Nächtliches 'Lungenbrennen' u. Luftnot

    Hallo,


    normalerweise schlafe ich nachts in einem gelüfteten Schlafzimmer bei etwa 18-19 Grad. Wenn ich aber wo schlafe, wo das nicht der Fall ist, sprich ein geheiztes Schlafzimmer oder so, dann werde ich nachts wach und mir brennt richtig die Lunge, das Einatmen tut weh und ich bekomm schlechter Luft. Ein mittelstarker Druck und Schmerzen im Kopf sind immer noch begleitend. Bin ich dann aufgestanden und hab mich etwas bewegt, komme vor allem in einen kühleren Raum, ists wieder gut.


    An was könnte das denn liegen? Als Kind liebte ich es im warmen Schlafzimmer zu schlafen, problemlos, aber seit ca. 2 Jahren hab ich dann so n Stress mit der Luft.


    Danke

  • 2 Antworten

    Wenn das seit zwei Jahren regelmässig vorkommt, würde ich damit mal zu einem ARZT gehen. Vor allem, wenn es in der Lunge wirklich "brennende" Gefühle hat, ist das keine Sache fürs Internet, sondern für den Facharzt, entweder für Lungenkrankheiten oder aber für Allergologie.


    Schönen Gruss, alles Gute


    Cha-Tu