Langzeit Ekg gemacht

    So ich habe mal eine Frage.


    Und zwar habe ich ein Langzeit EKG machen lassen, weil ich immer si Aussetzer am Herzen gemerkt habe.


    Nun hatte ich das letzten Mittwoch auf Donnerstag und war heute zur auswertung da.


    Ich habe Herzrhytmusstlrungen, aber nur 1. Grades, das soll heißen das sie nicht schlimm sind , nur unangenehm und ich keine Medis nehmen soll.


    Doch bin ich noch sehr beunruhigt und würde gerne hören , ob sich jemand damit auskennt.


    Ich habe auch Angsstörungen und bin sowieso ein mega nervöser Typ und naja irgendwie bin ich total durch dden Wind.


    Warum weiß ich nicht, habe auch vorhin einen beitrag gelesen, die schrieb was von Herzmuskelentzündung und irgendwie bin ich nun echt durch den Wind.


    Hoffe das sich jemadn meldet und mir helfen kann.

  • 38 Antworten

    Hallo meeresrauschen30,


    Dein LZ-EKG scheint doch ganz gut zu sein, weisst Du wieviel Extrasystolen zu hattest?


    Warum bist Du eig. so durch den Wind? Ein AV-Block 1 Grades ist wirklich nicht schlimm. Habe selber einen AV-Block 2 Grades + Sa-Block 2 Grades.


    Ich denke mal eher die Pausen die Du spürst kommt von den Extrasystolen, einen AV-Block merkt man eig. druch eine langesame Herzfrequenz.


    Mach Dir nicht so viele Gedanken :)^


    Schönen Abend

    Also so wie ich sie veratanden habe, hatte ich 341 Extrasystolen in den 24 std.


    Ich mache mir einfach Geanken weil ich angst habe eine Herzmuskelentzündung zu haben.


    In einem anderen Forum, hat mir jemadn geschriebendas das von einer Herzmuskelentzündung kommen kann.


    Nun mache ich mir echt mega Gedanken weil ich angst davor habe.:(v

    Hör auf so viel zu lesen, 341 Extrasystolen sind viel zu wenig für eine Herzmuskelentzündung, außerdem hätte der Kardiologe anhand Deines EKG´s Anzeichen für eine Herzmuskelenzündung gefunden. Die Extrasystolen können soviel Ursachen haben, u.a. auch Deine Angst. Als erstes solltest Du daran arbeiten, dann wirst Du auch weit weniger die Aussetzer (Extrasystolen) verspüren und Deine Lebensqualität wird wieder steigen.


    Kopf hoch und genieß Dein Leben!

    Meint ihr wirklich das das nicht viel st ???


    Ich fand das extrem, also ich hatte wohl moch ein paar mehr, aber wieviel genau weiß ich nicht...


    Kann man denn anhand des Langezti ekg sehen ob man eine Herzmuskelentzündung hat ?


    Naja ich meine, im moment ist es sehr schlimm mit den Aussetzern , da ich kich aber auch echt kirre mache...


    ich weiß lesen soll man nicht, aber die angst siegt oft...


    Danke euch für eure Antwortem--

    Im LZ-EKG kann man oft Anzeichen für eine Herzmuskelentzündung finden, aber nicht diagnostizieren.


    Trotzdem bleiben 341 viel zu wenig, die kommen einfach nur weil Du Angst hast und zu sehr in Dich hineinhörst. Zumal scheinst Du keine anderen Symtome zu haben.


    Ich hatte letztes Jahr über 5000 Extrasystolen, letztendlich wurde nichts gefunden, es bestand nur ein Verdacht.


    Also mach die Kiste aus und hör auf zu lesen, gibt leider viele Leute im Internet die ohne Erfahrung Unsinn schreiben ;-)

    Ich hatte auch ein Langzeit ekg und in den 24 std hatte ich 2 herzstolperer,und da habe ich schon angst wenn ich bei euch lese über 300,da habe ich nicht schlecht gestaunt,den nur die zwei bei mir sind schon sehr unangehnem,manchmal habe ich auch mehr wie zwei aber nicht immer

    Genau das ist mein problem...


    leider muss ich sagen, irgendwie hat mich alles nur noch mehr bnervös gemacht, als das


    es besser wurde. Ich hatte mir davon versprochen das es mir danach besser geht und jetzt sitze ich trotzdem den ganzen tag hier und denke und denke...


    es ist ein jammer...


    Ich habe so eine Angst das das alles nicht so dolle ist und vor allem mein herz schädigt.:-/

    Wer/was soll denn das Herz schädigen? Bevor man sich Gedanken macht, sollte man sich lieber mal genau informieren :=o*:) Ich kann es nur nochmal wiederholen... Extrasystolen sind bei gesunden herzen völlig harmlos!

    Ich danke dior wirklich, gerade habe ich den befund mit bekommen und ich habe nur die Hälfte mit bekommen.


    ich habe 374 VES und 727 SVES ..aslo doch fast 1100 ...:°(


    Das sind doch ne menge mehr.... Oh man so ein scheiß....

