Hallo erstmal ! bin neu hier heiße anja .ich habe auch erst seit kurzem eine Thrombus,beziehungsweise nehme seit ein paar tagen erst macumar ,haben mich um gestellt ,war bis sonntag im kh ,wert war zu letzt bei 37 habe aber noch keinen neuen wert heute habenheute erst blut abgenommen hatte gestern angst er wäre nun zu tief habauch angst weiter alles zu essen und zu trinken ,gerne cola +limo ,ich bin auch raucherin .vielleicht kann mir jemand die angst nehmen


    :-)

    @ :)Hallo Anja,

    Deine Angst verstehe ich sehr gut, bin Sonntag 2 Wochen aus dem Krankenhaus.


    Ich habe auch sehr stark geraucht, aber seit 30 Tagen rauche ich nicht mehr, ich bin froh das ich davon ab bin. Meine Thrombose war eine Schocktherapie.


    Ich glaube man kann alles essen, Cola weiß ich jetzt nicht. Ich frage meinem Doktor Löcher in den Bauch. Es ist ja auch wichtig aufgeklärt zu sein und das gibt Sicherheit.


    Sei letzten Donnerstag wurde ich auf Marcumar eingestellt.


    Mein Wert war Dienstag bei 27, der Doktor sagt optimal so muß er sein. Ich habe auch geglaubt er muß höher sein, darf aber nicht sonst könnte sich ein neuer Thrombus bilden.


    Mein Doktor versucht den Wert so zu halten wie er jetzt ist.


    Ich glaube die Angst verliert man mit der Zeit.


    Noch habe ich sie auch, ist nicht mehr ganz so schlimm wie am Anfang.


    Wenn Du etwas nicht verstehst, frage ich mache es auch und wenn ich die Leute nerve, ich will mich wieder wohl und sicherer fühlen.


    Liebe Grüße


    Chinta

    Hallo Chinta, halloAnja!


    Beim Essen solltet ihr eigentlich nur darauf achten, dass ihr Sachen, die viel Vitamin K enthalten, nur in Maßen esst. Das Vitamin wirkt dem Marcumar entgegen. Sprich, durch das Vitamin K wird das Blut wieder dicker und die Gefahr von Thrombose nimmt wieder zu. Im Internet findet ihr viele Informationen über den Vitamin -K-Gehalt verschiedener Lebensmittel. Cola ist meines Erachtens nach gar kein Problem.


    Liebe Grüße und einen schönen Feiertag!

    Hallo,


    Wird man denn irgentwann diese Angst los, was das Marcumar angeht. Mein Wert war beim letztem Mal 19, etwas wenig finde ich. Mein Doktor versucht mich noch einzustellen, ich soll höher. Ich halte mich an die Anweisungen.


    Jetzt muss ich an 2 Tagen in der Woche keine Tabl. nehmen und sonst eine halbe Marcumar.


    Dienstag nach Pfingsten ist die nächste Blutuntersuchung.


    Ich möchte einfach wieder vertrauen können und diese Angst los werden, das beeinträchtigt doch sehr die Lebensqualität.


    Ich laufe viel, Schmerzen habe ich auch keine mehr. Wollte wirklich zu einem Psychologen, aber man bekommt keinen Termin und wird auf die Warteliste gesetzt. Wenn man wenigstens mal mit Betroffenen reden könnte. :-/


    Liebe Grüße


    Renate

    Hallo ihr Lieben!


    Habe mich gerade eben auch mal angemeldet um Gleichgesinnte zu finden..bin seit letzter Woche Dienstag nach 6 Tagen aus dem Krankenhaus entlassen worden, nachdem bei mir eine 3 Stufen-Thrombose mit Lungenembolie festgestellt wurde..bin 24, Nichtraucherin und weiss irgendwie so gar nicht wie mir geschieht. Grund der Thrombose war wohl die Pille Yasmin. Bis zum Krankenhaus war ich bis zu 5 mal die Woche im Fitnessstudio und mir fällts schwer jetzt überhaupt mal sitzen zu bleiben. Die Ärzte sagen zum Thema Sport alle was anderes, bin daher total verunsichert..bin schon schwimmen gewesen und Rad gefahren..denk mal dass ich das gar nicht darf aber ich werd sonst Irre ohne Bewegung. Der Doc meinte bei meiner Entlassung das Muskelaufbautraining zu vermeiden ist..durch Beanspruchung der Bauchmuskeln kommts wohl zeitweise zum Stopp des Blutflusses und das sei nicht so gut..wann habt ihr wieder mit Sporttreiben angefangen? Werd ich mein Lieblingsgerät, den Stepper im Fitnessstudio wieder nutzen dürfen? Weiss gar nicht so richtig damit umzugehen hab nach der Entlassung aus der Klinik direkt wieder angefangen rumzuwuseln bis ich Atemprobleme bekam..teils bilde ich mir das wohl auch nur ein aber das macht mir alles totel Angst:(

    Du bist gerade mal 6 tage aus dem KH draußen und warst schon schwimmen und Rad fahren??? Gönn deinem Körper Ruhe und Erholung, das braucht er jetzt erst mal!!! Mit ner Lungenembolie und einer Thrombose ist nicht zu spaßen.


