Niedriger Blutdruck und Puls, Beschwerden

    Hallo zusammen,


    im Rahmen einer Voruntersuchung zu einer Op wurde mir gesagt das mein Puls ziemlich niedrig sei.


    Lag damals bei 60. kein Ruhepuls,sondern halt direkt nach Bewegung.


    Da ich schon länger mit phasenweisen Atmbeschwerden kämpfe beobachtete ich das mal etwas.


    Aufgefallen ist mir das ich diese Atembeschwerden überwiegend habe wenn mein Blutdruck und mein Puls sehr niedrig sind.


    jetzt gerade ist es so das ich eine Blutdruck von 90/55 puls 58,leichten Druck auf der Brust und etwas erschwerte Atmung,leichter Schwindel(eher das Gefühl das man etwas duselig im Kopf ist),kalte Hände


    Sofern ich mich bewege hab ich das Gefühl von Herzklopfen (kein Herzrasen).


    Insgesamt bessert sich alles sobald ich eine Weile in Bewegung bin.


    Kurz zu mir,


    weibl. 33 Jahre,1,66 ,57kg Raucherin( ca 7-10 tgl) , 1-2 mal die Woche Handball,ansonsten viel mit Fahrrad oder zu Fuß unterwegs.


    Früher hab ich ca. 10 Jahre 4-6 mal die Woche Sport gemacht (Handball /Rudern),allerdings ist das schon gut 15 Jahre her,weiß nicht ob man ein Sportlerherz das ganze Leben behält.


    Meine eigentliche Frage wäre jetzt ,ob die Atembeschwerden überhaupt davon kommen können?


    Und wie bekomm ich meinen Blutdruck etwas höher?


    Ich hab mich jetzt schon aufgerafft zum tgl. Wechselduschen,Sport mach ich auch,trinken tu ich ausreichend (ca 2 l ) .


    Bedarf es weiterer Abklärung ?


    mein Herz ist laut Sono in Ordnung( vor 4 wochen),24 Ekg war auch ok, hatte aber wohl nen guten Tag erwischt, da gings mir gut.

  • 115 Antworten

    Ohnmachten nicht ,eher das typische Sternchensehen oder schwarz vor Augen werden, oder dieses merkwürdige Gefühl bevor man zusammenklappt,aber da steuer ich schon selbst entgegen,indem ich mich bewege,und die Muskeln anspann. Letzteres eher selten,und wenn dann in Kombi wenn ich mal nicht rechzeitig esse wenn Hunger aufkommt.


    Was zeigt den das Belastungs EKG?


    Beim Sport selbst hab ich übrigens keine Probleme,und danch gehts mir bestens.

    sei mir nicht böse aber


    aus meiner Geschichte gesprochen würde ich mal darauf tippen das dein Blutdruck+Puls vielleicht zu schnell fallen? Das mal checken lassen....


    Klar kann man allerlei sachen machen aber solange die organischen Gründe nicht behoben sind passiert das immer wieder, glaub es mir.....


    Wie gesagt, frag mal gezielt den DOK nach nem Belastungs EKG ( ist in der Check Up untersuchung im Übrigen mit dabei) *:)

    Auf jeden Fall würde ich bei Atembeschwerden und Blutdruckschwankungen erstmal das Rauchen sein lassen.

    Zitat

    Klar kann man allerlei sachen machen aber solange die organischen Gründe nicht behoben sind passiert das immer wieder, glaub es mir.....

    Natürlich sollten organische Gründe abgeklärt werden, aber unterstützend machen Wechselduschen usw. auf jeden Fall Sinn. Ich habe auch Herz-Kreislauf-Tropfen für den Notfall, im Sommer habe ich die immer dabei.


    Manchmal gibt es auch gar keine organischen Gründe, die zu beheben sind (dürfte zugegebenermaßen wohl eher selten sein).

    Mmh. Was mir grad noch einfaellt. Dieses erlebniss hatte ich bisher 2 mal. Ohne vorankuendigung hatte ich ein heftiges schwindelgefuehl, konnte nur schwer atmen, bekamm blaue finger, also unter den Nägeln,und danach setzte etwa fuer eine halbe minute herzrasen ein,insgesamt hatte ich das gefuehl mich hauts gleich aus den latschen, aber trotzdem war das Gefühl anders als bei ner normalen bevorstehenden ohnmacht.


    Koennte das damit auch zusammenhaengen.


    Also ok ich werd das mal ansprechen beim doc. Jetzt mach ich mir ja schon was gedanken.