Lieber Jürgen,


    bitte sei mal ein wenig "egoistischer"... Wenn es Dir gut tut, hier zu schreiben, dann denke nicht an die Angstler, die das lesen könnten und dann noch mehr Angst haben. Ich denke da genauso wie Cinderella. Diese Angstler haben die Chance durch Therapie wieder gesund zu werden. Diese Chance hast Du höchstwahrscheinlich nicht mehr.


    Dass Deine Tochter allmählich versteht, "freut" mich. Freuen ist ein blödes Wort, aber ich weiss, dass Dir das gut tut. Und das ist schön.

    Zitat

    Meine Herzprobleme werde ich erstmal nicht mehr beachten.Auch die im Raum stehende Ablation wegen des VHF in Bad Qeynhausen lege ich erst mal auf eis. Ich möchte nicht die begrenzte zeit die man noch hat nicht noch mit den Behandlungen anderer Baustellen vertun.

    So würde ich auch handeln, Jürgen.

    Zitat

    Wenn es mir wegen der Krebserkrankung schlechter geht und merke es läuft nicht mehr lange gut darf ich dir dann eine PN senden?.

    Du kannst mich JEDERZEIT per PN konktaktieren, egal wann, ob jetzt oder später, wann auch immer. Mein Angebot steht.

    Zitat

    Es tat mir immer gut wenn ich hier bei euch über meine Ängste schreiben durfte. Ihr wart mein ganzer halt den ich in der schweren zeit hatte. Und ihr seit es immer noch .Wenn es mir mal seelisch und Psychisch sehr schlecht geht darf ich mich dann hier weiter ausjammern?.

    Ich würde das an Deiner Stelle nicht abbrechen oder unterbrechen. Jeder, der hier liest, tut das freiwillig und wenn er da Schlüsse draus zieht, die der Schreiber nicht gewollt hat, ist das das Problem des Lesers.


    Du könntest aber, wenn Du willst, über jeden Beitrag einen Satz wie "* Achtung, Thema Krankheit/Sterben/Tod, könnte triggern *" oder so schreiben. Wer dann liest, der weiss, dass es hart ist. Und weisst Du, die Angstler finden überall ihre "angstfördernden Themen", das Internet ist voll davon... Ich jedenfalls finde es nicht richtig, dass ein schwerstkranker Mensch hier aus Rücksicht auf die Angstler schweigt.

    Zitat

    Nur schade das ich keinen von euch helfen kann.

    In gewisser Weise hilfst Du uns, Jürgen, denn Du machst durchaus eine Entwicklung durch. Und aus dieser Entwicklung können auch wir selbst lernen.


    Ich war übrigens auch heute auf einem Weihnachtsmarkt, der aber etwas enttäuschend war...


    Mir geht es nicht besser, aber auch nicht schlechter, das ist ja schon mal viel. Das neue Medikament nehme ich erst einmal nicht. Es ist bei Menschen mit koronarer Herzkrankheit und gutartiger Prostatavergrösserung kontraindiziert. Und der Arzt WEISS, dass ich beides habe und verschreibt es mir trotzdem. Ich habe das leider erst hier zuhause im Beipackzettel gesehen. Das ärgert mich sehr, und ich habe einen erneuten Termin Anfang Januar. Da gibt es dann Ärger und möglicherweise muss ich mir einen neuen Pulmologen suchen, aber das lasse ich nicht mit mir machen. Mitte dieser Woche habe ich einen Termin bei meiner Hausärztin, mit der bespreche ich das auch.


    Liebe Grüsse, ich hoffe, Deine Stunden mit Michael waren gut.


    Cha-Tu

    Lieber Cha-Tu , Cinderella Und Zapperlott

    Zitat

    Falls möglich, bitte nicht schweigen... Das ist zu grosse Rücksichtnahme...

    Lieber Cha-Tu ich werde nicht schweigen . Aber ich werde mich etwas wegen den Angstlern etwas zurück halten. Ich werde mich später noch mal melden und auf eure schreiben antworten. Ich bin gerade dabei mit mir selbst klar zukommen . Es ist alles so schwer für mich. Bitte sei nicht böse wenn ich nicht ausführlich auf deine Fragen antworte. Das gleiche gilt für die liebe Cinderella. Für mich stellt sich jetzt die Frage ob ich alles so weiter laufen lasse ohne dieses Mistzeug von Medi und über kurz oder lang sterben werde mit einigermaßen Lebensqualität oder mit diesen Medi ein paar Monate wenn überhaupt länger zu leben mit sehr stark eingeschränkter Lebensqualität. Ich habe viel zu verlieren das weiß ich. Alles was ich liebe. Das ist für mich keine leichte entscheidung. Ich wünsche mir das das nie jemand anderes durch machen muss. Es ist so schwer und Traurig.


    Mein Bummel mit Michael über den Weihnachtsmarkt war toll. Wir haben uns sehr intensiv unterhalten. Er ging sehr auf meine Gefühle und Ängste ein. Er hat mir sehr geholfen. Für mich war er und ist er wichtig das mir endlich mal jemand zuhört und versucht zu verstehen.