    Hatte in 2006 ne Lungenembolie und mein Arzt meinte damals, ich sollte meinem Körper so 4-6 Wochen Schonfrist lassen, ehe ich wieder so richtig intensiv mit Sport anfange. Ich denke, generell solltest du aber auf die Signale deines Körpers achten!


    Die Angst kennen hier sicherlich viele, die das selbe Schicksal teilen oder teilen mussten wie du.


    Wünsche dir alles Gute!!!

    Herzlich willkommen bekki. @:) :)*


    Ich hatte auch ne 3 Etagen-Thrombose mit Lungenembolie, allerdings 10 Wochen nach ner Fuß-OP.


    Erstmal ruhig Blut. :)*


    Es stimmt schon was Sunny sagt, erst mal Ruhe gönnen ist angesagt!


    Mein Venen-Doc sagt(e) immer Laufen Laufen Laufen. Also spazieren gehen. Das hab ich auch ausgiebig gemacht.


    Muskelaufbautraining war bei mir auch ca 6 Wochen verboten. Hab immer wieder gefragt und der Doc hat immer wieder mit dem Kopf geschüttelt. Gerade die Beinpresse ist ganz schlecht!


    Durfte auch nicht viel früher schwimmen gehen, da ich den Strumpf noch nicht so lange aushaben durfte. Aber das ist jetzt auch kein Thema mehr. Also das Schwimmen gehen. Der Strumpf kommt danach natürlich gleich wieder an.


    Schwimmen an sich ist sehr gut, da das Wasser eine natürliche Kompression bewirkt und so die Muskelpumpe unterstützt. Aber man darf es eben nicht zu früh machen.


    Fahrrad bin ich nach ca 4 Wochen wieder gefahren, aber erst mal ganz vorsichtig, ohne viel Widerstand, in niedrigen Gängen.


    Inzwischen kann ich wieder alles machen, auch Crosstrainer ist kein Problem, also denke ich, sollte das mit dem Stepper bei dir auch in ein paar Wochen wieder funktionieren. :)z


    Aber jetzt erstmal laaangsaaaaam. :)z


    Ich nehme mal schwer an, dass du auch Marcumar oder sowas nehmen musst. Komm uns doch einfach mal hier besuchen.


    Da reden wir über die Marcumareinstellung und auch sonst alles was uns so beschäftigt, anti-koagulations-medikamenten-technisch. :)z


    *:)

    also mein Doc hatte zwischendurch mal geschallt und dann nach ca 6 Wochen oder so ähnlich gesagt, ich dürfte wieder in die Muckibude und auch die Beinpresse benutzen.


    Aber das ist natürlich bei jedem individuell unterschiedlich!

    Okay danke für eure Infos!


    Gibt es eigentlich die Thrombosestrümpfe auch in schön?^^ Habe gehört, dass man die auch bei C&A bekommt..sind die Dinger gut? Oder für Thrombosepatienten weniger geeignet?

    Es gibt mittlerweile Thrombosestrümpfe in verschiedenen Farben. Und von denen aus dem C&A würde ich abraten. Du hattest schließlich eine Thrombose und brauchst nicht einfach nur Stützstrümpfe für ne längere Bus- und/oder Flugreise! Für eine medizinische Indikation gibt es nämlich auch verschiedene Klassen (sagen aus, wie arg die Beine komprimiert werden).

    Habe mir nun ein zeweites Paar verschreiben lasse...im Krankenhaus konnte ich mir keine Farbe aussuchen und hab ne sehr auffällige bekommen...irgendwie schon doof, dass es die nur 2 mal im Jahr gibt...man möchte ja viellicht auch mal was farbiges..wobei das bei einem Bein eh doof ausschaut...

    Ich trage eine Strumpfhose, was man machen kann, eine leichte Leggins über die Kompressionsstrumpfhose, da kann man ja ne farbige nehmen :)z Ich hab im Winter, passend zu den Röcken immer bunte Stulpen dazu getragen, ich fand´s schön ]:D