• Lungenembolie mit 28

    Hallo. Habe hier evtl ein bis zwei Fragen und hoffe, das mir da jemand weiter helfen kann. Ich hatte vor 4 Wochen eine 2. Gradige bds. Lungenembolie und bin seit dem krank geschrieben. Ich arbeite in einem körperlich anstrengenden Job und irgendwie kann mir mein Arzt nicht genau sagen, wann ich wieder arbeiten darf, bzw. wann es wieder sinnvoll ist. Und…
  • 178 Antworten

    was ist denn überhaupt der Unterschied zwischen einem Duplex und einer Phebolografie mit Kontrastmittel ??

    @ Jessy28

    Hey SUPER! Ich gratuliere! Das ist doch voll das beruhigende Gefühl oder??


    Jetzt kann auf jeden Fall nix mehr passieren! :-)

    Allerdings. Bin auch super froh, das ich endlich im Therapeutischen Bereich bin. Juhu.:)^


    Der Unterschied von ner Duplex und ner Phlebographie ist, das Duplex ne Sono ohne Kontrastmittel ist und und bei ner Phlebographie wird nach Kontrastmittelgabe in das Bein, das Bein aus verschiedenen Richtungen geröngt. Wo man dann die Verengten oder dichten Stellen sieht. Soweit ich weiß.

    richtig nur das bei der phlebo das risiko besteht auch wenn du keine thrombose hast eine zu bekommen,eshalb musst du nach der behabdlung mind. eine halbe stunde umherlaufen,..


    nein bei mir wurde der dimere nicht gemacht weil der chirurg meinte die untersuchung sei ausreichend den dimere nimmt man ab wenn der abfluss nicht korrekt wäre

    ...richtig nur das bei der phlebo das risiko besteht auch wenn du keine thrombose hast eine zu bekommen,eshalb musst du nach der behabdlung mind. eine halbe stunde umherlaufen,..


    auch unter Marcumar?? Versteh ich nicht.. ???

    weiss ich nicht ob unter marcumar das passiert allerdings hatte ich vor 4 jahren so eine phlebo das schlimme ist die nadel in den zeh gestochen zu bekommen da wird nämlich ne vene im zeh aufgesucht nach der untersuchung bin ich ca 1 stunde gelaufen das wars

    @ Zeljka

    Ich hatte genau da die Schmerzen, wo die Thrombose war. Ich würde erst einmal bei deinem Hausarzt den D-Dimere kontrollieren lassen. Denn wenn der negativ ist, dann hast du auch keine Thrombose und das Thema ist erledigt. Und wenn der in die Höhe geschossen ist, dann würde ich noch mal nen anderen Gefäßchirurgen aufsuchen.

    @ Susanta

    Ich glaube zeljka meinte, das dabei die Gefahr besteht, das sich falls eine Thrombose besteht, durch das Kontrastmittel was lösen kann und es eine Embolie geben kann.

    AUA..:-o oh nee.. und das dann auch noch an beiden Beinen.. ich glaub das will ich nicht..


    danke trotzdem für die Info..ich glaub ich frag' morgen lieber noch mal nach..

    danke heute waren die schmerzen weniger habe sie auch manchmal nicht gespürt. deshalb hoffe ich dass es doch keine thrombose ist sondern wirklich was muskuläres oder irgendwas mit den beinnerven. habe nächsten donnerstag termin beim neurologen


    hoffe dir gehts auch gut


    tut richtig gut sich mit euch zu unterhalten


    grüsse