Hallo, Mefju,


    wenn Du Blähungen hast, können diese durchaus das Herzstolpern verursachen. Das habe ich auch. Immer wenn irgendwas gegen das Herzchen drückt (Luft, Magen), dann reagiert es unwirsch. Ist ja auch klar...


    Dass Du in Psychotherapie bist, finde ich gut.


    Alles Gute


    Cha-Tu

    Hallo leute,ich muss sagen,dass ich gestern durch die hölle gegangen bin.


    ich hatte ES durch die mir ein bißchen schwindelig wurde :(


    und vorm einschlafen hatte ich mehrere hintereinander dass ich dachte "oh gott,mein herz kann nicht mehr normal schlagen" und ich konnte nichtma richtig dabei atmen :(


    also blähungen hatte ich auch,hoffentlich lags an denen,denn heute hab ich keine mehr.


    ich bin heute morgen dann irgendwann eingeschlafne,ich hab keine ahnung wie ich das gemacht hab. und wieder einmal bin ich verschwitzt aufgewacht ..hab extra nen salbei tee dagegen getrunken..naja,bitte sagt mir was zu diesen vielen ES,ich hatte gestern echt ca 50 und ich hab die nichtmal als kräftigen schlag gespürt sondern einfach nur als kurzes ziehen und minimalen ruckeln/blubben. ich bin grad total im loch,und dass am wochenende,gar nicht gut. nachher auch noch ein familienessen,wobei ich viel lieber rausgehen möchte.


    liebe grüße

    es ist so fies dass diese ES ständig anders werden :( :( und dann auch noch manchmal superoft kommen. so gemein -.-


    aber du denkst auf jeden fall dass das noch ES sind und nichts anderes?


    denn da hab ich mir sorgen gemacht,es ruckelte und zog und plumpste ohne ende..zwar nicht an den brustkorb (sonst springt mir das herz immer an den brustkorb)..aber ich spürte es voll als kurzen luftentzug.


    ja,gelassenheit..ich brauche unbedingt einen spaziergang an der luft.


    danke,dass du so schnell geantwortet hast :)


    wünsche ich dir auch :)

    Es nbrauchen nicht alles ES gewesen zu sein. Bei Blähungen können sich die "Winde" (weiß nicht wie ichs sonst ausdrücken kann), auch unter den Rippenbögen festsetzen und von da aus drücken, ziehen, knattern usw. Dann verwechselt man auch das häufig mit ES. Dabei waren es bestimmt nur deine versteckten festgestzten Blähungen aus dem Darm.


    Also......... Kopf hoch........ es waren nicht alles ES! :)_

    hmm das ist schwer zu glauben..aber bei der psyche weiß man ja nie :(


    ich weiß grad auch gar nicht mehr ob ich die nicht sogar am puls gespürt habe ???


    bin voll durcheinander und kann mich schwer an die nacht erinnern irgendwie.


    aber eigentlich waren alles ES..also die blähungen waren auch nicht soo heftig :D


    naja,ich lebe,das ist das wichtigste indiz,dass ich den kopf hoch halten sollte..


    oh man. bin echt wieder voll im tal der angst gelandet.

    Ich spüre ES auch am Puls, oder wie meinst du das jetzt? Wieso sollte man sie da nicht spüren?


    Solche ES-Nächte kenn ich auch, kommt mal vor. Manchmal liegts auch am Wetter. Es kommt nicht so auf die Anzahl an, jedenfalls nicht aus gesundheitlicher Sicht. Dass das nervt ist klar. Mein Arzt hat mir für "Rumpelnächte" einen Betablocker verschrieben, in Tropfenform, sozusagen als Akutmittel. hab ich auch schon genommen, aber da ich ihn vermutlich zu niedrig dosiert haben, hats nicht viel gebracht. Manchmal ist es gut, wenn man dann aufsteht, Fernseher ein und ein bisschen umhergehen.

    @ Monika

    Bist du sicher das du Tropfen als BB bekommen hast? Habe sowas noch garnicht gewußt das es sowas gibt....


