hallo halli iher lieben !

    @ ceb

    eigentlich bin ich ja schon froh darüber, müde zu sein ... wenn ich mir vorstelle wie das früher war... Müde genug war ich und bin doch nicht ins Bett weil ich nicht einschlief...


    Dann saß ich hier nachts bis 2 - 3 - 4 Uhr rum und war natürlich morgens entsprechend fertig....


    Und heute kann ich endlich mal wie ein Normaler Mensch schlafen.


    Naja... durch die Herzerkrankung bin ich auch nicht mehr sooo belastbar wie ich das vorher empfunden hatte. Ich denke, daß mir daher auch meine Arbeit im Kindergarten mehr zu schaffen macht als früher (mehr ist der Streß ja nicht geworden).


    Aber um 22 Uhr darf man auch ansonsten als "normaler Arbeitnehmer" müde sein ;-) oder etwa nich ?


    Heut bin ich auch müde... aber ... ich hab zu viel gegessen - und ihr wißt ja "müd und satt wie schön is datt" ;-D


    *:) schwirr aber dennoch hier bißchen rum

    Ich messe ja momentan donnerstags und montags und hatte Do 2,1 und Mo 2,4 INR.


    Ich hatte ja um 1/4 erhöht, weil ich auf 1,8 runter gefallen bin. Aber letzte Woche habe ich weniger Vitamin K reiches gegessen. Gestern allerdings 2 kleine Stücke Leber und Zwiebeln dazu. Also lass ich es erst mal dabei :)z und messe Do wieder.


    Ich hoffe mal, ich bekomme die Teststreifen ohne Probleme nach ??? Ich meine mein Arzt hätte was von einer begrenzten Anzahl gesagt ??? 100 Stück/ahr ???

    ceb, ich habe keine ahnung ob es ne begrenzung gib...hatten ja auch hier das thema schon öfters...


    meine lieblingskollegin ist von ihrem papa wieder da, der hatte nen schlaganfall von ner gehirnblutung...irgendwie geht mir das echt nah...(kenne ihn auch)...und naja, er hatte 2 thrombosen, durfte m absetzen mit dem hinweis es könnte ja immer wieder kommen, deshalb hat er m nicht abgesetzt und dadurch dann das:(v und ach weiß auch nicht..ist doch alles doof :-(:-/

    So, ich kann Euch auch was dazu erzählen.....


    Erst mal wäre es wichtig zu wissen warum jemand seinen INR oder Quik Wert mit Medikamenten wie Macrumar oder Falithrom beeinflussen muß.


    Ich selbst habe eine Endokarditis durchgemacht und daraus als Folge eine künstliche Aorthenklappe erhalten. Somit muß eine Thrombose wirksam verhindert werden, sonst wars daß... Meine Werte liegen zwischen 2,5-3,5.


    Und je nachdem was ich esse ( Vitamin K ) verändert sich dieser Wert. Ich messe diesen selbst einmal pro Woche mit einem kleinen aber tollen Gerät, daß Ihr sicher auch kennt.


    Ich habe vor einigen Wochen eine weitere OP gehabt. Also mußte ich 10 Tage vor der OP die Tabletten absetzen. Das war sehr interessant, weil ich mitbekommen habe wie lange die Tabletten weiter wirken. Und so dauert es auch seine Zeit bis diese danach wieder den geforderten Wert erreichen. Sehr viel wichtiger ist aber vor der OP den Ärzten zu sagen daß der INR-Wert nochmal überprüft wird! Wurde bei mir vergessen.


    Ich kenne mich mitlerweile recht gut aus mit dem Medikament, bin aber kein Arzt !!

    Na dann willkommen in unserer Runde.


    Wenn du magst kannst du dich ja beteiligen, wir wissen auch alle recht gut mit unserer Selbsttestung umzugehen.


    Im Februar ist er schon ein Jahr alt unser Block und es ist fast immer einer hier, wenn mal Probleme auftauchen, oder auch mal ein Neuling reinschaut und ne Frage hat.