• Immer wieder erhöhter CRP Wert trotz Antibiotika

    Hallo Ihr Lieben, würde wieder mal einen Rat brauchen weil ich mir momentan echt viele Sorgen wegen meiner Gesundheit mache. Vor 2 Wochen am Sonntag bekam ich ein engegefühl in der Brust, Husten, Halsschmerzen und erhöhte Temperatur. habe daraufhin meinen Arzt angerufen der meinte das dies möglicherweise Covid-19 sein könnte da die Symptome passen. nach…
  • 137 Antworten
    Linkesbein schrieb:

    Was meinst du mit „du habest evtl. eine schlimme übersehene Krankheit“?

    Deine Worte:

    Linkesbein schrieb:

    ich habe nun total Angst das ich mit 24 vielleicht Krebs habe da dort auch der CRP Wert erhöht sein kann...


    Linkesbein schrieb:

    Als 1 Antibiotikum hatte ich eines für 6 Tage, das zweite war auch für 6 Tage und als drittes bekam ich jetzt ein 3 Tages Antibiotikum.

    Das geht aber trotzdem nicht auf. Und welcher Arzt gibt bei einem harmlosen Wert von 1.1 3 verschiedene AB innerhalb von 2 Wochen?!


    Ne du, an der Gschicht stimmt was nicht und ich bin hier raus.


    Was würde es mir bringen wenn ich hier lügen würde? Ich bin momentan verzweifelt und hoffe auf nen guten Rat.
    Bin gerade bei meinen Eltern, zuhause kann ich dir dann gerne die Namen der Antibiotika senden.


    Lg.

    chi schrieb:

    Alter, warum die tausend Untersuchungen in den letzten Monaten?

    weil es mir in letzter Zeit so schlecht ging und mein Arzt mir die Überweisungen zu den ganzen Untersuchungen gegeben hat.

    Man muss hier, denke ich, zwei Sachen voneinander trennen. Das akute Problem mit Halsweh und co und eben das, was der TE vorher schon an Symptomen hatte.

    Fizzlypuzzly schrieb:
    Hyazynthe schrieb:

    Es wurde nach dem CRP Wert gefragt, nicht nach dessen Differenzierungen. Schau dir einmal die Normwerte, Springer Verlag, CRP Werte, Diagnostik und Therapie an. Fachbuch für Ärzte.

    Sowas zum Beispiel. Was meinst Du denn wie viele von den User*innen mit dieser Info etwas anfangen können?

    Es wäre oder dürfte für dich doch kein Problem sein, es allgemeinverständlich zu erläutern. Damit nimmt man hier die User*innen mit, ohne ihnen iwelche Fachbücher unter die Nase zu reiben.

    Das was sie schreibt ist zusaetzlich auch noch unsinn, anstatt sich einfach mal die iegene Unwissenheit einzugestehen (was normal und menschlich ist, ein arzt kann nicht alles Wissen) werden hier jetzt verzweifelte Rueckzugsgefechte gestartet um bloss nicht das Gesicht zu verlieren...

    Also ich war gestern nochmal beim HNO - bis auf minimale vergrößerte Mandeln hat alles gepasst.


    Seit 2 Tagen bin ich auch Antibiotikum-FREI und hab derzeit kein Fieber mehr.


    Es geht mir schon bisschen besser jedoch habe ich noch immer Probleme mit der Atmung... habe auch schmerzen im hinteren Brustkorb und deswegen morgen noch den letzten Arzttermin und zwar beim Lungenarzt

    Linkesbein schrieb:

    Also ich war gestern nochmal beim HNO - bis auf minimale vergrößerte Mandeln hat alles gepasst.


    Seit 2 Tagen bin ich auch Antibiotikum-FREI und hab derzeit kein Fieber mehr.


    Es geht mir schon bisschen besser jedoch habe ich noch immer Probleme mit der Atmung... habe auch schmerzen im hinteren Brustkorb und deswegen morgen noch den letzten Arzttermin und zwar beim Lungenarzt

    Das sind doch schon mal gute Nachrichten. Der Pulmologe wird auf jeden Fall einen Lungenfunktionstest durchführen. Weiterhin gute Besserung!

    Fizzlypuzzly schrieb:

    Wurden denn weitere Untersuchungen angeregt? Wurde das negative im Blutbefund besprochen?


