Plötzlich Schwindelanfälle

    Hallo Zusammen,

    da mein Hausarzt, wie immer wenn ich ihn brauche, Urlaub hat und ich nicht weiß ob man damit überhaupt zum Arzt geht, hier mein Problem (vielleicht kennt das jemand von Euch):

    Ich wurde vor 2 Monaten am Darm operiert. Das hat alles super geklappt.Hatte danach so gut wie keine Probleme. Vor 4 Wochen fing es an, dass mir ab und zu tagsüber schwindelig wurde. Mein Arzt bezog dies auf die vorangegangene OP. Soweit so gut. Jedoch hat sich der Schwindel von Tag zu Tag verschlimmert. Mittlerweile habe ich den ganzen Tag einzelne Schwindelattacken. Alles dreht sich oder schwankt für ein paar Sekunden. Dann ist es wieder weg.

    Es ist dabei egal ob ich liege , stehe oder im Büro sitze. Letzteres nervt besonders da ich bei Arbeit mich nicht mehr konzentrieren kann. Ich gehe wie ein betrunkener da ich immer das Gefühl habe dass der Boden sich bewegt. Hat da jemand ne Idee?

    LG Emma

  • 17 Antworten

    Was hast du für ein Blutdruck?


    Kreislaufprobleme?


    Kannst du den Schwindel beschreiben?


    Wann tritt das denn auf z.B. vom Sitzen zum Stehen mit schummelig im Kopf, schwarz vor den Augen oder Drehschwindel oder Benommenheit usw

    Also Blutdruck war 107/71. Das ist so mein Normwert. Kreislaufprobleme habe ich normalerweise keine. Schwindel tritt auf: ( Als Drehbewegung) Im Liegen wenn ich mich nach rechts oder links drehe.

    (Als Schwankbewegung) beim Aufstehen, Geradeaus-gehen, Bücken etc. Ist dann ein Gefühl als würde mich was nach rechts oder links ziehen. Ausserdem hab ich das Gefühl das mein Kopf sich dann anders anfühlt ( taubes Gefühl ). Es ist schwer das zu beschreiben...irgendwie als würde man nicht komplett am Steuer sitzen.


    LG Emma

    Am besten wendest du dich an eine Schwindelambulanz und läßt das abklären. Dort sind Ärzte die auf Schwindel spezialisiert sind.

    Über Google findest du Adressen für Schwindelambulanzen.

    Weiter solltest du auch Rücksprache mit dem Arzt halten ob dein Blutdruck so noch in der Norm ist oder evtl etwas zu niedrig.

    Schwindelambulanz ist hier sehr gut. Gibt es ein aktuelles Blutbild mit Referenzwerten? Nach Darm-OP können Mangelzustände auftreten. Hier müsste man dann gezielt gegensteuern. Schilddrüse gesund? TSH-Wert? Vitamin B12-Wert? Ferritin?

    ich habe seit Jahren eine Schilddrüsenunterfunktion. Bin aber gut eingestellt. Tsh liegt bei 2,89.

    Vitamin b12 ist 243 und Ferritin ist 53,7. Leider hab ich keine Referenzbereiche auf dem Ausdruck.

    Schwindelanfälle können auch Magnesiummangel sein. Ich bin letztes Jahr am Darm operiert worden (30 cm Dickdarm entfernt) und seit dem habe ich ständigen Magnesiummangel.


    Durch OP in diesem Bereich kann es sein, dass Magnesium nicht mehr richtig verstoffwechselt wird, ist wohl ein häufige Folge von Darm-Operationen. Seitdem ich täglich substituiere, geht es deutlich besser. Bei mir war es eher Müdigkeit und ständige Muskelkrämpfe. Ich nehme allerdings nicht das Pulver oder die Kapseln aus dem Drogeriemarkt, sondern Magnesium Verla aus der Apotheke.


    Hier nochmal was zum Nachlesen: https://www.magnesium.de/magne…magnesiummangel-symptome/

    Vitamin B12 liegt hier deutlich zu tief. Auch Ferritin dürfte etwas höher liegen.


    HasiX hat einen sehr wichtigen Hinweis bezüglich Magnesium gegeben. Hier würde ich der Empfehlung folgen.


    Bei Schilddrüsenunterfunktion sieht man sehr häufig Mangelzustände. Ich würde hier ansetzen. B-Vitamine und Magnesium auf alle Fälle auffüllen. Besonders Vitamin B12 dürfte bezüglich Speicher (Blutwerte Holo TC) bereits deutlich zu tief liegen. Magnesium könnte man aus dem Vollblut bestimmen, liegt vermutlich auch zu tief.