Neutropenie

    Hallo!

    Mein Freund war im September Blut abnehmen.


    Neutrophile (rel): 29 (50-75)

    Eosinophile (rel): 5,0 (unter 4)

    Lymphozyten (rel): 55 (25-40)


    Neutrophile (absolut) 1,3 (2,0-7,5)


    Der Arzt meinte, das sei normal. Mein Freund will diese Antwort aber nicht so hinnehmen, da er das gleiche bei den letzten zwei Bluttests 2018 und 2019 auch schon hatte. Da war auch alles "normal" laut Arzt.


    Nun war er letzte Woche nochmal Blut abnehmen. Der Arzt natürlich total genervt. Die Werte sind aber noch schlimmer.


    Neutrophile rel: 22

    Eosinophile rel:5

    Lymphozyten rel: 62


    Neutrophile absolut: 0,9


    Alle anderen Werte sind aber normal. Er fühlt sich zurzeit nicht krank und auch bei den anderen Bluttests 2018, 2019 hat er sich zu dem Zeitpunkt nicht krank gefühlt. Er ist aber oft müde und hat öfters Kopfschmerzen. Entzündungswerte sind aber auch normal.


    Als Kind hatte er mal Malaria aber das ist schon 20 Jahre her. Kann das der Grund sein?

    Sind die Werte wirklich normal? Oder sollte er Arzt wechseln und das abklären?


    Liebe Grüße und Danke!

  • 3 Antworten

    Es deutet auf einen chronischen Verlauf von was auch immer hin. Für einen chronischen Verlauf normal, wenn man die Hintergründe kennt.

    BenitaB. schrieb:

    Es deutet auf einen chronischen Verlauf von was auch immer hin. Für einen chronischen Verlauf normal, wenn man die Hintergründe kennt.

    Also sollte er es doch abklären lassen, oder?