danke bella,dass du dabei bleibst! :)


    ja monika, sie nerven mich und sie machen mir angst. zum glück habe ich nicht mehr die sogenannte "erwartungsangst" wie früher.denn das war schrecklich. ich habe jetzt nur noch angst wenn sie kommen und dann öfters hintereinander,oder wenn sie wehtun.


    und dann hab ich nicht nur angst,sondern fühle mich sehr genervt und vor allem,beeinträchtigt,weil ich dann herzrasen bekomme. heute morgen war es zum beispiel beim zähneputzen. ich hab einfach weitergeputzt und dachte "wow es rast jetzt ja" und dann nach 10 min kam der nächste leichtere holperer,bei dem ich draußen war auf dem weg zur u-bahn..da hatte ich etwas angst,weil der die luft genommen hat. das fühlt sich sehr eklig an.


    aber ich habe auch positive erfahrungen,zum beispiel lag ich einmal auf meinem bett und hatte meine hände am brustkorb und hab gemerkt dass das herz stolpert. aber ich habe es nur durch meine hände gemerkt und sonst kein bißchen! da dachte ich "hey,dass sind die ES die alle haben,die das nicht merken :D"


    also allergien und unverträglichkeiten sind entweder erblich bedingt oder durch umwelteinflusse angeeignet. kann sein dass ich mir irgendwie auch was angeeignet habe,da ich eine vergiftung hatte aus einem möbelstück. aber das würde nicht erklären wieso meine ES einen steigenden verlauf hatten. vllt waren ja wirklich schon ein paar ES psychischer natur. ich denke wirklich ES können durch vieles kommen,aber allein zu sagen,dass es die psyche sei ist komisch. und JA es stimmt,irgendwie muss man letzendlich damit klarkommen,vor allem wenn es einfach keine lösung gibt.


    aber ich will erstmal alles checken lassen. ich ärger mich auch,dass erst vor nem monat meine schilddrüse abgeklärt wurde obwohl sowas viel früher hätte gemacht werden sollen.


    samstag gehe ich zu einem akupunktur profi und lasse testen ob meine zähne eine auswirkung haben auf irgendwelche organe(u.a.das herz).


    und dann lasse ich vllt auch noch sämtliche allergien testen.


    bin zufällig auf einen beitrag eines doktors gestoßen als ich gegooglet habe,ob weißheitszähne gezogen werden müssen die schräg sind.


    und der doktor ist auch noch sehr nah an mir dran,was für ein zufall ;-D


    hab mit ihm 20 minuten telefoniert und als ich meinte dass ich herzstolpern habe,meinte er "haben sie verlagerte weißheitszähne?" haha naja ich habe noch nie an sowas geglaubt..aber schaden kann es ja nicht,außerdem macht er einen guten eindruck.


    hier ist seine homepage http://www.eavdiagnose.de/index.html


    es geht richtung naturheilkunde,wovon ich eigentlich nichts halte..


    nunja,mal sehen :)


    achja,ich hab mein abi bestanden!!


    noten sind noch nicht sicher,aber mir wurde es zugezwitschert :) juhuuuuuuuu ..


    euch alles liebe,ich hoffe ihr findet vielleicht auch kleine punkte die euch mal zum lachen bringen oder strahlen lassen :)


    auch wenn alles sehr ernst ist.


    machts guuut


    euer


    mefjuu

    Natürlich hat alles auf der Welt eine Ursache, aber vieles wissen wir bis heute einfach nicht. Ich finde es persönlich frustrierend, wenn manche Menschen die, mitunter unausgesprochene, Grundeinstellung haben, die Ärzte seien an Ihren Beschwerden schuld. Ärzte sind im Durchschnitt weder dümmer noch böser als andere Menschen auch. Und ein ehrlicher Arzt sollte Dir lieber sein als ein "Wunderdoktor", (sorry, hab Probleme mit sog. Alternativnedizinern), der genau in diese Marktlücke springt und mit wunderlichen Diagnoseverfahren Dir das sagt, was Du hören willst (Weisheitszähne und ES - schlicht eine unbewiesene Behauptung!) Dass der auch kein Hellseher ist, merkst Du u.U. erst etliche erfolglose Behandlungen später und mit deutlich dünnerem Portemonnaie!!

