komisches Gefühl hinter dem brustbein

    Hallo,


    ich bitte hier um Hilfe da ich nicht mehr weiter weiß.


    Ich War vor 3 wochen bei meinem Hausarzt da ich immer schmerzen beim schlucken hatte hinter dem brustbein.Er meinte es sei eine Speiseröhrenentzündun .hat mir pantoprazol 40 mg 2x1 am tag verordnet.


    Diese habe ich auch immer brav genommen die Beschwerden wurden besser und verschwanden dann für 3.Tage.


    Dann wurde es aber wieder schlimmer obwohl ich keine schmerzen mehr beim schlucken habe habe ich jetzt so ein komisches Gefühl hinter dem brustbein mal mehr mal weniger stark.Und auch schmerzen im rücken vor allem zwischen den schulter blättern kommen auch hinzu.


    Ich hoffe es kann mir hier jemand helfen wo ähnliches oder sogar das gleiche hat bzw.hatte und auch für Ratschläge und jeder andere Hilfe bin ich dankbar.

  • 358 Antworten

    Das habe ich gemacht magenspieglung ist am 5 April leider immer noch starke Schmerzen hinter dem brustbein und zur Zeit vor allem im rücken.


    Hat sonst jemand eine Idee ich habe die schmerzen den ganzen tag und habe angst das es ein Tumor sein könnte.


    kann mir bitte jemand weiter helfen

    Selbst wenn ich exakt dasselbe gehabt hätte, müssen die Schmerzen nicht exakt gleich sein. Eine Beschreibung meiner Beschwerden wird dir also nicht weiterhelfen. Auch müssen die Ursachen bei uns nicht die gleichen sein.


    Ich habe damals ebenfalls Pantoprazol bekommen, dadurch lag mir das Essen allerdings nur noch wie ein Stein im Magen. Daher hab ich es nach wenigen Tagen abgesetzt. Da sich meine Beschwerden verschlimmert haben, habe ich nun auch einen Termin beim Gastroenterologen.

    Naja also laut Arzt habe ich auch eine speiseröhrenentzündung und dann wäre es das gleiche.


    Darum intresiert mich das bei dir auch seid wann hast du deine Beschwerden?


    Und wann hast du einen Termin


    hast du ständig diese Schmerzen oder nur ab und an


    Entschuldige die vielen Fragen nur habe ich Angst das es was schlimmes ist


    Danke für deine hilfe

    Ich halte von den Protonenpumpenhemmern nicht besonders viel. Werden wie Bonbons auf Verdacht verschrieben, sind aber alles andere als harmlos. Würde mich auch nicht wundern, wenn meine jahrelangen Probleme davon kommen, aber das ist ein anderes Thema.


    Hast du es denn mal mit Bullrich-Salz probiert? Würde ich aber nicht als Dauerlösung sehen, nur zum testen. Eventuell kannst du ja auch mal den Test damit machen, ob du zu wenig Magensäure hast und das die Ursache deiner Beschwerden ist, aber das dürfte während der Einnahme von ppi nicht sinnvoll sein. Ich vermute vor der Spiegelung sollst du die eh absetzen oder? Nicht wundern, wenn es dann kurzzeitig noch schlechter wird, dein Körper überkompensiert dann mit der Magensäureproduktion.


    Wenn es dir nicht hilft solltest du jedenfalls schleunigst mit deinem Arzt sprechen, ob du sie nicht besser absetzen solltest.


    Entstehen die Schmerzen und das Drücken eventuell nachts? Hats du Übergewicht? Trinkst du abends Alkohol/isst fett?


    Ansonsten würde ich erstmal das Ergebnis der Spiegelung abwarten. Würde mal von den Symptomen auf eine kleine Hernie, eventuell mit Magenschleimhautentzündung tippen, also nichts wildes und durchaus behandelbar.

    Hallo und danke


    Von absetzten hat keiner was zu mir gesagt.Bullrich salzen habe ich noch nicht versucht,welches meinst du da gibt es ja glaube mehrere.


    Alkohol Trinke ich selten und wenn dann auch nur 1-2Bier einmal die Woche.Fettes essen gibt es schon hier und da und habe auch Übergewicht. Muss oft aufstoßen da aber meist nur Luft und habe täglich Blähungen und einen hellen Stuhl.


    Aber bei einer hernie müssten die ppi doch auch helfen oder?