Hypoproteinämie und Hypoalbuminämie

    Hallo,


    ich bekam heute die Ergebnisse meines Termines beim Nephrologen.


    Festgestellt wurde eine Hypoproteinämie und Hypoalbuminämie im Blut.


    Wenn ich das richtig verstanden habe,bedeutet dies schlicht Eiweißmangel.Kann ich ernährungstechnisch etwas dagegen tun?


    LG Carmen

  • 18 Antworten

    Hallo Seanet7or,


    danke für die Antwort.Ich hatte zwar vor einem Monat,warscheinlich aufgrund eines Magen-Darminfektes,ein akutes Nierenversagen,aber jetzt ist laut Aussage des Nephrologen nicht die Niere die Ursache.


    Ich bin aufgrund rechtsseitigen Lendenschmerzen und zur Abklärung von Ödemen an Beinen,Händen und im Gesicht/Lippen/Augen zu ihm gegangen.Er sagte,diese Ödeme würden von dem Eiweißmangel kommen.


    Gibt es noch andere Ursachen?Müßte ich das weiter abklären lassen?


    LG Carmen

    Hallo Seanet7or,


    ich hoffe,das sind die richtigen Werte.Sie waren alle normal.


    Kreatinin - 53µmol/l


    Harnsäure - 4,7mg/dl


    Harnstoff - 2,50mmol/l


    Urinwerte habe ich nicht.Es steht zwar hier auf dem Zettel unter Urin


    QE


    Alb.i.U. Mik.Alb.i.U.


    Alb.i.U. Mik.Alb.i.U. <20,0mg/l


    aber keine Werte dahinter.Deshalb denke ich,dass das auch in Ordnung war.


    Als Epikrise steht: Eine renale Genese der Ödeme kann definitiv ausgeschlossen werden.Auffällig ist aber eine Hypoproteinämie und auch eine Hypoalbuminämie,die die Ödeme erklären könnten.


    LG Carmen

    Hallo Agnes,

    Zitat

    Das Albumin sinkt bei vielen schweren akuten Erkrankungen. Ist es seitdem nicht besser geworden?

    Meinst Du die Nierengeschichte?


    Das Albumin wurde da nicht gemessen,aber das Gesamteiweiß war völlig normal.So wie bisher immer.Es ist jetzt das erste Mal zu niedrig.


    LG Carmen

    Hallo,


    ich weiß nicht so recht,was ich mit oben genanntem Befund anfangen soll,was er für mich bedeutet.Kann man denn eine solche Hypoproteinämie und Hypoalbuminämie nicht vielleicht auch einfach mal so haben,oder muß da immer eine akute Erkrankung dahinterstecken?


    Kann es nicht sein,das sich das einfach von selbst wieder gibt?


    LG Carmen

    Zitat

    Kann es nicht sein,das sich das einfach von selbst wieder gibt?

    Kann schon sein. Ich hatte auch schon mal eine zeitlang eine Hypoalbuminaemie, das war als ich ständig Probleme mit dem Darm hatte (Divertikulitis, Colitis). Irgendwann, als es mir dann vom Darm endlich besser ging, hat sich das dann wieder normalisiert.

    Hallo Schneehexe,


    hattest Du da auch so dicke Hände und Schwellungen im Gesicht,besonders morgens?


    Hat es mit der Behandlung nachgelassen?


    Ich habe auch schon daran gedacht,das es vom Durchfall kommt,aber warum jetzt und bisher war immer alles okay?Der Durchfall hat ja sogar etwas nachgelassen.


    Was ich auch nicht verstehe,wenn dieser Mangel durch den Flüssigkeitsverlust aufgrund des Durchfalls kommt,warum waren obige Werte völlig normal,als bei dem Nierenversagen eine Exikose festgestellt wurde?Da hatte ich doch einen noch viel größeren Flüssigkeitsverlust.


    LG Carmen

    Zitat

    Hat es mit der Behandlung nachgelassen?

    Ich hatte deswegen keine spezielle Behandlung.

    Zitat

    Du da auch so dicke Hände und Schwellungen im Gesicht,besonders morgens?

    Nein, ich habe und hatte nur zeitweise etwas Wassereinlagerungen i. d. Beinen.

    Zitat

    Ich habe auch schon daran gedacht,das es vom Durchfall kommt,aber warum jetzt und bisher war immer alles okay?

    Durchfälle habe ich auch jetzt immer wieder mal, aber damals hatte ich ja eine Entzündung im Darm.


    Ob und wie das evtl. zusammenhängt kann ich dir nicht sagen. Ich wollte dir mit meiner Antwort nur mitteilen, dass ich auch schon mal eine Hypoalbuminaemie hatte die dann wieder weg war.


    Ich würde das einfach mal im Auge behalten (macht doch sicher dein Arzt) und wenn es nicht schlechter wird abwarten.

    Hallo Schneehexe,


    danke für Deine Antwort. @:)


    Vielleicht gibt sich das dann bei mir auch von selbst wieder. ":/ Ich hoffe es.

    Zitat

    Ich würde das einfach mal im Auge behalten (macht doch sicher dein Arzt)

    Zum Nephrologen muß ich nicht nochmal.Vielleicht kontrolliert es ja meine Hausärztin nochmal. ???


    Es ist immer alles von der Mastozytose,damit muß ich halt zurecht kommen.Meine Blutwerte waren vorher aber,bis auf die Entzündungswerte,in Ordnung und jetzt Anämie,Hypo....... u.s.w.


    Mich beeinträchtigen vor allem die Ödeme in den Händen.Abgesehen davon das es weh tut,kann ich nicht richtig greifen,lasse viel fallen.Morgens ist es am schlimmsten.


    http://www.bilder-hochladen.net/files/g63r-5-jpg.html


    http://www.bilder-hochladen.net/files/g63r-4-jpg.html


    Ich wäre dankbar,wenn ich etwas dagegen tun könnte,hatte jetzt die Hoffnung,man kann diese Hypoproteinämie behandeln und die Ödeme bessern sich. ???


    LG Carmen