Komisches Herzverhalten, ist das normal oder spinne ich?

    Hallo Leute,


    habe sehr komisches Herzverhalten in letzter Zeit, aber am besten schreibe ich erstmal ein wenig über meine Person und meinen Hintergrund.


    Ich habe studiert bis letzten Dezember und immer viel Stress dabei gehabt. Habe auch regelmäßig und mal mehr (2 Bier + 2 Schnäppse) mal weniger (1-2 Biere) Alkohol zu mir genommen während dieser Zeit. Habe mich dann im Dezember dazu entschieden es abzubrechen und mir eine Arbeitsstelle zu suchen. Das hat auch Ende Januar geklappt, hatte aber in dieser Zeit auch wieder Sorgen und Ängste (was wenn ich nichts finde? was wenn ich arbeitslos werde?), mehr noch als während des Studiums. Habe nach meiner Zusage meine ALkoholkonsum auf 0 reduziert und auch mein Stresslevel muss ziemlich abgesackt sein (hoffe ich zumindest). Habe mich aber kaum bewegt oder betätigt in dieser Zeit da ich nur mit Bewerbungen beschäftigt war.


    Das führt mich zu meiner Symptomatik. Ich hatte sonst immer einen Ruhepuls im 70er Bereich, seit 2 Wochen jedoch ist mein Ruhepuls auf niedrig 60 gefallen und sogar teilweise auf 57 morgens oder Abends. Auch bei meinem Blutdruck sieht es nicht besser aus, der ist sehr niedrig in Ruhe (10X zu 6X). Bei Belastungen habe ich nun ein sehr wechselhaftes Bild. Ich habe teilweise wenn ich einkaufen oder spazieren gehe sehr schnelle Pulswerte, über 120, mir wird dann auch schnell unwohl, manchmal komme ich auch leicht aus der Puste. Teilweise ist mein Puls aber auch bei gleicher Belastung sehr niedrig, vllt im 80er Bereich, aber auch dann fühle ich mich nicht wohl, habe dann mit schlimmer Müdigkeit zu kämpfen. wann das eine oder das andere auftritt kann ich beim besten Willen nicht sagen, das ist total unterschiedlich. Was mir noch aufgefallen ist, wenn ich mich nach Belastung hinsetze fällt mein Puls sehr rapide auf seinen Ruhewert zurück, vllt nach höchstens einer Minute.


    Auch meine Hände und Füße schwitzen in letzter Zeit sehr und sind auch meistens kalt (laufen aber nicht blau an). Jedes frische paar Socken riecht am Abend als würde ich es schon 3 Tage am Stück tragen. Das trat auch mit meiner restlichen Problematik zusammen auf.


    Natürlich war ich mit meinen Beschwerden schon bei einem Arzt. Der hat ein Ruhe EKG und ein Herzultraschall veranlasst, beides war unauffällig. Ggf. wollte er noch ein Langzeit EKG mit mir machen, da ich aber seit Anfang Februar meine neue Arbeitsstelle bezogen habe bin ich etwas gehemmt gleich in den ersten Wochen nen halben Tag Urlaub zu nehmen.


    Habe auch selbst mal einen Schellong Test (http://de.wikipedia.org/wiki/Schellong-Test) an mir durchgeführt gestern Abend. Im Liegen das alte Lied, 106 zu 62, Puls 70. Direkt nach dem Aufstehen dann 160 zu 90, Puls 99.


    Das selbe heute morgen nach dem Schlaf. Im Bett wieder 105 zu 61, Puls 68. Dann direkt nach dem Aufstehen 138 zu 79, Puls 140 (!).


    Jetzt mache ich mir natürlich Sorgen, denn wohl fühle ich mich nicht in dieser Situation. Mein Arzt meinte es würde an der Stressphase liegen und an meiner 2 Monatigen Phase in der ich mich so wenig bewegt habe. Er sieht es so dass ich viel Kondition eingebüßt hätte und einfach sehr untrainiert bin.


    Ich selbst mache mir leider andere Gedanken, da hilft es auch nix dass ich meiner Freundin so oft beim Lernen ihres Medizin Studiums helfen musste, denn leider kann ich mich noch an vieles erinnern. Ich weiss z.B. dass meine Symptome auf eine Herzinsuffizienz deuten könnten (auch das Schwitzen z.B.), versuche mich aber zu beruhigen da Ruhe EKG und Ultraschall unauffällig waren.


