Hey,


    Meine Meinung ist, solange nur eine Seite betroffen ist ist zwar zuR Vorsicht gerufen allerdings solltest du dir dann noch keine zu großen Sorgen machen. Wenn allerdings die zweite Seite hinzukommt wird es sehr ernst.


    Ich persönlich hatte ebenso schon das Pech diese Erfahrungen zu machen. Vor ziemlich genau zwei Jahren ging ich zum Arzt mit "noch leichten" Atembeschwerden. Es stellte sich heraus, das sich ein kleiner Luftspalt gebildet hatte, dieser aber nicht gefährlich und auch von alleine verschwinden wird, wenn ich mich ein wenig schonen würde. Zu meinem 18. Geburtstag dann ging ich zum Arzt und holte mir die beruhigende Diagnose, dass alles in Ordnung sei. Doch da fing erst alles an. Am darauffolgenden Wochenende war ich mit meinen Großen Brüdern in der Stadt um meinen Geburtstag nachzufeiern. Aber schon auf dem Weg zu einem Club spürte ich ein ziehen in meinem rechten Arm, dachte mir aber noch nichts dabei. Das ziehen wurde schlimmer gefolgt von stärkeren Schmerzen im Rücken. Dann wurde mir schwarz vor Augen und ich weis nur noch wie ich mit meinem Bruder am Straßenrand saß mit großen Atembeschwerden. Ab da an ging alles sehr schnell. Nach kurzer Zeit war mein Vater da und fuhr mit mir ins Krankenhaus. Dort stellten die Ärzte schnell einen Spontanpneu fest. Das Ergebniss: Drainage bei "örtlicher Betäubung" und ein einwöchiger Aufenthalt im KH. Zwei Wochen später befand ich mich wieder im KH und wurde auf der anderen Seite opperiert. Danach folgten etliche Stunden Gymnastik und Massagen. Einen Monat später fand ich mich ebenfalls in dem KH wieder und wurde auf der rechten Seite opperiert. Natürlich war der Auslöser für die opperaionen immer ein erneuter Pneu. Nun schlage ich mich fast seit zwei Jahren mit Arztbesuchen Gymnastik und Massage Terminen rum und eine Verbesserung ist


    nicht in Sicht. Die Schmerzen sind immer noch da, allerdings bei weitem nicht mehr so stark.


    Abschließend kann man sagen das ich ab sechs Pneus aufgehört habe zu zählen. Es waren schon etliche bevor ich überhaupt das erste mal deswegen beim Arzt war.


    Entschuldigt, dass ich einen so langen Text schreibe aber es tut doch ganz gut nach all der Zeit mal darüber zu schreiben.


    Dir und deinem Verwandten wünsche ich ganz viel Glück und alles gute.

    hallo


    also das was ich so mit bekomme geht es wohl recht ok wenn man das so sagen kann,ob er beschwerden hat weiss ich nur das es wohl noch was zieht.aber ist immer noch krankgeschrieben und zuhause.er muss regelm. zum doc und bisher ist alles ok.


    Das0Was


    ich finde es voll ok das du dich hier mal auskotzt wie man so schön sagt,das tut dir gut und mirgibt es einen einblick wie es nicht sein sollte.das tut mir leid das du immer noch unter den pneus leidest obwohl es doch schon eine weile her ist.wenn es dir noch weh tut kannst du dann überhaupt wie vorher auch in clubs gehen ect?gute besserung weiterhin. @:)

    Abend,


    Also die Schmezen sind nicht übermenschlich aber schon dolle und natürlich auch nicht durchgehend. Manchmal habe ich ein ziehen in der Brust oder im rücken das ca. 20 Sekunden dauert. Öfter aber habe ich ein stechen, als wenn man eine Nadel in der Haut stecken hätte, das dann die ganze Nacht über andauert.


    Meine Ausdauer und mein gewicht haben auch sehr gelitten. Meine Ausdauer hat sich zwar schon deutlich verbessert allerdings noch nicht wieder auf dem höchsten stand. Und mein Gewicht habe ich auch schon um ganze 12 Kilo erhöhen können, was für mich persönlich ein riesen Erfolg ist da ich generell schon Probleme mit dem Magen habe.


    Aber es schrenkt einen schon sehr ein alles. Clubs oder überfüllte Räume mit stickiger Luft versuche ich zu vermeiden. Ebenso lasse ich keine Zigarette auch nur ansatzweise an mich heran ;-) .


    Liebe Grüße