    Ich denke er versteht mich mit meinen Ängsten deshalb weil er seinen jüngeren Bruder auch durch Krebs verloren hat. Bitte seid nicht böse wenn ich mich jetzt erst mal ein paar Tage zurück ziehe um eine Entscheidung zu treffen. Melde mich aber sofort zurück wenn ich deine oder eure Hilfe brauche. :)_ Wenn ich darf.


    Hallo Zapperlott


    Schön dich kennen zulernen.


    Danke für deine lieben Worte.


    Liebe Grüsse an alle


    Jürgen


    PS. Lieber Cha-Tu ich schicke dir Morgen eine PN .Wenn ich mich nicht mehr innerhalb zwei Wochen melden sollte rufe bitte diese Nummer an.


    Danke

    Hallo lieber Jürgen *:)


    ich hoffe sehr, es geht Dir den Umständen entsprechend "gut"? Bin in Gedanken immer bei Dir.


    Dass Deine Frau alles abblockt, kann ich von ihrer Seite her verstehen. Wenn mein Mann so krank wie Du wäre, könnte ich es nicht ertragen, ich würde mir eine Schutzmauer bauen um nicht selbst zusammenzubrechen, würde ganz "stark" sein und immer optimistisch. Aber ich glaube, sie trägt auch schwer an Deiner Krankheit. Das ist aber nur von meiner Seite gesehen.


    Dir und Deiner Familie einen schönen, ruhigen 2. Advent und :)* :)* :)*


    Liebe Grüße


    gesternwars

    Lieber Cha-Tu


    Vielen vielen Dank für dein PN und Mail's


    Was macht die Miese Erkältung?. Ich hoffe du kommst wieder gut da hinter und ohne bleibenen schäden. Überall wo mann hinkommt ist jemand erkältet. Und was machendeine Blutwerte? Wenn ich richtig gelesen habe warst du doch zur Blutabnahme?.


    Ich schrieb ja das ich nichts mehr unternehmen wollte was dem Krebs betrifft. Aber als mein Sonnenschein sagte " OPA komme bald in die Schule. Ist aber noch 3 Jahre hin. Machst du ein Foto von mir und der Schultüte? " da wußte ich das ich so lange wie möglich weiter leben muß. Also werde ich jetzt am Freitag mit dem Erlotinib (Tacerva) anfangen. Die NW werden wohl schlimm. Manche überleben diese nicht mal. Aber ich denke mir jetzt das ich es für die Kinder und Enkel versuchen muß. Sterbe ich während der Behandlung gut dann hab ich es wenigstens versucht.Es wird ein schwerer und einsamer Kampf . Ich werde wohl all meine Reserven und Kräfte mobilisieren müssen. Naja ganz einsam nicht. Freund Michael unterstützt mich doch sehr. Und ihr seit auch noch da. Alleine du und die anderen User hier geben mir Kraft.Jeder neue Tag den ich in die leuchtenden Augen meiner Enkel schauen kann sollte und ist ein Sieg für mich. Wenn ich jetzt noch diese Sch.. Angst besser kontrollieren könnte. Die zieht mich doch immer wieder runter. Michael sagte egal du kannst immer wieder unten sein,du musst nur wieder hoch kommen. Ich habe irgendwann mal einen Spruch gelesen ich weiß nicht mehr wo ist lange her. Wende dein Gesicht der Sonne zu. Dann fallen die Schatten hinter dich. Ich sehe das so in meiner Situation. Sieh nur ein Ziel und das heißt leb solange wie es eben geht und lass alles andere hinter dir. Wird ein schwerer weg. Endweder mach ich ihn mir schwer oder ich mach mir den letzten weg so leicht wie möglich. Ich hab mich für das letztere entschieden. Wenn mir die Angst kein Strich durch die Rechnung macht. Oder die Depri.


    Ach Cha-Tu es handelt sich bei diesen Medi um keine Chemo.


    Erlotinib ist ein Tyrosinkinase-Hemmer, der zu einer Blockade des Tumor-Zellwachstums führen kann. Indem Erlotinib die Tyrosinkinaseaktivität innerhalb der Zelle blockiert, verhindert es die Signalübertragung über den, für das Zellwachstum wichtigen Wachstumsfaktor HER1 .


    Das zeug ist nur da um eine verlängerung des Lebens zu bewirken. Irgendwann wirkt auch das nicht mehr. Laut Studie soll das Progresive freie Überleben 10,5 Monate sein.


    Aber das vergess ich jetzt erstmal.


    Die schmerzen beim Atmen im Rücken linke Lunge werden auch stärker. Auch in der linken Nierengegend. Auf der linken seite liegen ist auch nicht mehr. Tut saumäßig weh. Du wirst wohl recht haben das es der Pleuraerguss ist und ich ihn Punktieren lassen muß. Er wird wohl so auf die Lunge drücken da er wieder voll Flüssigkeit ist Das muß wohl raus. Rufe morgen in der Klinik beim Onkologen an . Werde wohl dann gleich antanzen können.


