Leihtes Herzstolpern - warum?

    Hallo zusammen,


    seit einigen Jahren habe ich immer wieder ein leichtes Stolpern im Herzen. Deswegen war ich auch schon ein paarmal beim Arzt, aber man hat es beim EKG und beim Langzeit EKG nicht gesehen, oder es ist nicht aufgetreten. Vorführeffekt.

    Manchmal habe ich es Wochenlang immer mal wieder und merke es meist auch nur, wenn ich ruhig sitze. Dann aber oft. Dann mal wieder wochenlang nicht, oder nur einmal im halben Jahr oder so.

    Wie ein Muskelzucken in der Brust...

    Auch Nieren wurden schon geprüft und die Schilddrüse, aber bisher wurde nichts wildes gefunden. Ein wenig hoher Blutdruck, der beim Arzt manchmal durch die Decke geht, aber eben auch nur in der Praxis (auch darüber musste ich mal Tagebuch führen).

    Verspannungen im Nacken und in den Schultern habe ich oft und überlege schon, ob es daran liegen könnte?


    Vor ein paar Jahren war ich mal mit schrecklichem Herzrasen im Krankenhaus (2x) aber es waren wohl nur 2 Panikattacken und seit ich weiß, was es ist, war es auch nicht wieder so schlimm, zum Glück.


    Das Herzstolpern ist nicht schlimm und es gibt keine Begleiterscheinungen, aber manchmal nervt es einfach nur, weil es merkwürdig ist....

    Kennt das jemand?
    Was kann das denn sein....?


    Liebe Grüße!

  • 3 Antworten

    Ja, das kennen viele. Eigentlich hast Du gar nix, denn quasi jeder hat ab und an Herzstolpern. Das ist ganz normal.


    Verstärkt wird es von


    entzündungsfördernder Ernährung (Weizen, Zucker..)

    Kaffee

    Alkohol

    Streß

    Körperhaltung (auf der linken Seite liegen, nach vorne gebeugt sitzen)

    aufgeblähtem Magen (Roemheld Syndrom)

    histamin

    Hi,


    Ich gehe davon aus, das was du als Stolpern empfindest, sind Extrasystolen.

    Hinweis darauf gibt, dass du es vermehrt in Ruhe spürst.


    Extrasystolen hat jeder Mensch, sind in den meisten Fällen absolut harmlos.


    Jen-Fer schrieb:

    Dann mal wieder wochenlang nicht, oder nur einmal im halben Jahr oder so.

    Extrasystolen können durch bestimmte Umstände getriggert werden. Z.b durch Stress, Müdigkeit oder Ernährung.

    Deshalb treten sie manchmal verstärkt, manchmal seltener auf.


    Jen-Fer schrieb:

    Ein wenig hoher Blutdruck, der beim Arzt manchmal durch die Decke geht, aber eben auch nur in der Praxis (auch darüber musste ich mal Tagebuch führen).

    Nennt sich "Weißkittel Allergie". Kein Scherz.


    Jen-Fer schrieb:

    Verspannungen im Nacken und in den Schultern habe ich oft und überlege schon, ob es daran liegen könnte?

    Durchaus möglich, ja.



    Jen-Fer schrieb:

    Das Herzstolpern ist nicht schlimm und es gibt keine Begleiterscheinungen, aber manchmal nervt es einfach nur, weil es merkwürdig ist....

    Extrasystolen nerven, das Stimmt.

    Aber da muss man durch. Man kann da nicht viel gegen machen bis auf Stress reduzieren.


    Würde mir da keine Sorgen machen.

    Wäre mit deinem Herz etwas nicht in Ordnung, hätte man dies sicherlich bemerkt.

    Das ist völlig normal.


    Da es mehrfach abgeklärt worden ist, keine Ursache gibt, bist du herzgesund.

    Klasse, hervorragend. Dazu gratuliere ich Dir.


    Falls Du von meiner Antwort enttäuscht bist, dann frage Dich, warum es so ist.


    Und da kannst Du dann auch weiter ansetzen. Was ist der Grund, dass Dich das Stolpern Deines Herzens ängstigt. Achja, und falls ich falsch liege und es ängstigt Dich nicht, dann achte einfach nicht darauf. Also, dass Herzen im Allgemeinen unruhig laufen, meine ich. Lenke Dich ab.


    Wenn Dich diese Antwort ärgert, dann frage Dich, warum das so ist, und setze da an.


    Falls Du nicht alleine auf den Grund kommst, suche Dir professionelle seelische Hilfe.


    Alles Gute.