieben, der Blutdruck ging kaum runter auch der Puls immer um die 90. Die Folge sie bekam andere verschrieben, wobei im Beiblatt stark gewarnt wurde wenn Nierenerkrankung vorliegt. Sie kam zu mir mit dem Hinweis das nimmt sie nicht sie will noch nicht sterben. Habe sie dann darin bekräftigt dies weg zulassen und haben ihr Homöopathische Mittel gegeben, seitdem ist der Blutdruck 135/75 Puls um die 70. Dabei Frage ich mich immer wieder gibt es da Prämien von Pharmaindustrien damit deren Zahlen im schwarzen Bereich bleiben???

    Wasseronkel

    ich kann mir über das kein Urteil anmassen, da ich nicht im Besitze der med. Unterlagen Deiner Mutter bin. Homöopathische Mittel sind oft wirksam, das wissen wir, obwohl die Wirkungsweise nicht restlos geklärt ist, egal, haupsache es wirkt. Die Pharmaindustrie hat nicht immer den besten Ruf, ich weiss das auch, aber es gilt zu bedenken, dass mit ihnen, der Forschung und Ärzteschaft, unsere Lebenserwartung drastisch gestiegen ist, trotzt grösserer Belastung, physisch und psychisch.


    Gruss Iso

    Hallo Iso,


    es gibt Untersuchungen die die höhere Lebenserwartung "durch die Medizin" nicht bestätigen.


    Danach hat sich die "durchschnittliche Lebenserwartung" erhöht nicht die absolute Lebenserwartung.


    M. E. kommt es jedoch auf die "Lebensqualität" an, die man im Alter hat und da empfehle ich einen Blick in Pflegeheime und einen Blick auf die "Medikamenten-Karrieren".


    Gruß


    Herbert

    HVK1

    Herbert Schulz, bist wieder auf "Werbefahrt" für Deine Webseite, die Dein Sohn als Redaktor und Webmaster betreibt. Ist auch bitter nötig, bei drei Gläubigen auf über 90.000 Besucher, ist das eine magere Ausbeute.


    Gruss Iso

    Mikronährstoffe - ein wichtiges Thema !

    Hallo Iso


    oder unter welchen Namen Du auch immer in Foren schreibst ! Immer noch als "Auftragsschreiber" für Lobbyisten "unterwegs" ?


    Ja - ich heiße Herbert mit Vornamen, den ich auch bei jedem Beitrag r i c h t i g angebe und mein Familienname ist Schulz.


    Hast Du ein Problem damit, wie ich heiße und dass ich mich wahrhaftig und offen zu erkennen gebe ?


    Ich habe nichts zu verbergen, denn in unserer Homepage http://www.vitamin-k1.de ist alles offen, mit unseren richtigen Namen und Adressen und mit Informationen, die auf wissenschaftlicher Literatur basieren, nachweisbar und unwiderlegbar. Sogar nachvollziehbar z. B. in praktischen Erfahrungen und sogar in wissenschaftlichen Arbeiten, was inzwischen passiert. i


    Auch die Zahl von 90.000 ist reell " Es ist die Anzahl "Provider" und wir werden gerade, worüber ich froh bin, aber nicht nur von Menschen "wie Du und ich" gelesen" und verstanden !


    Und es gab in all den Jahren noch keinen einzigen Fall wo wir in Aussagen widerlegt wurden.


    Im Laufe der Zeit wirst ja auch Du gemerkt haben, dass wir kein Vitamin K1 verkaufen und auch sonst keine wirtschaftlichen Interessen haben.


    Wir wollen mit unseren Veröffentlichungen und Aktivitäten auf aktuellen Stand und bereits allgemein anerkannten Stand wissenschaftlicher Erkenntnisse zu den "K-Vitaminen" aufmerksam machen. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.


    Diese Informationen kann jemand nutzen für sich oder auch nicht ! Es ist jeder einzelnen Person überlassen was er für sich und/oder die Menschen tut, die in seiner unmittelbaren Nähe sind.


    Ich frage mich wirklich, weshalb Du immer wieder "persönlich wirst" ?


    Diskutiere schlicht sachlich und akzeptiere unterschiedliche Ansichten. Es verlangt keiner, dass Du "andere Ansichten" teilst.


    Respektiere sie und respektiere andere Menschen. Das würde einer sachlichen und fachlichen Diskussion sehr dienlich sein !


    Gruß


    Herbert

    ...


    HVK1 und Iso - schlagt euch nicht die Köpfe ein. Man(n) muß das denn immer sein.


    Jeder hat eine andere Meinung und eine andere Ansichtsweise warum - weshalb er hier im Forum schreibt. Vielleicht sollte ich meine noch einmal überdenken.


    Nun zum Ausgangs-Thread:


    Ich verstehe es ehrlich gesagt auch nicht und kann mich Wasseronkel nur anschließen - warum so viele - mittlerweile junge Menschen Betablocker verschrieben bekommen. Was machen diese im hohen Alter.


    Hast du mal deine Schilddrüse überprüfen lassen??? Auch die kann ein Auslöser für eine hohe Pulsrequenz sein.

    Ja, die wurde schon x-mal getestet. Die Werte sind immer erhöht, aber nicht so, dass man was machen müsste. Die Werte gehen immer höher und, dass lässt mir in der Hinsicht auch keine Ruhe. Würde lieber Hormone schlucken als B-Blocker. Habe in der letzten Zeit ständig schweißausbrüche sobald ich nur etwas mehr mache, habe ständig hunger (bin nicht schwanger) und warme Räume vertrage ich auch nicht so gut. Alles ein wenig merkwürdig, da es bei mir nicht besser sondern schlimmer wird. Hab ab der nächsten Woche meine eigene Wohnung und da hab ich mittlerweile richtig bammel vor.

    Hört sich jetzt vielleicht dumm an, aber kann es die Physche sein??? Auch das kann den Puls hochjagen, für Schweißausbrüche sorgen etc. Möglich ist alles. Machst du dir große Angst wg. der eigenen Wohnung??? Ist es vielleicht die Nervösität vor dem abendlichen oder bzw. nächtlichen Alleinesein???