    Ich will jetzt natürlich keine Ferndiagnose, aber es würde schon gut tun, wenn mir jmd helfen könnte und mich ggf. etwas beruhigen könnte :°(

  • 24 Antworten
    Zitat

    Ich weiss z.B. dass meine Symptome auf eine Herzinsuffizienz deuten könnten (auch das Schwitzen z.B.)

    Nein.


    Bei einer Herzschwäche würden nicht nur Füße und Hände schwitzen, sondern du würdest am ganzen Körper schwitzen.


    Die Blutdruck- und Pulswerte halte ich auch nicht für bedenklich. Im Gegenteil, den dein Körper reagiert gut auf Veränderungen. Du schreibst ja, das zb. der Puls, in Ruhe, nach einer Minute wieder auf seinen Ausgangswert geht. Das wäre bei einer Herzschwäche nie der Fall.

    Zitat

    Das selbe heute morgen nach dem Schlaf. Im Bett wieder 105 zu 61, Puls 68. Dann direkt nach dem Aufstehen 138 zu 79, Puls 140 (!).

    Auch hier würde ich sagen, dass alles normal ist. Das ist ganz normal, dass die Werte nach dem Schlafen hoch gehen, damit du überhaupt in Schwung kommst. Die 140 Schläge hören sich viel an, werden aber wahrscheinlich gar nicht stimmen. Der Wert kommt doch bestimmt von dem Blutdruckmessgerät, oder?


    Das Gerät misst aber keine Minute durch, sondern nur 15-30 Sekunden und rechnet dann hoch. Das heisst, im ersten Moment ist der Puls natürlich hoch, wird sich aber im Laufe einer Minute beruhigen. Wenn er die ersten 15 Sekunden zb. bei 35 Schlägen liegt, kann er die letzten 15 Sekunden einer Minute bei ca. 25 Schlägen liegen, welche das Messgerät aber nicht mehr in seine Berechnung mit einbezieht. Würde es dies tun, dann kommen dann keine 140 Schläge mehr dabei heraus, sondern nur noch 100-120 Schläge.


    Dein Arzt hat wohl schon recht, dass deine etwas normal hohen Pulswerte und deine Kurzatmigkeit, daher kommen, dass du untrainiert bist.


    Wahrscheinlich spielt eine seelische Anspannung (durch den neuen Job) auch eine kleine Rolle.

    Zitat

    Ggf. wollte er noch ein Langzeit EKG mit mir machen, da ich aber seit Anfang Februar meine neue Arbeitsstelle bezogen habe bin ich etwas gehemmt gleich in den ersten Wochen nen halben Tag Urlaub zu nehmen.

    Weshalb Urlaub?


    Du bekommst das EKG morgens angelegt und kannst, bzw. sollst dann damit auf die Arbeit.

    Dann kommst du halt eine Stunde später auf die Arbeit und machst dann abends länger, wenn dies möglich ist.


    Das Langzeit-EKG würde ich an deiner Stelle schon machen lassen. Nicht weil ich denke das du etwas hast, sondern damit du Gewissheit bekommst, dass du keine Probleme mit dem Herz hast.

    Hallo!


    Hast Du schon mehr in Erfahrung bringen können?


    Mir gehts ähnlich – kalte Hände und Füße, Ruhepuls um 60-65.


    Ausserdem schwankt er leicht – wenn ich mit der Hand messe, mal schnell, mal langsamer.


    Die Pulsuhr zeigt Werte zwischen 60 und 67 an, die Zahl schwankt auch innerhalb von 20sec (ist das normal)?


    Gerade 61 Schläge gemessen, 10sec darauf 68?


    Nur das Schwitzen wär mir jetzt noch nicht aufgefallen...


    Gelegentlich ist mir leicht schwindlig.


    Ich hab z.B das Problem, dass ich den ganzen Tag einen niedrigeren Puls habe, wenn ich dann eine


    Präsentation abhalten muss, beginnt mein Herz kräftig und schnell zu schlagen.


