Du hast keine anderen Symtome die für eine Herzmuskelentzündung sprechen, also kannst Du die schonmal vergessen :-D


    Warum fühlst Du Deinen Puls so oft am Tag? Das bringt dir doch gar nix...

    Zitat

    Es lassen sich keine therapiebedürftige Herzrhytmusstörungen finden.

    Dein Arzt hat alles gesagt, mehr gibt es dazu nicht zu sagen.


    Du kannst ein ganz normales Leben führen, weil Du NICHTS am Herzen hast.


    Es spielt sich alles nur im Kopf ab!

    Tja warum fühle ich meinen Puls..weil ich angst habe....ich messe Blutdruck und fühle den Puls...


    Naja was sind andere Symptome..es steht herzrasen...


    Es steht das man einen gripalen infekt hatte vorher. den hatte ich wenn auch ohne Fieber...


    das sind halt meine Ängste...


    es ist alles zu real denke ich...

    Du musst aber lernen mit Deinen Ängsten umzugehen. :=o


    Letztes Jahr im Herbst hatte ich im 24std EKG, Tachykardien weit über 200, 5000 Extraschläge, VHF, AV- & Sa-Blockierungen. Ich weiss was Herzrythmusstörungen sind, ich weiss auch was für eine Angststörung daraus sich entwickeln kann. Hatte Anzeichen für eine Herzmuskelentzündung...


    Ich hab die Angst besiegt und lebe mein Leben wir früher, die paar Extraschläge die ich noch spüre, jucken mich überhaupt nicht. Durch mein jahrelangen Sport hab ich Av- und Sa-Blockierungen, mein Puls sinkt tagüber auf 32...


    Lange rede, kruzer sinn... Du kannst weiter nach Krankheiten forschen oder lernst damit umzugehen!


    Es ist Dein Leben :)z

    Ich weiss einfach was die Angst aus einen macht und wie schwer es ist daraus zu kommen.


    Hab mich ziemlich schwach gefühlt, hatte beim Sport Leistungsinsuffizenz... Wochen später bekam ich plötzlich die Herzaussetzer (Extrasystolen), Vorhofflimmern und Tachykardien. Hab natürlich auch angefangen eine Angstörung zu entwickeln, ist ja logisch. Hatte im MRT (Herz) Anzeichen einer Herzmuskelentzündung, wollten Herz-Katheter machen. Hab mich aber in Absprache mit meiner Hausärztin dazu entschlossen abzulehnen, wegen risiken.. bin ja auch erst 26. Hab dann ein Antiarrhythmikum bekommen um die Herzryhtmusstörungen in den Griff zu bekommen, viel Ruhe und hab eine Psychotherapie begonnen.


    Heut gehts mir wieder super und geh ohne Probleme an meine Leistungsgrenze.


    Die paar Extraschläge die ich noch habe, werden einfach ignoriert... da sie ja eh harmlos sind :)z

    Das finde ich echt super von dir..genau das wünsche ich mir auch....


    es gibt ja auch Tage wo ich gut drauf bin aber dann ist wieder nur mein Herz da und on...man


    Was ich mache n soll ist Sport ..aber welchen das weiß ich nicht und Entspannung auch...


    Ich überlege schon eine Kur zu machen extra für Angststörungen...

    Weißtdu worüber ich die ganze Zeit nach denke ist, das ich an dem Tag wo ich das langzeit EKG hatte nichts gemerkt habe, nicht einen aussetzer , nix.


    das habe iuch an dem Tag wo ich es abgemacht habe noch zu derr helferin gesagt.


    Und jetzt wenn ich was merke....tja dann denke ich, wieviel habe ich da wohl...


    Und wenn man so ließt, ich weiß ist nicht so richtig, aber meine Ärztin nimmt mich ja auch nicht mehr ernst wenn ich ihr was sage....


    Und so schaue ich ja mal, diese ständige Müdigkeit , auch so schnell aus der Puste zu sein , herstolpern und Herzrasen...das sind ja dann alles schon anzeichen einer Herzmuskelentzündung...


    Dann denkt man natürlich nach, habe meine Ärztin ja auch gefragt, aber außer das sie sagte ach ne.. war nix.


