Laut EKG vorderwandinfarkt

    Hallo! Ich (w/53) habe seit einigen Monaten mit wiederkehrendem Schwindel zu kämpfen. Am schlimmsten ist es morgens und wenn ich mich hinsetze und zur Ruhe komme. Hin und wieder habe ich auch ein leichtes Herzstechen. Ich habe eine Menge Tests und Untersuchungen hinter mir, die allerdings nichts auffälliges zeigten. Lediglich das EKG war nicht ganz in Ordnung. Der Kardiologe meinte, es sehe nach einem Vorderwandinfarkt aus, meinte aber auch, dass mir dafür die typischen Symptome fehlten (ich kann ganz normal Sport treiben usw). Ich solle also erst mal keine allzu große Angst haben. Dennoch haben wir vergangene Woche auch noch ein Langzeit EKG gemacht. Die Ergebnisse kommen kommende Woche, weshalb ich auch noch mal zur Besprechung soll. Trotzdem bin ich jetzt gerade natürlich sehr nervös. Auf der einen Seite möchte ich dem Kardiologen vertrauen, dass es vermutlich nicht so ernst ist. Auf der anderen Seite: Warum sollte das EKG dann so etwas anzeigen. Weiß jemand, ob das EKG auch bei anderen (womöglich harmloseren) Erkrankungen dieselben Ergebnisse zeigt wie bei einem Vorderwandinfarkt? Oder hat jemand schon mal ähnliche Erfahrungen gemacht oder hat generell einen Rat für mich? Vielen Dank im Voraus! @:)

  • 7 Antworten

    Mmh.. Beschwerden in Ruhe, aber problemlose Belastbarkeit deuten ja nun eher nicht auf ein Herzproblem hin.


    "Herzstechen" kommt in der Regel wohl eher von den Rippen/Muskeln..


    Also, klar, Erfahrungen mit diesen Symptomen haben hier sicher viele Leute. Was es bei Dir nun tatsächlich ist, kann man wohl aus der Ferne nicht sagen.


    ich würde mal ein Belastungs-EKG machen.

    Du schreibst du wurdest intensiv untersucht. Gehe davon aus dein Blut gecheckt und das auch ein Herzecho gemacht wurde.

    Belastungs EKG wahrscheinlich auch, hm?


    Ferner schreibst du, du bist sportlich Aktiv.


    Keine Auffälligkeiten bis auf das EKG.

    Deine Formulierung "Laut EKG" irritiert mich etwas.


    Hoffe, hier ist nicht die Rede von der EKG Auswertung durch den Computer denn da wird gerne mal Vorderwandinfarkt angezeigt, ohne dass einer vorliegt.

    Mein Kardiologen-Verwwandter meint, ein einfacher Test, ob das Herz okay ist, ist, mal ein paar hundert Meter einen Sprint hin zu legen. Wenn man sich danach die Lunge aus dem Leib hustet und sich das Herz lange nicht mehr beruhigt, also länger, als es dem jeweiligen Fitnesszustand entspricht, stimmt was nicht.

    Blut ja, belastungs ekg nicht, aber langzeit ekg wobei ich da nocj auf die Ergebnisse warte. Aber ja die Auswertung des normalen EKGs zeigte einen Vorderwandinfarkt am Computer. Mir war nicht bewusst, dass das ein häufig vorkommender Fehler des Geräts ist? Der Kardiologe zweifelte das ja auch an, aber mit anderer Begründung.


    Vielen Dank!!

    Hnnh08 schrieb:

    Aber ja die Auswertung des normalen EKGs zeigte einen Vorderwandinfarkt am Computer. Mir war nicht bewusst, dass das ein häufig vorkommender Fehler des Geräts ist?

    Das Problem bei solchen Computer Auswertungen ist, dass die gerne mal auf Artefakte in den Aufnahmen reagieren und falsch interpretieren.


    Bei 70-80% meiner EKG Ausdrucke sieht man bei der Computer Auswertung solch eine "Diagnose".


    Wäre überrascht, wenn das L-EKG etwas signifikantes zu Tage trägt. :)^

    Hallo! Bei Unklarheiten im EKG, bzgl.eines Infarktes ist ein Troponin Schnelltest sinnvoll, um einen Infarkt zu bestätigen oder auszuschließen. Alles Gute für dich!