    Es wurde mir bereits ein paar Mal gesagt, dass ich irgendwie nervös wirke.


    Wenn einem das Herz bis zum Halse schlägt, auch kein Wunder :=o


    Freue mich auf eine Antwort!

    Zitat

    Ich hab z.B das Problem, dass ich den ganzen Tag einen niedrigeren Puls habe, wenn ich dann eine


    Präsentation abhalten muss, beginnt mein Herz kräftig und schnell zu schlagen.


    Es wurde mir bereits ein paar Mal gesagt, dass ich irgendwie nervös wirke.

    Das ist wohl ganz normales Lampenfieber, oder?

    Also für mich klöingt es eher danach, als wenn du einfach keine Kondition hast. Dass nachts der Blutdruck und Puls runter gehen ist normal und gesund. Wenn du dann aufstehst, dann kann es natürlöich bei manchen Leuten zu orthostatischen Symptomen kommen. Lass mal ein Blutbild anfertigen und fange an einen Sport zu treiben, der dir Ausdauer und Kondition wiederbringt. Ich denke auch,d ass es dir dann besser gehen würde. Einen Puls von 60 stufe ich noch in den normalen Bereich ein und ist nichts worum man sich Sorgen machen müsste.


    Bei einer Herzinsuffizienzt hättest du noch eine Menge anderer Symptome. Du packst dir ein Symptom raus und ordnest das einer Erkrankung zu, die einen weitaus komplexeren Symptombereich hat. Das ist nicht zielführend und macht dich nur verrückt.


    Aber leider ist dieses Verhalten wohl Gang und Gäbe, ich lese das häufig hier.

    Daran hab ich auch schon gedacht – aber ich geh die Woche 3x schwimmen und durchschnittlich 1-2x ins Fitnessstudio...


    Hab heut Blutdruck gemessen – 145/90 – 65


    Bin da durch meine Eltern ziemlich vorbelastet.


    Aber so hoch mit 23?


    Abgesehen davon – das Internet bietet ja geradezu eine fruchtbare Ebene für die wildesten Spekulationen.


    Auch wenn ich so ein realitätsbezogener Mensch bin, bin ich hinsichtlich meiner Gesundheit leicht für Schwarzseherei zu haben :(v


    Da morgen sowieso ein Besuch beim Onkel Doktor ansteht, werd ichs mir einfahc wieder einmal schriftlich geben lassen, dass mir nix fehlt.


    Wir werdens sehen – hoffentlich nimmt der Doc dem alten Schwarzseher den Wind aus den Segeln ;-D

    Zitat

    Teilweise ist mein Puls aber auch bei gleicher Belastung sehr niedrig, vllt im 80er Bereich, aber auch dann fühle ich mich nicht wohl, habe dann mit schlimmer Müdigkeit zu kämpfen.

    Kann es sein, das es dir psychisch nicht gut geht?

    Hi,


    ich hatte die selben Probleme wie du


    Ich halte mich kurz zu hoher Blutdruck


    EKG,Röntgen das Gesamte Programm


    nichts zu finden


    Da hat mir der Arzt ein Medikament verschrieben Bisohexal danach war alle gut Blutdruck normal


    keine Müdigkeit mehr

    So, komme grade vom Doc.


    Ich glaube, ich kann mich im Hypochonder-Faden zum Thema "Angst ums Herz" melden.


    Mein Blutdruck geht lt. Doktor OK, EKG unauffällig, keine komischen Nebengeräusche.


    Und solange solche Pulsschwankungen, kalte Hände, Füße und Co nicht bei Belastung auftreten, muss man sich


    eher um seine Haltung als um sein Herz Sorgen machen.


    Mir hat er geraten, den Besuch im Fitnessstudio gegen ein weiteres Mal Schwimmen einzutauschen.


    Vielleicht hats dir ja geholfen...


