@ tesa10

    Das mit dem Trend muss ich mir merken ;-D . Stimmt, Flipflops trage ich auch ab und an ... genial :-D !


    Meine Strümpfe sind am Freitag angekommen; da ich aber nicht arbeiten (erst 7h stehen, dann 3h sitzen) war, habe ich sie bisher noch nicht getragen (war viel zu Fuß unterwegs). Die Farbe hat mich jedenfalls ziemlich enttäuscht: Statt eines erwarteten Petrol wurde irgendwas halb Verwaschenes geliefert. Aber gut, bei mir steht eh schon die nächste Petrolfärbung auf dem Plan :-) , da kommen sie einfach mit in die Maschine.


    Die Dame im Sanihaus, die mir die Teile übergeben hat, war etwas besser informiert und vor allem mittelsamer; sie erzählte mir z. B. dass man sich durchaus ein unplanmäßiges Paar mit der Begründung "Verschleiß" verschreiben lassen kann und stellte mir günstige Kniestrümpfe vor, die auch zum Sport taugen dürften.


    Information ist wohl alles :-) .

    Hallo


    Die Strümpfe machen ja nur Sinn, wenn sie regelmässig getragen werden, also auch wenn du nicht arbeiten bist.


    Ansonsten solltest du dich vielleicht in unterschiedlichen Sani-Häusern informieren lassen, um einen Überblick über das Angebot in Sachen Komprssionsstrumpf zu erhalten.


    lg :p>

    Eine kleine Zwischenmeldung: Mittlerweile bin ich stolze Besitzerin von drei Paar Strümpfen (ja, innerhalb von nicht mal 5 Monaten). Nach dem ersten Mediven-Versuch habe ich mir Bauerfeind-Strümpfe verschreiben lassen, die jedoch unheimlich empfindlich sind, Fusseln wie nix anziehen und die ich ohne Handschuhe nicht vernünftig anlegen kann. Diese bekam ich als Zweitpaar zur Erstausstattung (so nennt sich eine Rezeptbegründung).


    Mit dem dritten Paar bin ich mehr als zufrieden. Dies sind auch wieder Mediven Elegance, aber diesmal in "passend". Offenbar musste eine Sonderanfertigung her. Wie auch die zweiten Strümpfe sind diese geschlossen, engen die Zehen aber nicht ein, weil die gute Frau vom Sani-Haus dafür ein wenig mehr Platz gelassen hat (ich habe Schuhgröße 41 – das wurde aber auch Zeit, dass jemand dies berücksichtigt). Und das beste: Sie werfen keinerlei Falten und passen einfach.


    Das Anziehen der geschlossenen Strümpfe war nach den ersten paar Wochen auch kein Problem mehr – die offenen Enden des ersten Paares nerven mich mittlerweile eher.


    Daher werde ich nun bei Mediven bleiben und mir ein drittes Sani-Haus suchen müssen, um eine ähnlich fähige Beraterin zu finden ... oder ich fahre wieder 450 km nach Greifswald, um mich von der Gutsten ausmessen zu lassen :-D .


    Die dritten Strümpfe bekam ich übrigens mit der (nachträglichen) Begründung "Größenveränderung" in einer Klinik verschrieben – dass die nur durch die Sani-Dame zustande kam, dürfte für die Krankenkasse unerheblich sein.


    Welchen Rand bevorzugt ihr eigentlich? Ich finde Noppen irgendwie angenehmer, komme aber im Winter auch gut mit dem normalen Haftrand zurecht. Macht sich im Sommer da ein Unterschied bemerkbar?


    Frohes komprimieren im neuen Jahr wünsche ich Euch!

    Laut einem Venenspezialisten habe ich CVI,da ich muede bzw schwere Waden Bein spuerte,verschrieben wurde mir vor über einem Jahr Komprssionsstruempfe der Klasse 2 getragen habe ich sie aus bequemlichkeit lediglich nur 2 mal getragen,im grunde bin ich immer noch auf kompressionsstruempfe angewiesen da die Beschwerden unveraendert geblieben sind :(v

    wer einmal ne Thrombose (mit den zugehörigen Schmerzen) hatte, wird nie wieder auf die Strümpfe verzichten...


    Ich trage sie auch im Sommer und im Winter – kalte Füße kenn ich auch nicht mehr ;-D


    Steuerman

    Hallo, ich möchte meine Kompressionsstrümpfe von oberschenkellang auf einen Wadenstrumpf umstellen. Habe gesehen das es bei diesen den Haftrand gibt oder einen Gestrickabschluss.


    Weiss jemand was das ist.und hält das gut?


    Danke für Antworten


    LG Melanie