Kaliumwerte leicht erhöht.

    Hi.


    Ich esse sehr kaloriumreich: viel Obst, Gemüse, Vollkorngetreide, Nüsse, Samen, bin schlank, treibe viel Sport.


    In einer Blutuntersuchung waren meine Kaliumwerte allerdings leichtb erhöht: 5.2 mmol/dl(normbereich ist 3.5-5.1).


    Allerdings sind meine Nierenwerte ideal, also deutet nichts auf eine Niereninsuffienz hin. Alle anderen Werte sind auch ideal.


    Muss man sich da Sorgen machen, bzw sollte man kaliumärmere Kost essen, oder ist das unbedenklich?

  • 8 Antworten

    Wenn das Kalium nur ein bisschen hoch ist, musst du dir keine Sorgen machen, wenn man bedenkt, dass


    - du kaliumreich isst


    - und das Kalium gerne mal alleine durch eine etwas längere Stauung am Arm erhöht ist oder weil z. B. das Röhrchen Erschütterungen ausgesetzt war und ein paar Zellen darin kaputt gegangen sind.

    Danke für die schnelle Antworten.


    Das Blut habe ich in einem Labor in Köln abnehmen lassen, die nur Blutabnahme machen. Die


    Auswertung findet in einem Laor in Leverkusen statt.


    Hinzu kam, dass die Labormitarbeiterin auffällig gestresst war und recht hektisch agierte,


    aber das fiel mir nur am Rande auf.

    Achso, eränzend wollte ich schreiben, dass der Grund der Abnahme war, dass ich jährlich auf eigener Faust einen Vitamin D3 Test machen lasse. Da ich mich zur Zeit sehr pflanzenreich/obstreich ernähre, und zusätzlich sehr fettarm und so gut wie keine tiersichen Produkte esse, habe ich in einem Leber und Nierenwerte testen lassen, da oft behauptet wird zu viel Obst sei ungesund.


    Leber-, Nieren-, Cholesterin- und Blutzuckerwerte waren aber alle sehr gut. Blutzuckerwert(Glucose) war 64 mg/dl.

    In den meisten Fällen ist nicht das Kalium zu hoch sondern die Blutabnahme war nicht optimal. Zu sehr gequetscht etc. Das Serum ist dann hämolytisch, unbrauchbar, macht nen hohen Kaliumwert.


    Kontrolle. WAhrscheinlich ist es dann normal. Stinknormal.


    Sonst hätten alle Obst und Gesundesser ja erhöhte Kaliumwerte....

    Leicht erhöhte Kaliumwerte sind nicht relevant. Lies hier mal nach was die Höhe des Wertes beeinflussen kann.


    Störfaktoren:


    - Lange Venenstauung, starkes Beklopfen der Vene, ebenso wie starken Sog bei der Entnahme meiden! (führen zur Hämolyse)


    - Lagerung des Vollblutes länger als 2-4 h führt zu einer Erhöhung des Kaliumwertes, die Proben sollten innerhalb einer Stunde zentrifugiert und abgesert werden.

    hi dein kalium wert ist um 0,1 mmol/dl erhöht. wenn du bei google books mal hyperkaliämie eingibst, findest du schnell auch medizinische lehrbücher in denen du den wert zusammen mit deiner gesunden niere nach 5 minuten suchen und lesen einordnen kannst (auch durch einfaches rechnen - 2% erhöhung zum oberen referenzwert von 5,1mmol/dl). ich denke dann wirst du beruhigt sein, dass alles bei dir in ordnung ist und es keinen grund zur beunruhigung gibt.


    gruß