Schmerzen in Bein OB - D-Dimer negativ

    Hallo,


    Ich (180cm, 140kg, 33, seit einem Monat Nichtraucher) habe seit Weihnachten immer wieder ziehende Schmerzen in rechten Bein. Meistens sind jene "Schmerzen" in der Wade (einmal links, dann rechts, dann wieder eher richtung Knöchel, usw.) aber auch manchmal im Oberschenkel. - Es ist kein schrecklicher Schmerz und manchmal vergesse ich sogar darauf. - Er ist aber immer wieder kehrend. - War schon beim Internisten, der mittels D-Dimer Test abgecheckt hat, ob es eine TVT sein könnte und auch mittels Doppler-FarbSono wurde überprüft ob ich vielleicht eine Embolie oder Probleme mit dem Herzen habe. - Alles ohne Befund. Auch ein großes Blutbild war nicht weiters auffällig. - Es wurden auch mehrmals ein EKG gemacht und was jetzt noch fehlt ist ein Belastungs-EKG im Mai - Sonst wurde alles gecheckt und alles war OB


    Ich hab schon oft gehört, dass vieles psychisch bedingt sein kann und ja, ich weiß, dass ich viel zu viel auf den Rippen habe...was ist aber dieser einseitige Schmerz im Bein. Er kommt und geht ganz wie er will. - Oft beim stehen, beim gehen, beim Sitzen, beim Liegen. Egal ob kalt oder warm. Mein Bein ist nicht geschwollen, nicht verfärbt oder hart... Und dennoch kommen meien GEdanken imemr wieder auf eine Thrombose zurück. Die Schmerzqualität lässt sich mmn damit am besten beschreiben. - Mein Hausarzt meinet mal, dass das von der Lendenwirbeln kommen könnte. - Aber da wurde nicht mehr gecheckt- Nur hinterfragt ob mir manchmal der utnere Rücken weh tut (und ja, das tut er aktuell vor allem beim Gehen und stehen)- Was würdet ihr sagen? was könnte man noch untersuchen? Kennt das von Euch jemand ? Habt ihr einen Rat?

  • 2 Antworten