Kalte Hände (und Füße)

    Hallo erstmal.


    Kurz zu mir: Ich bin ein 17 Jahre alter Junge. Um die 1,78cm groß und 60-65kg schwer.


    Mein Problem betrifft mich seit ca. 2 Jahren. Kalte Hände. Ich weiß nicht mehr genau wann oder wie es kam, aber es war irgendwann einfach da.


    Ich habe bis heute nicht das Problem gefunden. Auch war ich schon in unzähligen Foren unterwegs zu dem Thema. Keine Lösung gefunden. Es nervt einfach nur noch.


    Ich habe immer kalte Hände und auch kalte Füße, aber bei den Füßen ist das nicht so ausgeprägt. Meine Hände haben dann immer eine leichte lila Verfärbung. Wenn ich draußen bei Kälte unterwegs bin, verstärkt sich die Verfärbung. Im Vergleich zu meinen warmen Händen sind meine Adern bei kalten unnormal dünn.


    Damals vor der J2 wurde mir Blut abgenommen vom Arm. Ich habe es ja dann selber gesehen. Mein Blut kommt wunderbar bis zum Arm, aber bei den Händen scheitert es dann.


    Mein Arzt sagte damals bei der J2, es läge wahrscheinlich an meinem Gewicht. Ich bin knapp über dem Untergewicht. BMI war glaube ich 19-20 oder so. Jedenfalls knapp über Untergewicht und das obwohl ich eine Fressmaschine bin, ich sags euch.


    Ich habe das Gefühl meine Hände brauchen "Starthilfe" um warm zu werden. Meine Hände werden bei folgenden "Starthilfen" warm:


    ● Wenn ich im Sommer in der Sonne bei 25° oder wärmer sitze. Oder mich bewege.

    ● Im Bett

    ● Wenn ich mich anstrenge oder viel mit den Händen mache.

    ● Im Wohnzimmer unter einer Decke, dauert aber ein bisschen bis sich die Hände erwärmen.

    ● Manchmal auch, wenn in der Wohnung eine warme Temperatur herrscht.


    Ansonsten habe ich immer kalte Hände und es ist ätzend. Bei Muskeln würde ich mich etwas unterm Durchschnitt einordnen. Also ich habe schon welche.


    Ich habe kein Raynoud Syndrom. Meine Hände schmerzen nicht und Finger laufen nicht weiß an, nur kalte Hände.


    Mein Handy kann ja Puls messen (S10). Wenn ich warme Hände habe liegt er bei 60-70. Und bei kalten Händen erkennt er keinen Puls. Irgendwie logisch, wenn kaum Blut durchfließt, aber trotzdem.


    Ich hoffe ihr könnt mir helfen, warum ich kalte Hände habe. Aber bitte keine Tipps, wie Handschuhe oder warm anziehen. Das hilft meistens nicht. Wechselbäder hatten auch keinen Erfolg.


    Beste Grüße

  • 12 Antworten

    Hallo ich fang mal an: Schilddrüse ? Wurde die mal überprüft ? "Fressen" und Fast-Untergewicht k ö n n t e auf Überfunktion hindeuten.

    Silbermondauge schrieb:

    Hallo ich fang mal an: Schilddrüse ? Wurde die mal überprüft ? "Fressen" und Fast-Untergewicht k ö n n t e auf Überfunktion hindeuten.

    Fressen war vielleicht übertrieben, aber ich esse schon mehr als viele andere. Schilddrüse wurde noch nicht gecheckt. Werde ich wohl mal machen müssen. Danke dir.

    Scorpion19 schrieb:

    hast du einen tiefen Blutdruck? Das kann auch kalte Hände und Füsse verursachen.

    Weiß ich nicht. Vor einem Halben Jahr war ich bei der J2. Bei der Voruntersuchung hatten die meinen Blutdruck gemessen am Arm. 120/80 meinten die. Wie gesagt bis zum Arm läuft alles einwandfrei.

