Danke! @:)

    Zitat

    Du warst aber lange weg oder?

    2 Wochen, aber in der letzten Woche vor'm Urlaub war viel zu tun, da konnte ich nicht


    mal eben hier reinschlüpfen...


    Hmmmm ja, hab ich gelesen mit dem INR :-/


    Geht mir langsam total auf den Zeiger das ewige hin und her.


    Von einem Wert 2,x träume ich... zzz


    Naja, ich hab ja schon 3 1/2 Monate rum. :)D

    ...was ich nur meine, was willst du tun mit der Diagnose, wenn noch nichts vorgefallen ist. Man macht sich doch nur verrückt und vielleicht ist es besser man weiß es nicht und begibt sich ganz unvoreingenommen in eine Schwangerschaft. Vielleicht waren deine Schwangerschaften deshalb so unproblematisch und warum sollte es bei deiner Tochter nicht so sein.


    Heparin oder sowas wird ja soviel ich weiß nicht "nur" so verschrieben. Oder ist das bei dieser Krankheit anders? Bekommt man dann vorher was ???


    Versucht da ruhig dran zu gehen, vielleicht verlaufen Schw.en bei deiner Tochter so wie bei dir, davon würde ich versuchen auszugehen :)^


    Also meine Schwester hat beschlossen sich nicht testen zu lassen, sie versucht vorsorglich etwas danach zu leben, dass sich es haben könnte und fertig. Denn machen kannst du eh nichts, wenn du es hast, nur vorbeugen, Gewicht, Rauchen....die ganze Serie :)z

    @ Noraia

    Ich für mich habe mich keinesfalls dagegen entschieden. Vor einigen Jahren noch wusste man ja nichts von irgendwelchen Faktoren. Und wieviele Frauen hatten oder haben den Faktor V ohne davon zu wissen? Und wieviele davon werden schwanger und haben gänz und gar unkomplizierte Schwangerschaften? Meine Freundin besispielsweise hat auch Faktor V, war schwanger und hat nicht mal Heparin gespritzt. Schwangerschaft war vollkommen i.O. und Kid kam kerngesund auf die Welt.


    Wenn der Vater keinen der Faktoren hat, besteht ja eine 75% Chance, dass das Kind keinen Faktor vererbt bekommt.


    Oder fragst du eher wegen Risiken während der Schwangerschaft

    @ Sunny

    also ich habe mich mal grob über die Risiken während der Schwangerschaft informiert.


    Von wegen höheres Risiko für Fehlgeburten usw.


    Und auch, dass man währenddessen Heparin spritzen soll (muss).


    Aber das ist eine Überlegung, die mir schon die ganze Zeit im Kopf rum geht.


    Also seit der 2. TVT und der Marcumar-Behandlung.


    Ich meine, das ist ein ungelegtes Ei weil ich ja erst noch zum Hämatologen muss wg.


    der evtl. Feststellung einer Krankheit.


    Erschwerend kommt hinzu, dass es sein kann, dass mein Freund ebenfalls eine Erbkrankheit hat (ich komm nicht auf den Namen)... auch er wurde noch nicht getestet.


    Ganz ehrlich - das würde mir die Entscheidung schon sehr schwer machen.

    Ja das mit der Kinderlosigkeit ist ne feuchte Angelegenheit:°(:°(:°( Jede Mutter ach jede Schwangere bringt dich mit ihrem blosen ANblich zum :°(:°(:°( War schlimm, aber nun bin ich 49 und möglich wärs immer noch, aber ist auch vorbei das Thema. Obwohl ich immer noch etwas neidisch werde, wenn ich von geplanten Sch.ten höre :)z

    Guten Morgen,


    bin auch wieder da :)D


    Mein Chef ist heut nicht da, bin ganz allein im Büro... zzz


    Und noch vor dem ersten Kaffee schon auf 180, weil mich vorhin so ein junger


    Schnösel angemacht hat, was mir den einfallen würde, auf dem letzten freien Parkplatz zu parken...


    ...öh hallo, auf den Schildern steht Mitarbeiter und wenn ich hier arbeite parke ich auch hier!


    *da könnt ich... >:(*

    ...na da haben wir uns ja ALLE nur knapp verpasst :=o *:)


    Ach Leute, schön, dass ihr alle (?) Jobs habt, ich bin schon wieder auf Arbeitssuche und es ist nur Mist im Internet und in den Zeitungsanzeigen. Ich werde morgen mal in die Stadt gehen, vielleicht kann ich ja in dem ein oder anderen Geschäften was erreihen. Jetzt vor WEIHNACHTEN :)^;-):-D;-D