    Ja gestern hat sie Ruhe ekg gemacht, aber sie schaute ungelogen nur 1 sek. drauf und sagte sieht gut aus...


    Ja keine ahnung...


    Das sind Sachen wo ich halt total verunsichert bin und auch echt überlege mal den Arzt zu wechseln. Weil sie mich absolut nicht mehr ernst nimmt.

    Du reimst Dir Deine Symtome so zusammen, dass Du eine Herzmuskelentzündung hast.


    Hier im Forum gibts User die haben täglich weit über 1000 Extrasystolen.


    Herzrasen hat jeder Mensch mal, grad die "ängstlichen".


    Müdigkeit? vllt. hast Du Eisenmangel.


    Schnell aus der Puste, spricht für untrainiertheit, fange mit regelmäßigen Sport an, dann hast Du bald mehr Puste :-D


    Wenn Deine Ängste zu groß werden, geh zum Kardiologen und lass ein Echo machen, vllt. fühlst Du Dich danach besser :-)

    Du ich habe noch eine Frage, ich habe mal eine Frage noch...


    Und zwar habe ich meinen bericht von ende 2007 raus gesucht.


    dort stand drin das ich nur 35 ves hatte , heute sind es ja 370


    Ich wollte nächste woche mal beim Kardiologen anrufen, allerdings haben die ja wartezeiten von 3 Monaten....


    meinst du das in dieser Zeit nix passieren kann..


    ich habe immer das Gefühl das ich schlecht luft bekomm und son mist....


    Mein Lungentest war gut...

    Hallo,


    bei gripp.Infekten / Erkältungen können die Extrasystolen vermehrt auftreten. :)z


    Genauso bei Stress, Angst etc..


    Dir kann nix passieren, wiso denn auch... Du hast harmlose Extrasystolen, die machen doch nix :)^


    Ich denke das "schlecht Luft bekommen" hängt mit Deiner Angst zusammen, das ständige dran denken das Dir etwas passieren kann, schlägt auf Deine Psyche.


    Denk nicht so viel dran, dass macht alles nur noch schlimmer.


    Schönen Sonntag *:)

    hallo


    ich komme aus der medizin und kann dir sagen das dieses nicht schlimm ist


    nein


    ich denke dein schwindel kommt einfach nur durch deine angst


    mach dich nicht verrückt


    mach etwas yoga lenk dich ab und es ist wie hier schon manche schrieben


    glaube nicht jeden mist den du im internet auffindest ,,,,,,,,,,,


    Und eine Herzmuskel entzündung wird es nicht sein da hättest du andere sachen


    die meisten menschen haben extrasystolen die einen merken es die anderen nicht


    also kopf hoch ,,,,,,,, versuch deine angst etwas in den griff zu bekommen sonst rede darüber mit deinem doc


    meine bekannte hatte das auch


    liebe grüsse

    Also das mit dem Gedanken eine Herzmuskelentzüdnung zu haben, kenn ich nur zu gut. Mir ging es am Anfang meiner Stolpergeschichte genauso. Abgeklärt durch einen Internisten und einen Kardiologen kann ich nun wieder ganz normal leben. Dennoch bin ich derzeit vorsichtiger geworden. Beispielsweise bei Erkältungen oder dergleichen. Ich treibe zwar keinen Sport dennoch hört man mal gern das es auch ohne Sport passieren kann.


    Also bleibt immer eine gewisse Restangst vorhanden.


    Allerdings trifft es nicht auf dich zu. Vertrau deinem Arzt einfach und leb ganz normal weiter. Am besten funktioniert es mit ablenken. Hat mir auch sehr geholfen :-)

    Ich danke euch ehrlich f+ür eure Antworten...


    Es ist halt schwer zu glauben und zu verstehen, denn teilweise geht es mir echt gut und dann auf einmal geht es wieder los und ich merke diese Aussetzer...mehrere hintereinander..


    Man das ist ein schitt Gefühl , in diesen Momenten kommt einfach Angst wieder...


    ich habe mir auch den Bericht von 2007 raus gesucht. Da wurde auch ein Langzeit Ekg gemacht, da hatte ich aber nur 32 Ves , nun schon374 ..das ist schon Hammer finde ich.....