    So das war verdammt lang geworden. Entschuldige bitte. Jetzt muß ich mich noch bei den anderen bedanken für die lieben PN die sie mir schickten.


    Liebe Grüsse


    Jürgen


    PS.Danke noch mal für deine hilfe und lieben Worte.

    Liebe Cinderella, Thya ,Zapperlott und Gesternwars


    Ich möchte euch allen ganz herzlich danken für eure lieben aufmunternden Worte. Und für die lieben PN's . Ihr alle helft mir sehr in dieser schweren zeit. Ich wünschte auch ich könnte euch wenigstens ein bischen helfen. Ich werde mich mal durch eure Fäden lesen worum es bei euch euch lieben geht. Vielleicht kann ich ja doch helfen oder zumindest ein Ratschlag rüber kommen lassen. Kann ja sein das ich die ein oder andere Erfahrung die ihr durch gemacht habt mal selbst erlebt habe. Vielleicht kann ich euch etwas helfen.


    Bitte seit nicht böse das ich erstmal nicht detaliert auf eure schreiben antworte. Aber das wesentliche hab ich Cha-Tu oben geschrieben. Was anderes hätte ich euch allen auch nicht berichten können.


    Liebe liebe Grüsse an euch alle. Und allen noch einen besinnlichen beschwerde armes 2 Advent.


    Jürgen

    Lieber Jürgen,


    schön, von dir zu lesen! :-)


    Du hast eine Entscheidung getroffen wegen des Erlotinibs und das ist gut so. Ich drücke dir ganz kräftig die Daumen, dass es dir hilft und dass sich die Nebenwirkungen wirklich in Grenzen halten werden. Es muss ja nicht bei jedem so schlimm kommen. Insgesamt lese ich bei dir raus, dass du wieder mehr Kraft hast, und das freut mich für dich!


    Wende dein Gesicht der Sonne zu. Dann fallen die Schatten hinter dich ist ein sehr weiser Spruch.


    Alles Liebe,


    Cinderella

    Lieber Jürgen,


    danke für Deine Erklärung. Ich kenne mich bei Chemos und der medizinischen Behandlung von Krebs ja gar nicht aus. Auch als ich meinen Freund T. in seinen letzten Jahren begleitet habe, habe ich mich mehr um seine Seele als um seine medizinische Behandlung gekümmert. Manches weiss ich zwar, aber ich bin da "Laie". Fast möchte ich sagen, Gottseidank, dass ich das alles in Bezug auf meine Person bisher nicht wissen musste...


    Ja, ich denke, es war die richtige Entscheidung, für Deinen Enkel zu kämpfen. Wie ich ja schon schrieb, manchmal braucht man so etwas, dass man nicht nur für sich kämpft, sondern für einen anderen. Das schafft oft ganz starke Energien.


    Mehr geht heute morgen nicht, die Erkältung hat mich voll im Griff, mein Hirn ist "leer".


    Liebe Grüsse


    Cha-Tu

    Guten morgen lieber Cha-tu


    Antworte dir mal sehr früh weil ich beschlossen habe ein paar Stunden zu arbeiten. Ich muss mal wieder raus und es lenkt mich ab. Mein Kreislauf wird es mir hoffentlich danken. Den ganzen Tag zu hause und nichts tun ist ja auch Gift für's Herz. Habe wieder angefangen Rad zu fahren. Gestern waren es 7 Kilometer. Werde mich aber wieder steigern. Das tut der Lunge gut.Das Herz raste danach mit 175 Schlägen. Aber es muss sich ja erst wieder an die Belastung gewöhnen. Auch ein paar ES sind dabei. Aber die stören mich nicht mehr weil ich denen keine Beachtung mehr schenke. Die sind da also leb mit ihnen. Solange sie nicht meine VHF auslösen sind sie mir egal geworden.


    Wegen dem Pleuraerguss ruf ich im laufe des Tages in der Klinik an. Mit dem absaugen werden hoffentlich meine schmerzen etwas besser und ich kann wieder besser durchatmen.

    Zitat

    Mehr geht heute morgen nicht, die Erkältung hat mich voll im Griff, mein Hirn ist "leer".

    Oh Mann lieber Cha-Tu dann leg dich ins Bett und schon dich. Nicht das du noch irgendwelche Komplikationen von der Erkältung bekommst. Du bist ja durch deine Erkrankungen für sowas gefährdet. Also ab ins Bett und Schonung. Hast du Medis dafür?.


    Mein Opa gab mir immer ein Glas Heisses Bier und dann ins Bett. Ich war zwar davon sehr am schwitzen aber da kam der ganze Mist raus.Hat meist geholfen.


    Ich wünsche dir von Herzen gute Besserung.


    Liebe Grüsse


    Jürgen