    Da mein negativer COVID-19 Test 2 Wochen aus ist und der Arzt sicher gehe will das ich auch jetzt noch negativ bin da die Symptome passen wurde nach der Blutabnahme ein Abstrich gemacht und ich wurde bis morgen auf heim-Quarantäne geschickt bis das Ergebnis vorliegt.


    Ich wurde danach nur angerufen das der Kreatinin wert zu hoch ist und weitere Abklärung nötig ist, erstmal aber der covid Test bis morgen abgewartet wird

    Linkesbein schrieb:

    Ich wurde danach nur angerufen das der Kreatinin wert zu hoch ist und weitere Abklärung nötig ist, erstmal aber der covid Test bis morgen abgewartet wird

    Ok. Wurde dir auch gesagt, an wen Du dich zur weiteren Abklärung wenden sollst?

    Fizzlypuzzly schrieb:
    Linkesbein schrieb:

    Ich wurde danach nur angerufen das der Kreatinin wert zu hoch ist und weitere Abklärung nötig ist, erstmal aber der covid Test bis morgen abgewartet wird

    Ok. Wurde dir auch gesagt, an wen Du dich zur weiteren Abklärung wenden sollst?


    Nein. Mir wurde nur gesagt das mich der selbe Arzt morgen Vormittag nochmal anruft wegen dem Covid Test und mit mir dann die weiteren Maßnahmen bespricht. Das ist auch das was mich so nervös macht weil ich nicht weiß was los ist... :/

    Linkesbein schrieb:

    Nein. Mir wurde nur gesagt das mich der selbe Arzt morgen Vormittag nochmal anruft wegen dem Covid Test und mit mir dann die weiteren Maßnahmen bespricht. Das ist auch das was mich so nervös macht weil ich nicht weiß was los ist... :/

    Ok. Du kannst auch nicht wissen was los ist und die Ärzte können "nur" aufgrund eines erhöhten Kreatinin Wertes ja auch noch keine endgültige Aussage treffen. Da wirst Du dich in Geduld üben müssen, bis alle evtl erforderlichen Untersuchungen erfolgt sind.


    Erhöhte Werte bedeuten nicht automatisch, lebensgefährlich erkrankt zu sein. Da solltest Du nun wirklich mal von weg kommen. Erhöhte Werte können ganz banale Störungen sein, die man auch durch eine vernünftige Ernährung schon wieder in den Griff bekommen kann. Oder auch ganz alleine dadurch, das man sich wieder von dem eigenen aufgebautem Stress verabschiedet.


    Hier mal ein Link zur Info, in dem auch beschrieben wird das es harmlosere Ursachen geben kann.

    Und bevor die Ärzte keine klare Aussage treffen können, solltest Du dich nun wirklich mal von jeder bis dahin unbegründeten Angst verabschieden.


    https://www.med1.de/forum/blut…ge/immer-wieder-erhoehter

    Linkesbein schrieb:

    War heute im Krankenhaus wegen den erhöhten CRP wert.

    Das positive ist das meine Entzündungswerte wieder normal sind, das negative das leider im Blutbefund was anderes gefunden wurde was mir jetzt sogar noch mehr Sorgen macht :/


    https://www.med1.de/forum/nier…tID=25770046#post25770046

    Weißt du vielleicht, wie hoch der Kreatinin Wert war? Das Kreatinin ist ein Nierenwert. Eine Erhöhung dessen kann auf eine Nierenerkrankung hinweisen, muß aber nicht. Trinkst du genug? Wenn nicht, kann eine Erhöhung des Wertes davon kommen. Es müßte auch noch das Kreatinin im 24 Stunden Sammelurin bestimmt werden. Zu COVID 19, noch ist ja nicht bestimmt, ob der PCR Test positiv ist. Melde dich bitte morgen noch einmal. Gute Nacht!

    Fizzlypuzzly schrieb:
    Linkesbein schrieb:

    Ich wurde danach nur angerufen das der Kreatinin wert zu hoch ist und weitere Abklärung nötig ist, erstmal aber der covid Test bis morgen abgewartet wird

    Ok. Wurde dir auch gesagt, an wen Du dich zur weiteren Abklärung wenden sollst?

    Neuer Thread, ist im medizinischen Bereich tätig. Vera.....können wir uns selbst. Viele Grüße.