@ agnes

    Ja, ich hab Kortisonspray, und ich weiß auch, wenn ich das regelmäßig nehme, geht es mir atemtechnisch viel besser, blöderweise vergess ich das oft und reagiere zudem öfter mit Bronchospasmus, wenn ich das inhaliere. Ich sollte mir ein anderes aufschreiben lassen.


    Natürlich – ich hab ja immense persönliche Gründe zum Aufhören, wie meine Gesundheit. Wahrscheinlich könnte ich alle Medis in den Müll kicken, wenn ichs endgültig ließe. Aber es ist einfach die schlimmste Sucht meines Lebens. Morgen versuche ich es wieder aufs Neue.

    @ Jan 74

    Also DCM stand nie in meinem Befundbericht, sondern "hochgradig eingeschränkte LV-Funktion", die sich dann unter den Medikamenten wie gesagt fortlaufend gebessert hat. Ob das jetzt das Gleiche ist wie DCM, kann ich aus meinem jetzigen Kenntnisstand nicht sagen, ich bin keine Medizinerin, auch wenn ich mich schon ordentlich schlaugelesen hab in der Zeit .


    Aber der jetzige Kardiologe bescheinigte mir ja offensichtlich Herzgesundheit: "Tut mir leid, dass ich Ihnen da nix anderes sagen kann, aber das ist alles gut" und seufzte gespielt gequält "immer diese gesunden Patienten, die es nicht glauben wollen!" ...


    ... Ja, ich mein ..... 1 Jahr zuvor war ich noch Kandidatin für eine Herztransplantation (ernsthaft geäußerte Meinung eines Internisten, als er meine Werte betrachtete) – und nun das?


    Wie gesagt, ich geh mal davon aus, dass der mich nicht verkaspert habe. Aber was ist nun mit dem Pulssenker .... wirklich nötig??

    Cinderella, mein Puls ist genauso hoch, manchmal sogar höher. Mein Kardio sagt das wäre total ungefährlich. Die angeborene Herzfrequenz ist eben nicht immer in der Norm.


    Versuch das Rauchen zu lassen und treibe Sport, vielleicht bekommst du den Puls damit runter.


    Hattest du diesen Puls immer schon? Oder könnte er von dem Asthmamittel kommen?

    Die einzige Aussage über den Pulssenker ist meiner Meinung nach nach wie vor, das es davon abhängt, ob Dein Herz wirklich vollständig gesund ist, oder geschädigt aber medikamentös perfekt eingestellt. Berichte von gesunden Leuten ohne vorherige schwere Herzinsuffizienz, die einen Ruhepuls von 80 als unbenklich bezeichnen, sind zwar sicherlich zutreffend, sagen aber überhaupt nix darüber aus ob das bei Dir auch so ist. Du müsstest das also erstmal bei Deinem Arzt in Erfahrung bringen. Herzmuskel so wie er soll, oder krankhaft verändert? Ohne diese Information kann man die Frage nicht wirklich beantworten. Es sei denn hier sind Leute die bescheinigen können das ein etwas erhöhter Ruhepuls auch mit DCM unbedenklich ist, da kenn ich mich nun nicht mit aus. Ich denke aber, das macht schon einen Unterschied.

    @ Jan:

    kommt die Diagnose DCM von Dir? Wie hast Du die gestellt?


    Bei der Anamnese ware was hypertrophes wahrscheinlicher, es sei denn sie hatte wirklich katecholaminerges "stunning" das Myocardiums, was nicht halb so selten ist, wie man bei den ersten Fallbeschreibungen angenommen hat.

    @ Cinderella:

    Wenn Dein Herz schonmal von zu viel Adrenalin/Noradrenalin "ueberstresst" war, ist es vielleicht anfaelliger als ein "normales".In sofern kann ich die Empfehlung des Kariologen nachvollziehen. ABER es gibt eben diverse SAchen, die Du machen koenntest, bevor Du mehr Betablocker nimmst - und die positive "Nebenwirkungen" haben, die Du von BB nicht hast.


    Wie alt bist Du eigentlich?

    Zitat

    Das Seltsame ist: Ob EF 25 oder 70: Vom Befinden her (Hauptsymptom Atemnot) kaum ein Unterschied.

    Das kann nicht sein.


    Ich meine damit nicht, dass du lügst, nicht das du das in den falschen Hals bekommst. ;-)


    Ich habe eine DCM seit gut 20 Jahren und im Moment eine EF von rund 25%. Ich habe, während meiner Krankheit, schon EF´s von 15% bis 50% gehabt. Ein Unterschied von 5-10% fühlt sich schon deutlich anders an, in Form von Atemnot und Leistungsfähigkeit.


    Wenn es dir bei 25% nicht deutlich schlechter ging als mit deinen jetzigen 70% (was übrigens ein sehr, sehr guter Wert ist), dann stimmt etwas nicht. Möglicherweise gab es damals einen Messfehler.


    Was die Pulssenkung betrifft, solltest du wegen deiner Vorgeschichte, eventuell schon weiterhin Betablocker einnehmen, um dein Herz zu entlasten, sofern du sie gut verträgst.


    Die letzte Entscheidung darüber, muss natürlich dein Kardiologe fällen.

    wenn ich so einige beiträge lese...denk ich meist..die schreiber haben ihren beruf verfehlt..was hier für diagnosen aufgestellt werden und die davon noch überzeugt sind. ohne wirklich das fachgebiet jemals studiert zu haben. internet ist schon was feines...wenn man sich belesen kann..also kann hier wohl jeder seine praxis aufmachen 8-)

    Zitat

    nein praxa..deine beiträge verfolge ich auch ...aber du warst nicht gemeint

    Dann bin ich ja beruhigt. :-)


    Ich schreibe nämlich wirklich nur Beiträge, wo ich mir auch sicher bin, dass meine Aussagen korrekt sind


    Ansonsten verweise ich ich immer auf einen Arzt.


    Ausnahmen bestätigen die Regel, nobody ist perfect.