hallo Mike,


    weißt Du was-- mein HA gab mir den Rat mein BD-Messgerät in die Tiefkühltruhe zu schmeißen.-- Das ständige Messen hat mich ganz kirre gemacht und die ganze Sache verschlimmert.


    Er gab mir vor ca. 6 Jahren einen Betablocker und ein Diuretikum. Messe überhaupt nicht mehr selbst, mein HA macht das wenn ich dort mal aufkreuze und alles ist o.k.


    Gut war auch ein bisschen abzunehmen, da ging nicht nur der BD runter sondern auch die Cholesterinwerte--- na, denn...

    @ Clondyke

    Zitat

    Das ständige Messen hat mich ganz kirre gemacht und die ganze Sache verschlimmert.

    dann hast du nicht oft genug gemessen ;-)


    Ich weiß, was du meinst, bin selbst perfekt im Erzeugen von Erwartungs-Bluthochdruck, aber irgendwo – wenn man wirklich regelmäßig und sehr häufig misst – kommt auch der Punkt, wo man sich gar nicht mehr über den BD aufregen kann, sondern nur leicht angenervt ist "boah, schon wieder messen ....". Das hat zumindest bei mir dann irgendwann zu reliablen Werten geführt. Wenn ich selten messe, krieg ich gleich wieder meinen "Erwartungshochdruck".

    Nach einer Woche Medikament:


    Der Blutdruck ist im Schnitt runter und hat 160 nicht mehr gesehen und auch Werte > 150 sind seltener geworden.


    Auf der anderen Seite gab es noch keine Werte < 130.


    Der Schnitt beträgt in den letzten 3 Tagen ca. 138:87, wobei Werte > 140:90 auch immer dabei sind.


    Ist das gut?

    Halllo,


    also ich kann nur sagen, dass mein BD auch Achterbahn fährt, wenn mein Kopf wieder ein Eigenleben führt. Muss dazu sagen, dass ich seit Jahren mit Angst – und Panikattacken zu tun habe.


    Die letzten Jahre kam auch noch so eine leichte Herzphobie dazu...


    Aber die Therapie und die Antidepressiva helfen schon – nicht immer, aber es wurde besser.


    Nur stell ich mir folgende Frage: Wenn jemand so wie ich ständig unter Strom steht, Angst hat – da bleiben doch Schäden an den Organen nicht aus, oder ?


    Zur Zeit bin ich wieder sehr müde, Puls ist manchmal höher, wobei ich nicht weiss was der BD macht.


    Auch hab ich mit der Atmung bissl Probleme.... kann aber auch die Psyche sein.... da ich wieder


    vermehrt in mich rein höre.

    Gestern war der Blutdruck die meiste Zeit < 140. Aber heute über Tag bin ich schon wieder so nervös, dass ich teilweise > 150 habe, was wieder die Angst verstärkt.


    Bin also auch a Psycho, aber was sagt das über körperliche Verfassung. Die scheint also doch ganz gut und das ganze eher Psycho zu sein, oder?

    @ MikeausMainz

    Zitat

    Bin also auch a Psycho, aber was sagt das über körperliche Verfassung. Die scheint also doch ganz gut und das ganze eher Psycho zu sein, oder?

    Es ist Jacke wie Hose, ob dein Bluthochdruck "nur" von der Psyche kommt, oder vom Übergewicht, Rauchen, Nur-Rumsitzen, was auch immer. BHD ist deswegen nicht "harmloser", und wie a-psycho schon vermutete: Die Schäden an den Organen bleiben nicht aus, wenn der BD über längere Zeit hinweg immer wieder mal ausufert. Willst du dieses Risiko eingehen?


    24-Stunden-Messung wär sinnvoll, obwohl auch dabei ein Mess-Angst-Faktor dabei ist. Du merkst ja, wenn das Gerät misst.

    Zitat

    Ich habe Angst, dass ich nicht schlafen kann, wenn dauernd irgend was aufgepumpt wird und so'n Kasten an mir hängt und ich mich nicht drehen und wälzen kann.

    Jetzt stell dich nicht so an , das sind nur 24 Std. .... ich hatte das Gerät schon ein paarmal und ich konnte immer schlafen damit.