• Lymphozyten dauerhaft erhöht

    Hallo Zusammen, Habe mir meine Blutuntersuchungen der letzten 6 Jahre einmal angeschaut. Nun ist mir aufgefallen, dass meine Lymphozyten immer erhöht waren und sind. Bei der letzten blutentnahme vor drei Wochen auch. Die Referenz geht bis 40% und ich habe immer so 42%,45% hatte auch einmal 48%. Kennt das von euch jemand? Es wurde immer gesagt das alles in…
  • 77 Antworten
    • Neu
    Pili schrieb:
    Trastevere schrieb:
    Hello_Summer schrieb:
    Trastevere schrieb:

    Wurde das Differentialblutbild manuell erstellt oder automatisch? Mit einer manuellen Auszählung ist eine Morphologie der Lymphozyten besser zu beurteilen, ebenfalls der Monozyten usw.

    gute Frage.. wie kann ich das sehen?🙉 muss ich meinen Hausarzt da nochmal fragen eine besondere Untersuchung zu machen?

    Kannst du ohne weiteres tun. Den Blutausstrich manuell auszählen lassen, dann hast du auf jeden Fall eine bessere Beurteilung. Dein Arzt entscheidet natürlich über das weitere Vorgehen. Alles Gute für Dich.

    Die Anzahl bleibt aber doch bei beiden Methoden gleich oder? Nur die Morphologie kann dabei genauer beurteilt werden?

    Nicht unbedingt. Die Auszählung unter dem Mikroskop, nach Färbung des Ausstriches, ist genauer.

    • Neu

    Ok. Ich hatte bei der Manuellen viel zu wenig Lymphozyten, bei der automatischen immer normal Viele8-( Kann dann ja ziemlich abweichen scheinbar.

    • Neu
    Pili schrieb:

    Ok. Ich hatte bei der Manuellen viel zu wenig Lymphozyten, bei der automatischen immer normal Viele8-( Kann dann ja ziemlich abweichen scheinbar.

    Das habe ich mir gedacht.

    • Neu
    Trastevere schrieb:
    Pili schrieb:

    Ok. Ich hatte bei der Manuellen viel zu wenig Lymphozyten, bei der automatischen immer normal Viele8-( Kann dann ja ziemlich abweichen scheinbar.

    Das habe ich mir gedacht.

    Wieso?

    • Neu
    Pili schrieb:
    Trastevere schrieb:
    Pili schrieb:

    Ok. Ich hatte bei der Manuellen viel zu wenig Lymphozyten, bei der automatischen immer normal Viele8-( Kann dann ja ziemlich abweichen scheinbar.

    Das habe ich mir gedacht.

    Wieso?

    Weil das öfters vorkommt, daß eine manuelle Auszählung andere Werte ergibt.

    • Neu
    Trastevere schrieb:
    Pili schrieb:
    Trastevere schrieb:
    Pili schrieb:

    Ok. Ich hatte bei der Manuellen viel zu wenig Lymphozyten, bei der automatischen immer normal Viele8-( Kann dann ja ziemlich abweichen scheinbar.

    Das habe ich mir gedacht.

    Wieso?

    Weil das öfters vorkommt, daß eine manuelle Auszählung andere Werte ergibt.

    Tja, auf welche verlässt man sich dann? ":/

    • Neu

    Pili. Als ich vor langer Zeit anfing, in der Mediizin tätig zu sein, gab es nur die manuelle Variante. Es wurde ein Tropfen Blut aus der Fingerbeere entnommen, dieser wurde auf einem Objektträger ausgestrichen, gefärbt und nach der Trocknung mikroskopiert. Man zählt die stabkernigen, basophile, eosonophile etc. aus. Die automatische Auszählung

    kam erst später dazu. Früher wurden die Leukozyten ebenfalls unter dem Mikroskop ausgezählt.

    • Neu
    Trastevere schrieb:

    Pili. Als ich vor langer Zeit anfing, in der Mediizin tätig zu sein, gab es nur die manuelle Variante. Es wurde ein Tropfen Blut aus der Fingerbeere entnommen, dieser wurde auf einem Objektträger ausgestrichen, gefärbt und nach der Trocknung mikroskopiert. Man zählt die stabkernigen, basophile, eosonophile etc. aus. Die automatische Auszählung

    kam erst später dazu. Früher wurden die Leukozyten ebenfalls unter dem Mikroskop ausgezählt.

    Gut, aber das beantwortet leider nicht meine Frage X-\

    • Neu

    Bevor ich hier endlos schreibe, hier mal einen Link in dem wohl alle relevanten Möglichkeiten erklärt werden.


    https://www.lifeline.de/diagno…e/leukozyten-id47729.html


    Man sollte sich auch nicht verrückt machen, wenn Werte mal etwas unter oder über der Norm erscheinen. Schließlich spielen auch andere Ereignisse - wie im Link angegeben - bei der Ermittlung eine Rolle, bzw. machen sich bemerkbar. Der Körper ist kein Roboter.


    Solange sich keine allzu großen Veränderungen zeigen und der Arzt keine Bedenken äussert, halte ich dieses immer mehr in die Materie eindringen für Laien als nicht zielführend.


    MMn führt das eher zu weiteren evtl. Ängsten und/oder zu Vertrauensverlusten bei den jeweilig behandelnden Ärzten. Wer dem Arzt grundsätzlich nicht vertraut, kann ja wechseln, bzw. sich mal eine zweite Meinung einholen.


    Meine ANA Werte sind z.Zt. bei 1:360, was ich erreicht habe durch Nahrungsumstellung, Stressabbau usw. Wenn die iwann mal bei über 10.000 liegen, sie waren schon mal bei 96.000, kann ich immer noch den Arzt aufsuchen und im Gespräch versuchen herausfinden, was denn nun dazu geführt haben könnte. Ich bin mir auch sicher, dass dann weitere Untersuchungen zur Klärung vorgenommen werden würden.


    Und das sich bei chronischen Erkrankungen die Werte ständig verändern können, ist normal.

    • Neu
    Pili schrieb:

    Wurden bei dir keine Untersuchungen auf Autoimmunerkrankungen gemacht mit so nem hohen ANA-Wert?

    Ich bin Autoimmun erkrankt, seit mittlerweile 50 Jahren. Entgegen der med. Aussage in den 90ern habe ich es überlebt. Jeder neue Arzt (durch Umzug) wollte es nicht glauben. Letztendlich blieb ihnen nur die Bestätigung der erstellten Diagnose, nach erneuten und gründlichen Untersuchungen.

    • Neu
    Fizzlypuzzly schrieb:
    Pili schrieb:

    Wurden bei dir keine Untersuchungen auf Autoimmunerkrankungen gemacht mit so nem hohen ANA-Wert?

    Ich bin Autoimmun erkrankt, seit mittlerweile 50 Jahren. Entgegen der med. Aussage in den 90ern habe ich es überlebt. Jeder neue Arzt (durch Umzug) wollte es nicht glauben. Letztendlich blieb ihnen nur die Bestätigung der erstellten Diagnose, nach erneuten und gründlichen Untersuchungen.

    Darf ich fragen, welche Autoimmunkrankheit du hast?

    • Neu
    Fizzlypuzzly schrieb:

    Rheuma.

    Gut, Rheuma hat ja viele Gesichter.

    Rheumatoide Arthritis, Sklerodermie, Sjögren-Syndrom usw.

    • Neu
    Fizzlypuzzly schrieb:

    Rheuma.

    und daran sterben so viele das sich Ärzte wundern dass du noch lebst?

    Krass, wusste ich gar nicht.