Röntgenbefund perihiläre streifige Zeichnung?

    Hallo ,


    ich war beim Thorax röntgen und habe heute meinen Befund bekommen.


    Mein Arzt sagt es sei alles ok.


    Ich hätte aber gerne gewusst was genau der Befund aussagt , da der Arzt sich leider dazu nicht geäußert hat.


    Befund:


    Herzgröße und LGZ unauffällig.


    Kein Anhalt für eine frische pulmonale Infiltrate.


    Etwas verstärkte perihiläre streifige Zeichnung re. deutlicher als . li. wie bei einer Perbronchitis oder chron. Bronchitis.Sinusitis als Fokus?


    Ich habe keine Bronchitis und kann mich auch nicht daran erinnern wann ich mal eine hatte, nur Husten bei einer Erkältung aber das ist auch schon länger her.


    Ich rauche nicht und habe nur im Sommer starken Heuschnupfen.


    Ich bin etwas ratlos.


    Sollte ich einen Facharzt aufsuchen?

  • 8 Antworten

    Wie wäre es, denn Du DEINE Ärzte fragst? Den Radiologen? Oder den Arzt, der Dich dorthin überwiesen hat?


    D.h. jemanden, der die Untersuchung für wichtig hielt, Deine Symptome kennt. Weil aus irgendeinem Grund wurde das Röntgen ja angeordnet.

    Wer Lesen kann, ist klar im Vorteil!


    Okay, Radiologe sagt, alles okay. Erwähnt aber zumindest (harmlose) Veränderungen. Dann ist es sinnvoll, da nochmals nachzubohren. Nicht beim Radiologen (die sind manchmal nicht umsonst Radiologen... bitte möglichst wenig Patientenkontakt! ;-) ), sondern dem Hausarzt/überweisenden Arzt. Und notfalls Befund unter die Nase halten und sich erklären lassen, weswegen die genannten Auffälligkeiten einem unlogisch erscheinen. Erklärung erbitten. Hartnäckig bleiben.


    Das Fazit mag ja sein "alles okay" – aber der Befund wirft Fragen auf.


    Und es bleibt die Frage: WARUM wurde überhaupt geröntgt?