    MaxHiHa schrieb:

    Hi Marvin!

    Habe genau das selbe Problem und weiß auch nicht warum...

    LG

    Hi Max,


    Ja das ist echt nervig, besonders jetzt wo der Winter naht. Vorallem jeder den ich seh, ob in der Schule oder in der Stadt, hat warme Hände. Zumindest haben sie alle keine verfärbten Hände wie ich.


    Ich suche auch heute noch nach dem Problem. Bist du auch 17?


    Beste Grüße

    • Neu

    Hi Marvin,

    Ja es nervt irgendwie richtig.... Nein bin etwas älter als du 23.
    Verfärbt sind meine Hände glaube ich auch nicht.... achte da nicht so drauf.
    Wie sind Sie verfärbt? Blau?!


    Beste Grüße!

    • Neu

    Hi Max,


    Geh mal für 1 minute raus und gucke wie sich deine Hände verhalten. Bleiben sie warm, werden sie kalt? Behalten sie ihre Hautfarbe oder schwankt sie zu blau lila?


    Würde ich jetzt 1 minute rausgehen, wären meine Hände wieder kalt und aus einer Mischung aus Blau & lila verfärbt. Und das fällt halt sofort auf, weil die Hände normal nicht so verfärbt sind. Deswegen habe ich meine Hände auch meist in der Jackentasche. Wenn ich meine Hände aber hochhalte bleiben sie kalt, bekommen aber wieder normale Hautfarbe.


    Bisher habe ich eigentlich kaum nach der Ursache für meine ständig kalten Hände gesucht. Besonders jemandem die Hand geben ist unangenehm. Ich hoffe es hört so schnell wie möglich auf. Aber es wird wahrscheinlich irgendeine Erkrankung dahinterstecken.


    Beste Grüße

    • Neu


    Hi Marvin!

    Meine Hände verfärben sich nicht. Weder blau noch eine andere Farbe.
    Das ist bei mir eher sporadisch. Einmal normal Warme Hände und manchmal einfach kalt.. Ist seit ca. 1 Jahr so. Kann mir nicht vorstellen das hier irgendwas krankhaft ist.
    Hände geben nervt echt wenn man immer so kalte Hände hat. Aber zur Corona Zeiten eh nicht so wichtig. :)

    Positiv denken - wird schon nix sein.
    Mein Arzt meinte es wäre alles i.O. War erst vor 2 Monaten beim Arzt deswegen.
    Auch alle Blutwerte waren OK. Leichter Eisenmangel wurde festgestellt. Nach Eiseneinnahme wurde es bei mir gefühlt besser.
    Das könnte auch die Ursache sein wenn deine Hände öfter kalt sind. Ev. mal testen lassen.

    glg ! :)


    • Neu

    Ja ich hoffe es ist nix, bei mir wurde auch noch nichts festgestellt. Wie gesagt der Arzt meinte damals es liegt an meinem geringen Gewicht. Wird aber mal wieder Zeit für nen Termin.

    • Neu

    Dann frage ich mich trotzdem, wieso sich meine Hände verfärben und deine nicht?


    Ich vermute mal das durchschnittliche Männer in unserer Größe um die 80 Kg wiegen. 10-15 Kg machen schon einiges aus. Ich trainiere jetzt auch ein bisschen Zuhause um Muskeln aufzubauen und hoffe das hilft. Muskeln schaffen ja bekanntlich Wärme.


    Und ein eventuelles Eisenproblem werde ich dann wohl mal beim Arzt ansprechen und mich generell einfach mal durchchecken lassen. Schilddrüsenunterfunktion kann sowas ja auch verursachen.


    Habe noch ein paar Fragen: Du hast geschrieben nach Eiseneinnahme wurde es dir gefühlt besser.


    Was nimmst du? (Kenne mich kaum mit Medikamenten aus)

    Nimmst du es noch heute?

    Wie gut hat es deinem Körper geholfen, besonders deinen Händen?


    Beste Grüße