Mitralklappenprolaps mit Insuffizienz Grad I

    Bei meinem Sohn (13) wurde gestern das oben benannte festgestellt. Wer hat Erfahrung damit? Gibt es Einschränkungen, besondere Vorsichtsmaßnahmen, die man ergreifen sollte? Der Arzt meinte, 1x im Jahr zur Kontrolle würde vorerst reichen! Ansonsten keine Einschränkungen nötig!

  • 3 Antworten

    Hallo,


    bei mir wurde mit ca 22 Jahren einen Mitralklappenprolaps festgestellt. Seit zwei Jahren habe ich einen kleinen Rückfluss und zudem noch Herzrhytmusstörungen.


    Bei mir im Alltag hat sich seit dem eigentlich nichts verändert. Wichtig ist, dass wenn irgendwo eine Entzündung wie zum Beispiel eine Erkältung etc ist, den Tag langsam anzugehen. Keinen anstrengenden Sport lieber einmal mehr die Beine hoch legen.


    Auf Zeichen wie Atemnot oder anhaltender Müdigkeit achten.


    Es gibt Ärzte die bei einer Insuffizienz Grad I schon eine Endokarditisprofilaxe empfehlen. Da solltet ihr mal ggf mit dem Hausarzt drüber sprechen.


    Schau mal bei wikipedia da wird das gut erklärt.


    lg nanchen