Ist mein Blutdruck in Ordnung? Wie wichtig ist der untere Wert?

    Guten Tag,


    leider bekomme ich auf meinen Hauptbeitrag keine Antworten. Eventuell zu komplex und keiner weiß eine Antwort. Wie dem auch sei:


    Mein Blutdruck liegt meist bei ungefähr 120 zu 60 ab und zu auch 50.


    Wie wichtig ist der untere Wert? Muss ich mir dabei Sorgen machen und kann das mein Herz irgendwie schwächen?


    Grüße

  • 9 Antworten
    Matthi123 schrieb:

    Mein Blutdruck liegt meist bei ungefähr 120 zu 60 ab und zu auch 50.


    Wie wichtig ist der untere Wert? Muss ich mir dabei Sorgen machen und kann das mein Herz irgendwie schwächen?

    Hallo Matthi123,


    als ich in deinem Alter war, hatte ich ebenfalls einen Blutdruck von 110:50. Manchmal lag er sogar nur bei 95:47.

    Ich wüsste wirklich nicht, was daran ungesund sein sollte. Ab und an war mir mal schwummrig-schwindelig; besonders wenn ich aus der Hocke oder vom Stuhl aufstand.


    Aber wie kommst du darauf, die niedrige Diastole könnte dein Herz schwächen?

    Wie alt bist du denn?

    Ich habe auch oft einen niedrigen unteren Wert.

    120 zu 60 ist allerdings völlig in Ordnung, auch laut Blutdrucktabelle.

    Aber vielleich meldet sich hier ja noch jemand zu Wort.

    Ein niedriger Blutdruck ist im Gegensatz zu Bluthochdruck ,gesund .... Hat mir der Arzt gesagt

    Ich lieg trotz Übergewicht auch bei 110/60

    Eine Blutdruckamplitude, also die Differenz zwischen beiden Werten, von 40 wird als optimal angesehen. Aber bis 65 gilt noch als optimal. Werte bis 75 als nur leicht erhöht.

    Deine Werte 120 zu 60 sind also okay. Sollte es häufiger zu Werten mit höherer Blutdruckamplitude kommen wie 130 zu 50 oder so, würde ich das sicherheitshalber beim Arzt abklären lassen...nur damit du beruhigt sein kannst.

    EdenRose schrieb:

    Eine Blutdruckamplitude, also die Differenz zwischen beiden Werten, von 40 wird als optimal angesehen. Aber bis 65 gilt noch als optimal. Werte bis 75 als nur leicht erhöht.

    Deine Werte 120 zu 60 sind also okay. Sollte es häufiger zu Werten mit höherer Blutdruckamplitude kommen wie 130 zu 50 oder so, würde ich das sicherheitshalber beim Arzt abklären lassen...nur damit du beruhigt sein kannst.

    Was bedeutet denn so etwas?

    Es kann mehrere Ursachen für eine hohe Blutdruckamplitude geben. Wie zum Beispiel Hyperthyreose oder Aorteninsuffizenz.

    Ein erhöhter Wert kann mit einem erhöhten Risiko für kardiovaskuläre Erkrankungen einhergehen. Aber damit sind nicht Werte wie 120/60 gemeint.

    EdenRose schrieb:

    Es kann mehrere Ursachen für eine hohe Blutdruckamplitude geben. Wie zum Beispiel Hyperthyreose oder Aorteninsuffizenz.

    Ein erhöhter Wert kann mit einem erhöhten Risiko für kardiovaskuläre Erkrankungen einhergehen. Aber damit sind nicht Werte wie 120/60 gemeint.

    Das ist ja gut zu wissen. Aber mein Wert liegt immer so um die 50. Also 110 zu 60 ist mein durchschnittlicher, normaler Blutdruckwert. Bei Aufregung gibt es natürlich Abweichungen nach oben. Bei Unwohlsein auch mal nach unten. Wir sind ja Menschen und keine Maschinen.

    EdenRose schrieb:

    Eine Blutdruckamplitude, also die Differenz zwischen beiden Werten, von 40 wird als optimal angesehen. Aber bis 65 gilt noch als optimal. Werte bis 75 als nur leicht erhöht.

    Deine Werte 120 zu 60 sind also okay. Sollte es häufiger zu Werten mit höherer Blutdruckamplitude kommen wie 130 zu 50 oder so, würde ich das sicherheitshalber beim Arzt abklären lassen...nur damit du beruhigt sein kannst.

    Und warum ist dann ein Wert von 120/80 normal ,wenn 75 schon erhöht ist ? ":/

  • Hyperion

    Hat den Titel des Themas von „Ist mein Blutdruck inordnung? Wie wichtig ist der untere Wert?“ zu „Ist mein Blutdruck in Ordnung? Wie wichtig ist der untere Wert?“ geändert.