Hm. Irgendwie kann ich mit "Doppelschlag" eh nicht so viel anfangen.


    Also was ich kenne und was meines Wissens auch normal ist:


    - ein Zwischenschlag nach dem regulären Schlag, empfinde ich als "Blitz" oder "Zucken", ist die unangenehmere von beiden Varianten


    - ein Zwischenschlag nach dem regulären Schlag, nach dem der nächste reguläre Schlag ausfäll ("kompensatorische Pause"?), der darauf folgende ist dafür umso stärker, der "Kanonenschlag", Grund dafür ist das das Herz sich während der längeren Pause halt stärker mit Blut gefüllt hat


    Beides ist normal und nicht gefährlich. Hast Du noch andere Varianten?

    ich glaubeee, das die zweite variante passen würde bin mir aber nicht so sicher durchs lese, mir fällts es ja schon "sprach mäßig" schwer es zu beschreiben ;-D


    also meist ist es so, BUM..kurze pause..."kanonenschlag"BUM BUM....normal weiter , oje :=o ;-D ;-D

    also normal wäre


    (nBUM=normaler Schlag, eBUM=schwach oder gar nicht wahrnehmbare Extrasystole, EBUM=stark wahrnehmbare Extrasystole, NBUM=Kanonenschlag, p=Pause)


    Variante 1:


    nBUM nBUM EBUM nBUM nNUM


    Variante 2:


    nBum nBum eBum p NBUM nBum nBum


    :D

    ;-D ;-D


    ja genau die variante 2 müsste eigentlich hinkommen ]:D


    nur manschmal ist halt so 4-5 nBUM schläge aber diese kräftigen puls schläge und dann ein doppelschlag und danach gehts eigentlich wieder normaler


    aber habe (glaube ich) noch nicht gehabt das der puls nach einem doppelschlag anfängt zu rasen oder so

    Hallo Krankhaft69,


    habe grade gelesen das du heute beim Kardiologen warst ... Na siehste ist nix schlimmes rausgekommen... Hätte mich auch gewundert.. Ich hoffe für dich das wenn du dann mal noch das Langzeit EKG hattest und die Auswertung dazu das auch alles harmlos ist und das du dann beruhigt bist. Unser Herz ist keine Maschine die immer rund läuft... Das habe auch ich mittlerweile kapiert auch wenns schwerfällt und auch ich habe die Hand noch oft am Puls... Ich will und kann mir aber davon nicht mein Leben kaputt machen lassen. Ich habe bis zu 5000 Extrasystolen am tag und das schon länger und ich lebe noch.. Nerven tun die mich auch... Auch ich habe Phasen wo ich nicht aus dem Haus will mir alles zu viel ist.. aber bitte lass dir davon nicht dein Leben kaputt machen...

    erstma danke an jan für das geschriebene mit dir tut gut mit jemand über sowas zu texten :)


    und danke flocke für deinen text, ich hoffe auch nach dem langzeit ekg das ich trotz den (problemen) mal abschalten kann vom herz auch wenn ich es so empfinde.


    der arzt sagte mir noch sport würde gut wirken bei doppelschlägen , aber finde hilft nur wärend dem sport.


    komisch ist das z.b. im internet sachen stehen wie, sowas könnte auch durch nervenreizungen usw. ausgelöst werden also wirbelsäule usw. aber der arzt guckte nur bissi komisch und meinte NAJAA...quasi schon aber dann hätte man auch rückenbeschwerden....


    naja mal sehn morgen ruf ich mal einen internisten an für ein LZ-EKG und frage auch gleich für ein belastungs ekg nach einfach als check-up also damit ich mir sicher gehn kann das bei sport die belastungs gränze für mich wäre oder ob ich probleme bekomme bei sehr starker anstrengung.

    Freut mich :).


    Aber das Belastungs-Ekg.. Stirnrunzel. Ein LZ-EKG noch, ok, aber dann reicht auch, oder? Akzeptier doch mal das Du gesund bist. Ein Belastungs-EKG würde ich nur machen wenn beim Sport auch wirklich Beschwerden auftreten. Mann, Du bist 28, und alles ist ok.. Wann soll denn mal gut sein? Wenn Du wirklich die Segel in Richtung "Herzneurose" hisst, wird Dich kein Arzt der Welt mehr beruhigen können, und auch wenn man völlig gesund ist, kann man IMMER irgendwelche Herz-Missempfindungen haben.. willst Du Dich davon jedes mal verrückt machen lassen?