    Aber einfach mal zum Hausarzt schaun – beruhigt ungemein :)^

    Was ist denn mit Schilddrüse, wurde die getestet? Kannn auch erhöhten BD mit latent niedriger Pulsfrequenz auslösen. Lass mal die fT4 und fT3, sowie TSH, TPO-AK, TAK und TRAK bestimmen. (TRAK wäre nicht ganz so wichtig, weil es eher Unterfunktionssymptome sind als Überfunktionssymptome und der TRAK eigentlich nur bei Basedowlern erhöht ist)

    Ach Mensch, ich komm hier durcheinenader, ich dachte du seiest der Threaderöffner gewesen. In dem Sinne, ja habe ich dich gemeint und alle anderen, die auch etwas erhöhten BD haben sowie einen niedrigen Puls. Eigentlich war ich vorher mit dem TE beschäftigt....auch mein erster Beitrag bezog sich auf ihn.

    Hallo!


    Tut mir leid, dass ich da Verwirrung gestiftet habe. @:)


    Da ich weder Probleme mit Schlaf, starken Gewichtsschwankungen oder sonstige Beschwerden bis auf die oben


    beschriebenen Probleme hab, werd ich mir die Blutanalyse vorerst schenken und die Sache abwarten bzw. beobachten.


    Hiermit bin ich offiziell bedient – wenn ich wieder einmal eine Frage habe, werd ich mir einen eigenen Faden aufmachen *:)

    Hallo, wollte mich nach so langer Abwesenheit mal wieder melden.


    Also im Moment sieht es bei mir so aus:


    * Blutdruck hat sich "normalisiert" auf 110-120 zu 60-75


    * Extrasystolen haben wieder angefangen :(v


    * Habe im Stehen mal einen Puls von 90, mal einen von 140, keine Ahnung wann das eine oder das andere ausgelöst wird


    * Habe öfter nach dem Essen einen Puls von 100-120 und bin dann auch immer sehr unruhig.


    * Habe inzwischen noch 2 weitere Ruhe EKGs bekommen, alle unauffällig


    * Hab Anfang April nen Termin für ein Dauer EKG und ein Belastungs EKG, morgen werden meine Schilddrüsenwerte im Blut genommen.


    Kein Arzt konnte mir bisher eklären warum ich phasenweise so ein Herzrasen bekomme. In Ruhelage ist es ja, außer ich hab gerade gegessen, immer sehr ruhig irgendwo zwischen 60 und 80.


    Mache mir immernoch Sorgen wenn das Herzrasen auftritt weil ich dann auch immer ziemlich unruhig bin. Trinke extra genug und bewege mich jeden Tag 30 Minuten, aber bei der Raserei hat's bisher leider noch nicht geholfen.


    Ich bin doch noch viel zu jung um irgendwas ernstes am Herzen zu haben :°( :°( :°(

    Kleiner Nachtrag zu heute:


    Hatte heute nur Herzrasen nach dem aufstehen, hatte aber auch übelst Bauchschmerzen und Blähungen vom gestrigen Abendessen. Denke das war damit getriggert.


    Ansonsten hatte ich bis auf einige gefühlte Extrasystolen keinerlei Beschwerden, nach keiner Malzeit Herzrasen oder sowas. Blut befindet sich im Labor wegen Schilddrüse.


    Ich denke man kann doch eigentlich aufgrund dieses Verhaltens was ernsteres auschließen oder? Denn wenn dann hätte ich das doch ständig und nicht mal so mal so oder? ":/

    Ich bin gespannt auf die Schilddrüsenwerte, so wie du das beschreibst kommt mir das alles sehr bekannt vor. :=o Diese Herzstolperei kann wirklich nerven, ist aber in den meisten Fällen harmlos. Ich habe das auch, wenn ich einen Hashimoto Schub habe.

    alles was du schreibst ist völlig normal. Wo ist dein Problem Junge? Du leidest nicht unter Atemnot, hast keinen Druck auf der Brust unter Belastung. Keine Herzrhythmusstörungen. NIX


    Vergiss den scheiss – hör auf deinen Puls zu messen, treib weiter Sport und lenk dich ab. Eine Pulsfrequenz-Variation ist sehr gesund. Ungesund wäre, wenn dein Puls etwas schnell und wie eine Maschine schlagen würde. Und wenn du nach Belastung dich hinlegst oder hinsetzt und dein Puls dabei schnell runter kommt, ist dies ein gutes Zeichen. Wie würdest dich fühlen wenn dein Puls ne weitere halbe Stunde lang 120 schlägt?