Kreide blass nach jeder Anstrengung!

    Hallo liebe Leute , ich habe seid 4 Jahren Probleme mit meinem Kreislauf, und war schon bei jeden beliebigen Arzt den man sich nur vorstellen kann!


    Von Kardiologen bis zum Heilpraktiker !


    Mir ist ständig schwindelig , übel, und wenn ich mich körperlich anstrengende dann werde ich Kreide im Gesicht und bin total fertig!


    Das war war sonst nie so!!!


    Ich war Fußballer und habe Energie ohne Ende gehabt.


    Weiß einfach nicht mehr weiter...


    Mein Blutdruck war zwar schon immer etwas niedrig aber habe nie Probleme damit gehabt!


    Vitamin d Mangel habe ich auch so bei 12,3 aber das war auchvimmer so und hat nicht weiter gestört deswegen kann ich das auch fast von ausschließen!


    Ich habe echt krasse schwarze Augenringe und Kreislauf Probleme aber die Ärzte sind alle ratlos!


    Was könnte das sein , das ich nach jeder Belastung komplett blass im Gesicht werde ?


    Sogar nach dem


    Duschen wird mir sehr schwindelig egal ob kalt oder warm...


    halt alles was den Kreislauf so belastet!


    Danke im Voraus für eventuelle Ratschläge


    Grüße grübel ":/

  • 43 Antworten

    Du warst zwar schon beim Kardiologen, aber wurde da dein Herz auch gründlich untersuchst? Eine Herzschwäche ausgeschlossen? Oder eine andere Erkrankung am Herzen?


    Wie ist der Zustand der Arterien, die zum Gehirn führen?


    Passieren diese Zustände auch, wenn du dich z. B. im Liegen anstrengst?

    Wenn das so schlimm ist, würde ich mich an deiner Stelle auch nochmal gründlich untersuchen lassen, zur Not auch stationär. Denn so schlimm, wie Du das schilderst, kann es laut meinem Bauchgefühl nichts Belangloses sein, was bald von allein wieder verschwindet.


    Hast Du genug Schlaf? Gute Ernährung? Nimmst keine Drogen?

    Der schlaf ist mal so mal so!


    Ernährung wie immer eigentlich, hab nie Probleme damit gehabt!


    Aber zu welchen Arzt soll ich noch gehen?


    Ich war schon überall...


    Ultraschall vom Herz und Halsschlagader wurde auch gemacht!


    Großes Blutbild auch und endokrinologe Hormone auch bestimmt!


    Sogar MRT vom Kopf und Wirbelsäule !


    Was soll ich noch Untersuchungen lassen?

    Hallo! Es könnte nach meiner Einschätzung sein, dass Du unter einem Blutmangel leidest, oder dass Dein Blut einen Mangel an bestimmten Stoffen hat. Auch ein großes Blutbild ist nicht allumfassend. Probier doch bitte mal ein Multivitamin A bis Z aus dem Drogeriemarkt. Es versorgt Dein Blut in sinnvoller Dosierung mit allem lebensnotwendigen und regt sogar die Blutbildung an. Schreib bitte noch, wie alt Du bist? Alles Gute!

    Zitat

    Probier doch bitte mal ein Multivitamin A bis Z aus dem Drogeriemarkt.

    Drogerieprodukte helfen da null, außerdem sollte man einen Mangel gezielt behandeln und sich nicht zig Sachen reinziehen, die man gar nicht braucht.


    Woher weißt du, dass du keinen Blutmangel hast? Ferritinwert ist also gut? Und es wurde auch sonst auf Mängel untersucht?

    Ferritin voll!


    Jetzt habe noch eine schlaf Untersuchung und dann hab ich komplett alles durch !


    Vegative Nervensystem könnte ne Rolle spielen weil ich daa quasi nach der Vollnarkose mit propofol bekommen habe, ich hatte solche Angst das ich mir einem Puls von 160 narkotisiert worden bin.


    Nach 20 min Narkose bin ich mit dem gleichen Puls aufgewacht!


    Ob es daran liegt weiß ich. iChat, die Ärzte sagen nein!!!

    Zitat

    Kreide blass

    Welche Kreide ist blass? ;-D Sicher meinst du "kreideblass". ;-)


    Wenn das objektiv so ist und nicht nur in deiner Vorstellung (was passieren kann) - was sagen die Ärzte? Ist es ein Grund zum Verzweifeln? Hat dir das ein Arzt gesagt? Niederiger Blutdruck kann eine ganze Menge machen, sogar zu Ohnmachten führen, ist aber häufig nicht wirklich gefährlich.

    Zitat

    Niederiger Blutdruck kann eine ganze Menge machen, sogar zu Ohnmachten führen, ist aber häufig nicht wirklich gefährlich.

    Was weniger bekannt ist: Wer einen sehr niedrigen Blutdruck hat, kann später ein Glaukom entwickeln.


    Wenn der diastolische Wert abends bei 60 liegt, kann er nachts, im Schlaf, weiter absinken.


    Ab unter 60 besteht eine Gefahr für die Augen.


    Das hat jetzt natürlich gar nichts mit dem aktuellen Problem des TE zu tun, aber mittelfristig kann es zu einem Problem führen.


    wenn man hingegen früh genug davon weiß und es beobachtet, kann man ggbf. gegensteuern (Augeninnendruck etc.).

    Man kann beim Hausarzt oder bei einem Kardiologen eine 24-Stunden-Messung des Blutdrucks verschrieben bekommen. Dann trägt man so ein kleines Gerät bei sich, was so ca. alle 20 Minuten die Maschette am Arm aufpumpt und den Blutdruck misst - auch nachts.


    Die nächtlichen Messungen sind für die Augen besonders wichtig.


    Aus zwei Gründen: Erstens misst man normalerweise nachts seinen Blutdruck nicht und zweitens ändert sich der Blutdruck, soblad man nicht mehr liegt. Daher ist es für Leute mit sehr niedrigem Blutdruck ganz besonders wichtig, die nächtlichen Blutdruckwerte im Schlaf zu ermitteln.


    Wenn dann nachts diastolische Werte von unter 60 gemessen werden, dann kann man sich augebnärztlich beraten/untersuchen lassen.


    Es wird der Sehnerv untersucht, der Augeninnendruck gemessen, wenn nötig, dann auch eine Gesichtsfelduntersuchung gemacht und dann weiß man, ob man etwas unternehmen muss.


    Das Tückische daran ist, dass man jahrzehntelang von dem schleichenden Schaden am Sehnerven gar nichts merkt, bis dann irgendwann Gesichtsfeldausfälle im Alltag bemerkbar werden.


    Das ist dann aber kein frühes Stadium mehr. Man kann zwar dann den Prozess immer noch verlangsamen, aber was an Sehfähigkeit verloren gegangen ist, kann man nicht wieder zurückgewinnen.