Pulsschwankungen

    Hallo Ihr Herzexperten


    Welche Schwankungen des Ruhepuls im Tagesverlauf sind normal?


    Am späten Nachmittag bis Abend habe ich einen Ruhepuls zwischen 76-90. Ich vermute das ist normal. Morgens bis Mittags da gegen liegt der Puls bei 100-110.

  • 29 Antworten

    Welche Medikamente nimmst Du, Löckchen? Wenn es Betablocker sind, dann wäre eine Frequenzamplitude des Ruhepulses von 34 (zwischen 76 und 110) zu hoch. Ich habe morgens um die 55, tagsüber um 60, abends um 65.


    Gruss


    Cha-Tu

    Zitat

    wann nimmst du die tabl. denn immer ein? und seit wann?

    Ich habe das Ramipril jetzt seit ca einem 1/2 Jahr. Erst 5 mg/Tag.


    Seit 2 Wochen morgens 5 mg und abends 5 mg, da mein RR bei 5 mg/Tag wieder in exorbitante Höhen gestiegen ist

    Einen Ruhepuls um die 100 habe ich auch öfter, allerdings sinkt er bei mir in normalen Zeiten (sprich, ich weiß nicht was nachts los ist) nicht unter 80-85. Ein Langzeitekg ergab, dass ich überhaupt einen ziemlich hohen Puls habe, obwohl es da diverse Gründe gab an diesem Tag. Er meinte auch, dass Frauen das häufig haben. Ich lebe damit jedenfalls schon länger.

    Habe gerade gegooglet und gelesen, das Frauen mittleren Alters mit Ruhepuls über 76 ein erhötes Infaktrisiko haben. Ja, super! :(v


    Vielleicht sollte mein Arzt doch was gegen meinen erhöhten Puls tun.

    Naja, manche haben einen erhöhten Puls, weil sie sich nie bewegen. Da kommen dann noch andere Faktoren dazu. Aber NUR weil der Puls höher ist, gibt es kein erhöhtes Risiko, obwohl es sicher besser ist, wenn das Herz nicht so viel zu tun hat. Ich bin ja auch kein Fachmann, aber was den Puls anbelangt, da hat noch kein Arzt groß was drauf gegeben. Betablocker könnte ich nehmen, aber vielleicht ist das auch nicht unbedingt so gut.

    Zitat

    Habe gerade gegooglet und gelesen, das Frauen mittleren Alters mit Ruhepuls über 76 ein erhötes Infaktrisiko haben. Ja, super!

    Naja, Löckchen, Du weisst doch: Internet... Wenn es danach ging, wäre meine Frau schon beim dritten Infarkt oder so, sie hat seit ihrer Pubertät einen Ruhepuls zwischen 85 und 90, hin und wieder auch 95. Aber sie ist topgesund! Und sie ist schon über das "mittlere Alter" raus (wenn ich das so uncharmant sagen darf), sie ist 60.


    Aber zurück zum Ramipril: Das ist ja ein ACE-Hemmer, also eine verwandte Wirkstoffgruppe von die Sartane:


    Ich habe 1995 zuerst einen Betablocker bekommen, der nichts bewirkte, selbst in Höchstdosis war mein Blutdruck indiskutabel (um die 180:110 oder so), vor allem, weil ich ja vorher die beiden Infarkte hinter mir hatte.


    Dann habe ich einen ACE-Hemmer bekommen, den habe ich nicht vertragen, hatte den berüchtigten "Trockenhusten". Also wieder weg damit.


    Dann bekam ich Candesartan, einen ACE-Verwandten, der aber weniger Nebenwirkungen (Husten) hat. Habe ich gut vertragen, aber er senkte meinen Blutdruck nur minimal.


    Dann hatte mein Doc eine wohl gute und richtige Idee, und gab mir den gleichen Betablocker wie anfangs, aber in kleiner Dosis (50 mg Metoprolol) und eine Mini-Dosis Candessartan (4 mg), und was passierte? Der Blutdruck sank in wunderbare Tiefen...


    Das ist jetzt 15 Jahre her, in dieser Zeit musste die Dosis zweimal erhöht werden, aber ich schwöre immer noch auf diese Kombination!


    Schönen Gruss


    Cha-Tu

    wieso machst du dich damit so verrückt? erhöhtes infarktrisiko!!! %-| das haben die, die sich überhaupt nicht bewegen, auch. vielleicht liegt es ja daran bei dir, daß du zu unsportlich bist.


    bei einem ruhepuls von 100 würde ich mir keine gedanken machen, außer es äußert sich in innerer unruhe oder ähnlichem.


    wie ist denn dein blutdruck? zu niedrig? dann wäre es nicht ungewöhnlich, daß dein herz verstärkt pumpt, um den kreislauf in gang zu halten.

    Hi Rosa-Linde

    Zitat

    wieso machst du dich damit so verrückt?

    Ich mache mich nicht verrrückt. Habe nur vorher nicht gewust, das es überhaupt so einen hohen Ruhepuls gibt. Da werd ich mich doch wohl erkundigen düfen ob das normal ist.


    Mittlerweile wieder in normalen Höhen, dank Ramipril. Er war aber zwischenzeitlich mal so hoch, das er schon weltrekordverdächtig war.