    Hallo meeresrauschen,


    das sind schon einige, aber ich denke Deine Angst spielt bei Dir eine große Rolle.


    Du denkst viel zu oft an Dein Herz, ich weiss wovon ich rede. Du musst aus den Teufelskreis rauskommen, wenn Du es nicht allein schaffst... such Dir prof.Hilfe.


    Denk an Deine Lebensqualität ;-)

    Ja ich weiß, ich denke nur an mein herz, aber wie soll ich anders denken, wenn immer die se Angst im Hintergrund steht...


    Wie jetzt mit der Herzmuskelentzündung... Ruhe EKG hat sie gerade auch gemacht...aber sie nimmt mich ja auch garnicht mehr so ernst...


    Deswegen auch die Angst.....


    Es ist echt blöd..und kann sowas denn nur durch Angst ausgelöst werden ?? Diese Herzraser ??

    Was soll denn Deine Hausärtzin noch machen? Ruhe-EKG ist aussagekräftig, LZ-EKG hattest Du auch erst und andere Symtome als die Extrasystolen hast Du ja anscheind nicht oder?


    Das Herz ist ein sehr sensibles Organ, reagiert sogar auf Stress. Angst kann die Extrasystolen stark verstärken, Du musst wirklich lernen damit umzugehen.

    Ja was heißt andere symptome habe ich nicht, es isthalt so, das mir seit 2 Tagen schwindelig ist so hin und wieder...und irgendwie komisch.. Wenn ich Blutdruck mese ist der aber bei 1´30:80 oder zu 90


    Puls fühle ich trausend mal am Tag...und sobald ich zur Ruhe komme merke ich das...


    Klar es ist nur unangenhem im moment und der Kardiologe hat unten drunter geschrieben:


    Es lassen sich keine therapiebedürftige Herzrhytmusstörungen finden.


    Aber das läßt mir keine Ruhe, ich weiß das das Herz ein starkes Organ ist, aber die Angst das es schlapp macht ist da....und zwar mehr als sehr im moment.

    Du hast keine anderen Symtome die für eine Herzmuskelentzündung sprechen, also kannst Du die schonmal vergessen :-D


    Warum fühlst Du Deinen Puls so oft am Tag? Das bringt dir doch gar nix...

    Zitat

    Es lassen sich keine therapiebedürftige Herzrhytmusstörungen finden.

    Dein Arzt hat alles gesagt, mehr gibt es dazu nicht zu sagen.


    Du kannst ein ganz normales Leben führen, weil Du NICHTS am Herzen hast.


    Es spielt sich alles nur im Kopf ab!

    Tja warum fühle ich meinen Puls..weil ich angst habe....ich messe Blutdruck und fühle den Puls...


    Naja was sind andere Symptome..es steht herzrasen...


    Es steht das man einen gripalen infekt hatte vorher. den hatte ich wenn auch ohne Fieber...


    das sind halt meine Ängste...


    es ist alles zu real denke ich...

    Du musst aber lernen mit Deinen Ängsten umzugehen. :=o


    Letztes Jahr im Herbst hatte ich im 24std EKG, Tachykardien weit über 200, 5000 Extraschläge, VHF, AV- & Sa-Blockierungen. Ich weiss was Herzrythmusstörungen sind, ich weiss auch was für eine Angststörung daraus sich entwickeln kann. Hatte Anzeichen für eine Herzmuskelentzündung...


    Ich hab die Angst besiegt und lebe mein Leben wir früher, die paar Extraschläge die ich noch spüre, jucken mich überhaupt nicht. Durch mein jahrelangen Sport hab ich Av- und Sa-Blockierungen, mein Puls sinkt tagüber auf 32...


    Lange rede, kruzer sinn... Du kannst weiter nach Krankheiten forschen oder lernst damit umzugehen!


    Es ist Dein Leben :)z

    Ich danke dir echt...glaube es dir auch....


    Hört sich plausibel an.... warum ist das alles nur so schwer zu verstehen.....und rein zu bekommen...


    was hattest du für anzeichen wenn ich fragen darf ??


    Musstest du Medis nehmen ??

    Ich weiss einfach was die Angst aus einen macht und wie schwer es ist daraus zu kommen.


    Hab mich ziemlich schwach gefühlt, hatte beim Sport Leistungsinsuffizenz... Wochen später bekam ich plötzlich die Herzaussetzer (Extrasystolen), Vorhofflimmern und Tachykardien. Hab natürlich auch angefangen eine Angstörung zu entwickeln, ist ja logisch. Hatte im MRT (Herz) Anzeichen einer Herzmuskelentzündung, wollten Herz-Katheter machen. Hab mich aber in Absprache mit meiner Hausärztin dazu entschlossen abzulehnen, wegen risiken.. bin ja auch erst 26. Hab dann ein Antiarrhythmikum bekommen um die Herzryhtmusstörungen in den Griff zu bekommen, viel Ruhe und hab eine Psychotherapie begonnen.


    Heut gehts mir wieder super und geh ohne Probleme an meine Leistungsgrenze.


    Die paar Extraschläge die ich noch habe, werden einfach ignoriert... da sie ja eh harmlos sind :)z