    Das ganze ist zum grössten Teil keine Herz-Storung, sondern eine Herz-Wahrnehmungs-Störung, das muss man sich immer wieder klar machen. Und all die Nerven im Brustraum verlaufen, bevor sie ins Rückenmark treffen, durch kleine Löcher in den Wirbeln, und wenn da was bisschen verrutscht ist, kann das halt zu Nervenirritationen kommen, die einem ALLES vorgaukeln können, was man auch tatsächlich real empfinden kann (weil alle Empfindungen durch diese Nervenbahnen geleitet werden).


    Vielleicht hilft dieser Aspekt etwas..

    hast aufjedenfall recht jan, ich trainier einfach mal unter voller belastung also was die lunge halt auch mit macht ;-) und passiert nix brauch ich ja kein belastungs ekg, das langzeit ekg mach ich aber aufjedenfall ma das die ärzte mir sagen ob das harmlose sind und wieviele dabei raus gekommen sind, leider hab ich einen termin zu machen heute um 10min verpasst, naja morgen :)

    wollt auch eben schreiben :)


    ach einfach nur genial wie so oft....internist zwar wenig kommunikation aber egal wenigstens gab er mir ohne diskussion direkt das 24std ekg was ich grade anhabe, das geniale dran ist, das ich BIS JETZ keinen der doppelschläge merkte die mir bissi angst machen und auch bis jetz nicht diese starken langsamen puls schläge !


    egal was ich mache alles wirkt heute normal ich provozierte sogar indem ich mich seitlich rechts lag wo die meisten passieren NIX nicht mal einer sagte HALLO, unglaublich! ]:D


    das einzigste was mich etwas mehr nervt als das nichtvorhandensein der doppelschläge ist das ich die ergebnisse erst in 3 wochen bekomme weil die in urlaub gehn

    Angina Pectoris anfang oder eher was anderes ?

    [Dieser Beitrag war ursprünglich der Beginn eines eigenständigen Fadens]


    Hi,


    wollte mal wieder was nachfragen und zwar,


    mein herz wurde ja eigentlich komplett untersucht also, ruhe ekg, belastungs ekg, herzultraschall, vor knapp 2 jahren auch herz ct , blutbild usw.


    aber merke seid neusten was komisches, wenn ich fahrradfahre, fitness mache , treppensteige usw. ist alles ok , keine beschwerden oder sonst was.


    aber habe jetz schon 2 mal ein merkwürdiges beklemmendes gefühl im brustkorb bekommen, heute kam es z.b. als ich eine kühltruhe 4stockwerke runtergetragen habe und sie abstellte danach kam das gefühl im brustkorb.


    in danach fahrrad gefahren um mich noch mehr zu belasten ob es wieder kommt, aber kam nicht.


    dieses selbe gefühl bekam ich mal als ich auf xbox kinect mit meiner freundinn ein sport spiel, spielte.


    würde es so beschreiben wie, ein innerliches druck und beklemmendes gefühl im brustkorb was nach dieser (anstrengung) nach ca. 30-50sek abklingt.


    könnte es trotz den untersuchungen eine art angina pectoris sein ? oder eher kondition, überanstrengung , rücken, muskeln ?


    in 28 & männlich.


    Lg

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Wenn die Beschwerden nicht während der Belastung auftreten, sondern nach schwerem Heben u.ä., so wie Du es schilderst ist es, zumal bei Deinem jugendlichen Alter, ziemlich sicher ein Problem des Bewegungsapparates, z.B. der Wirbelsäule, oder auch eine Blockierung der Rippen-Brustbein-Verbindungen. Die ganzen umfangreichen Untersuchungen belegen ja auch, das das Herz i.O. ist. Allerdings – warum ist denn das alles gemacht worden? Gab es irgendeinen konkreten Verdacht? Oder – hast Du vielleicht doch eine Angststörung und beobachtest Dich einfach viel zu sehr selbst?