    Mal was aus einem anderem Forum


    Beitragvon Dr.Rolf Ebhardt am 3. Nov 2007, 09:48


    Hallo Birgit,haben Sie oder Ihre Therapeuten schon mal an die Weisheitszähne gedacht? Die stehen enrgetisch u.a. mit dem Herzen in Verbindung und können,wenn sie ein Störfeld/Störfaktor sind,bekanntermassen durchaus Rhytmusstörungen hervorrufen.Es ist dabei völlig belanglos,ob sie schmerzen oder nicht,ob sie durchgebrochen sind oder nicht,oder ob sie entfernt wurden.Auch die Leerstrecke kann dieselben Probleme machen. Röntgenaufnahmen bringen in diesem Fall leider garnichts,weil das Problem oft nicht nur auf der physikalischen (sichtbaren) Ebene liegt ,sondern auf der den Schulmedizinern leider noch verborgenenen energetischen Ebene.Auch Ihre Bemerkung,dass die Rythmusstörungen gegen Abend stärker werden,könnte ein Indiz dafür sein,dass da Weisheitszähne oder ihre Leerstrecken beteiligt sein könnten.Also,suchen Sie sich doch einen Zahnarzt,der mit Elektroakupunktur arbeitet.Zu erfragen im allgemeinen bei der Zahnärztekammer Ihres Bundeslandes.Sie können mir auch eine pn schicken.Ich bin allerdings vom 5. bis 20 11. ausser Landes (China),wo mein Internet nicht funktioniert.Besten Gruss


    Dr.Rolf Ebhardt


    Beiträge: 206


    Registriert: 5. Sep 2004, 10:54


    Wohnort: Hamburg

    genau,das meinte ich ja auch. ich halte nicht viel von den naturheilkundlern..


    aber ich bin echt an ein paar ärzte geraten die sehr schlecht waren.


    einer sagte mir ich hätte vorhofflimmern und ca 3000 extraschläge gehabt und hat mir tabletten gegen vorhofflimmern gegeben und zu diesem zeitpunkt hatte ich gar keine probleme und vorhofflimmern schon gar nicht.


    einer vorher meinte dass das kein herzstolpern ist sondern von meinem brustkorb kommt,da das herz gar nicht "blubben" kann...(damals meinte ich "mein herz blubbt da ganz komisch..so als wenn es kurz nach vorne hüpft")


    ich hatte bisher das gefühl dass man ziemlich genau den ärzten sagen muss was man schon hat,damit sie es nur bestätigen und das die ärzte nur auf ihrem gebiet gucken und nicht weiter auskunft geben. und die widersprüche die ich bisher erlebt hatte waren echt heftig.


    also ich hatte natürlich auch gute ärzte,und ich mache sie auf keinen fall für das verantwortlich was ich habe. denn ich denke zb dass ich selbst irgendwann wohl was falsch gemacht haben muss was zu den ES geführt hat. sei es einfach der nicht besuchte zahnarzt seit 5 jahren.


    ärzte sind auch nur menschen,aber leider mit einer riesen verantwortung.. größten respekt für die,die dies wissen..aber ich finde es abgrundtief abscheulich wenn ein arzt nur halbe diagnosen erstellt oder wie bei mir,wo ich einen arzt förmlich zwingen musste einen ultraschall vom herzen zu machen..obwohl er nie mein herzstolpern auf einem ekg eingefangen hatte. auch dass er mir sofort betablocker gegeben hatte,von denen ich jeden tag 2 nehmen sollte und mir schon nach einer tablette superschwindelig wurde..


    aber das ist nur meine story..


    andererseits ist herzstolpern einfach ein schweres thema..es ist halt keine krankheit sondern ein nebensymptom..

    genau chantaletta,einen ähnlichen beitrag habe ich auch gefunden und ihn dadurch kontaktiert.


    er kommt aus einer sehr reichen gegend. und scheint nicht auf abzocke aus zu sein,dass beruhigt mich schonmal ein wenig. außerdem scheint es seine leidenschaft zu sein,denn in seinem alter noch aktiv so sein ist bestimmt nicht weil er gezwungen wird.


    ich werde berichten wie es war. falls ich es schaffe,denn samstag um 12uhr fahre ich 2 tage nach tropical islands in die nähe von berlin :)


    liebe grüßee chantaletta @:)

    Was mich angeht, nehme ich die Naturheilkunde gerne an. Mir hat es schon geholfen:)z besonders was meinen Rücken angeht. Das muß aber jeder selbbst entscheiden. Bevorzuge immer pflanzliche Präparate, die mir auch meistens gut helfen. Nehme z.Zt. auch welche um den Hormonen zu entkommen;-D Wünsch dir ein paar schöne Tage, nach Berlin würde ich auch gerne mal, vorallem wohnt dort eine langzeitige Internetbekannte. Vielleicht klappt es ja mal:)z


    LG*:)

    Die stehen enrgetisch u.a. mit dem Herzen in Verbindung


    - Woher weiss er das denn? Beleg?


    auf der den Schulmedizinern leider noch verborgenenen energetischen Ebene


    Und wie hat sie sich ihm entborgen??


