Plötzlich blaue Flecken

    ich hab des öfteren blaue flecke, obwohl ich nicht irgendwo gestoßen habe (glaube ich). erst hatte ich am knie ein blutergus, was auch wehgetan hat, wenn draufgefasst habe. dann unten am knöchel ein blutergus, tut auch weh wenn ich rauffasse. und jetzt am oberarm ein blutergus und da dasselbe, wenn ich rauffasse tut es weh. gut ich habe zwei kinder ( 5 jahre und 1 jahr alt) bei dem jüngsten ist es schon stressig. aber mit den blauen flecken. ich wüsste doch wenn ich mich gestoßen hätte. hab ich was schlimmes, oder kommt es mal vor das ich blaue flecke habe, auch noch ein blutergus aber weiß nicht woher. das einzige was ich habe ist eine schilddrüsenunterfunktion nehme l-thyroxin 88. aber das kann ja nicht davon kommen. bin ich schon vergesslich das ich vielleicht nicht mehr weiß dass ich mich gestoßen habe. bin weiblich 24, 173 cm, 60 kg

  • 24 Antworten

    Wenn man damit 85 wird ist es soo schlimm nicht ;-)


    Aber das ist ja auch gar nicht gesagt. Ich bin glaube ich nie frei von blauen Flecken, irgendwo ist immer einer. Dran erinnern kann ich mich meist nicht. Die Dinger können auch entstehen, ohne dass man voll irgendwo gegengedonnert ist. Bei mir hats keinen Krankheitswert.

    naja man hat ja immer angst davor, weil als symptom von leukämie blaue flecken sind. ich werde am 23.01.2014 operiert. meine weisheitszähne werden entfernt und vorne unten und oben die schneidezähne werden gezogen weil sie im schlechten zustand sind. hab manchmal das gefühl das mir schwindelig ist, kopfschmerzen hatte ich eine woche lang (nur leichte) die sind wieder weg. müdigkeit habe ich auch, aber ich habe ja ein schilddrüsenunterfunktion. ich habe aber angst vor einer schlimmes krankheit. nur weil ich diese blaue flecken habe weiß ich nicht woher ich die habe, und da denke ich immer gleich an was schlimmes.

    ich habe im übrigen Hashimoto und man kann in verschiedenen Foren lesen, dass da über vermehrte Blaue Flecken berichtet wird. Vielleicht liegt da die Ursache auch bei dir?


    Wegen Leukämie würde ich mich nicht stressen, das hast du sicher nicht. Zumindest deuten die Symptome da nicht drauf. Wenn du arge Angst hast, lass mal ein Blutbild machen.


    Bei Gerinnungsstörungen bekommt man Blutverdünner und wird damit 100, wenn nix anderes dazwischen kommt ;-)

    Hast du wegen der Kopfschmerzen Aspirin genommen? Die wirken blutverdünnend und machen bei mir noch schneller blaue Flecken.


    Sprich deinen Arzt das nächste Mal, wenn du da bist, darauf an. Aber komm bitte vom Leukämie Trip runter, der ist völlig unbegründet. Auch sonst ist mir kein Fall bekannt, in der blaue Flecken schließlich das einzige Symptom einer schlimmen Krankheit waren. Solche Horrorstorys ("Ich kenne wen der kennt wen der hatte blaue Flecken und 2 Tage später war der tot") liefert Google aber sicher auch, wenn man sie sucht...

    Zitat

    was ist aber eine gerinnungsstörung? ist das eine schlimme krankheit wo man sterben kann?

    Es gibt verschiedene Gerinnungsfaktoren, wo mal einer defekt sein kann. Genetisch oder erworben. Und es ist Quatsch, dann noch Gerinnungshemmer draufzukippen.


    Gerinnungshemmer nimmt man, um Thrombosen, Embolien etc. zu verhindern. Das sind völlig verschiedene Sachen.


    Und Leukämie ist ein schweres Krankheitsbild, da hat man noch ganz andere Spirenzien.


    Wenn das letzte Blutbild mit Leukos in Ordnung war, ist es sicherlich keine Leukämie.