    Außerdem ist mir nur bekannt das es Tabletten BB gibt und diese muß man auch regelmäßig nehmen um die Wirksamkeit zu erreichen. Aus-bzw. einschleichend. Aber ich lasse mich gerne des Besseren belehren....


    Kann mir garnicht vorstellen das es BB-Tropfen geben soll und dann auch nur in Akkutfällen???


    Will er dich veräppeln? ;-) Oder gar ein Placebo?


    LG

    ;-D Ne, den gibts wirklich, Viskentropfen. Das ist Pindolol (hat jemand damit Erfahrung). Der Vorteil soll sein, dass man den genauer dosieren kann, je nach Beschwerden. Er Arzt meinte, ich könnte ihn einfach dann nehmen, wenns schlimm ist, aber da ich so zögerlich mit der Dosierung bin, nehm ich vermutlich nicht genug, hat jedenfalls nicht viel gebracht.

    Hallo, Mefju,


    ich weiss, dass es kein Trost ist, aber ich hatte schon Nächte, in denen ich kaum einen normalen Herzschlag hatte, sondern fast nur Extzrasystolen. So etwas kommt leider vor, das Herzchen "spinnt" dann halt etwas, und danach ist wieder gut.


    Extrasystolen hintereinander können mehrere Bigemini oder Couplets hintereinander gewesen sein, oder Salven, sofern es überhaupt Extrasystolen gewesen sind. Ich habe schon oft davon gehört und gelesen, dass Menschen, die sehr intensiv in sich hineinhorchen, besonders bei Angst, jede innere Körperregung als Extrasystole wahrnehmen. Meiner Meinung nach steckst Du zur Zeit sehr stark in der Angstfalle, und da ist es nicht immer leicht, Extrasystolen von Muskelzuckungen (!) oder Blähungen oder Nervenreizungen zu unterscheiden. Mag seltsam klingen, ist aber die Erfahrungen von vielen Menschen in meinem Umkreis.


    Lieben Gruss


    Cha-Tu

    Also ich bin mir 100prozentig sicher dass es extrasystolen waren bzw vom herzen kam.


    die blähungen klangen ziemlich schnell ab und vorm schlafen hatte ich keine mehr und da ging es nochma richtig los.und wie gesagt,ich kann mich nicht mehr ganz genau an die nacht erinnern aber ich bin der meinung dass ich eine ES am puls (hals) mit der hand gefühlt habe.


    vorgestern hatte ich ähnliche wobei ich bei einer meine hände aufm brustkorb hatte (beim sitzen) und da hab ich es sehr genau gefühlt.


    die ES fühlen sich leicht an,aber wegen der häufung,noch bedrohlicher.


    also ich weiß,dass man die psyche nicht unterschätzen sollte,aber ich bin mir da echt sicher.


    mir gehts heute echt superschlecht,mir ist die ganze zeit etwas schwindelig und ich hab kopfschmerzen und halsweh (...hier denke ich dass es die psyche ist..)..


    bin echt platt :( aber keine ES bislang heute.


    ich bin gespannt was mein schilddrüsenergebnis sagt.


    ich hatte übrigens eine blutabnahme bei der alles perfekt war,aber mein schilddrüsenwert bei 3,63 lag (norm = 0.27 - 4.2 ) ..vor 2 wochen war der wert noch 1.2... und laut wikipedia ist schon ab 2.5 eine unterfunktion.. und viele andere werte waren grenzwertig bzw genau an der grenze..(erythrozyten,Hb,Hk,MCHC,MCV).


    naja montag gibts das expertenergebnis vom endokrinologen.


    ich weiß grad ehrlich nicht was ich tun soll...wenn es ein wochentag wäre,dann würde ich zum arzt oder so.. mein kopf dröhnt echt :( :(

    Warum nimmst du keine Kopfschmerztablette? Heute ist so ein typischer Kopfwehtag..


    Und heute keine ES? Ist doch gut, wie gesagt, auf die Anzahl kommt es nicht so an, solche Nächte gibts einfach. Wie gesagt, es kann helfen, wenn du dann aufstehst, dich leicht bewegst und ablenkst. Beruhigendes trinken, Baldriantee, ein wenig Bier..