    zwingen musste einen ultraschall vom herzen zu machen


    ist bei Herzrhythmusstörungen auch nicht die wichtigste Untersuchung!

    ich erinner mich gerade an montag und hab ein wenig angst.. :(


    weil ich da nur aussetzer hatte und kein stolpern..


    und dann auch noch so oft und mir dabei etwas schwindelig war. und als ich mein puls gefühlt hatte war der eher schwach.ich habe gerade angst dass das vorhofflimmern war :( irgendwie hab ich da grad was gelesen hier bei med1 was mir angst macht :(


    und wieso habe ich die ES fast immer nur morgens?


    habt ihr da ne ahnung vllt?


    ich würde sagen 70 % morgens 25 % abends und 5 % am tag..schon komisch irgendwie..


    oder habt ihr das auch so?


    jetzt grad geb ichs zu..ich habe angst :)


    hoffe ihr schlummert noch nicht :(


    alles liebe


    und vielen dank monika :) jetzt muss ich nur noch durchhalten und darf nicht mehr fehlen :)

    Angst erzeugt Angst, das ist ein Teufelskreis...


    Wichtiger als ein Kardiologe wäre ein Psychologe für Dich


    Und mal angenommen (Deine Angst), du bekämst jetzt wirklich VH-Flimmern (nur mal angenommen!)


    Das hätte sogar gute Seiten! Denn das ist eindeutig schon im einfachen Ruhe-EKG erkennbar und dagegen gibt es (anders als gg.ES) wirksame Behandlungsmethoden. Und VH-Flimmern ist nicht akut gefährlich, sondern eher auf längere Sicht. Man kann damit jahrzehntelang normal leben.


    Also, wirklich kein Grund zur Panik heute nacht!!

    stimmt,man hätte es ja im krankenhaus sehen müssen am montag :)


    ich dachte nur irgendwie dass ich kurzfristiges vorhofflimmern gehabt hätte und das hätte mir angst gemacht,weil es ja nie vorkam und wieder eine "steigerung" wäre..


    aber ich war ja im krankenhaus,zwar hat sich da alles ein wenig gelegt aber die stolperer waren noch da.


    ja ich bin grad sehr müde und hab da was gelesen was ich einfach in den falschen hals bekommen habe.


    zum psychologen werde ich wieder gehen wenn ich körperlich alles abgeklärt habe,also meine zähne wieder in ordnung sind. oder die stolperer wieder zu viel werden.


    ich war ja über 3 monate beim psychologen..in der zeit wurden,wie gesagt,die stolperer immer mehr..


    mal schauen :)


    danke für die beruhigung :) liebe grüße und danke dass du dir den thread anschaust!!


    freut mich sehr :)


    endlich ma ein paar männer hier :P haha


    eine gute nacht!!

    Mefju

    Zitat

    ich würde sagen 70 % morgens 25 % abends und 5 % am tag..schon komisch irgendwie..

    Versuchs mal mit trinken. Ich habe immer Wasser neben dem Bett, es geht um das Blutvolumen. Außerdem solltest du nicht hungrig, bzw. mit leerem Magen ins Bett gehen, auch eine Beobachtung von mir, dass das ES verstärkt.

    jap winnetou,ich denk ja genauso :)


    und monika,


    ich habe immer wasser am bett,das mache ich schon seit vielen jahren so.


    hab das auch manchmal dass ich nachts trockene hände habe und sehr durstig bin (kommt aber selten vor)..also trinken tue ich allgemein sehr viel.


    und beim essen pass ich da eher auf,weil ich schlechter schlafe wenn ich vorher was gegessen habe. aber vllt sollte ich mal gucken ob es da einen zusammenhang gibt.


    ich möchte mal auf eine völlig andere körperregion kommen,weil ich endlich ein foto entdeckt habe im internet was genauso aussieht wie meine ZUNGE immer aussah.


    also so sah sie vor ein paar jahren immer aus und die stellen haben gebrannt.


    und dann irgendwann kam ein dicker fetter belag dazu (der jetzt weg ist)


    und nun habe ich sowas wie wunden,die aber grau umrandet sind..


    aber hier ist das bild wie es bei mir am anfang aussah.


    leider konnte der frau nicht beantwortet werden was das ist bzw sie hat nicht mehr geantwortet..


    http://forum.doccheck.com/viewtopic.php?t=61217


    naja nur um mal andere gedanken reinzubekommen und bei medizin zu bleiben :D


    eine gute nacht euch allen!


    ich schau jetzt ein paar lustige serien weiter und schlaf dann :)


    alles alles liebe und danke dass ihr für mich da seid!!:)_:)_:)_:)_:)_