Schmerzen nach Lungenriss

    Hallo Leute


    Ich bin 18 Jahre/m und hatte vor ca. 1 Jahr einen spontanen Lungenriss. Der ist laut Ärzten im Krankenhaus auch wieder sehr gut verheilt, nach 10 Tagen konnte ich das Krankenhaus (nach kleinen Komplikationen) wieder verlassen.


    Leider mache ich mit trotzdem immer noch Sorgen um meine Lunge. Ich habe öfters mal ein Zwicken oder ähnliches, was ziemlich stark sticht, vor allem manchmal wenn ich liege, kann ich mich dann kaum bewegen, Atmen machts schlimmer (vermutlich weil ich mich dadurch ja auch "bewege"). Ich hab schon gelesen, dass es mal gut sein kann, dass sich das Rippfell mal irgendwo verzwickt in den Rippen und das nicht schlimm ist, aber durch den Lungenriss hab ich ständig die Angst es könnte plötzlich dort hängen bleiben und es reißt die Lunge auf wenn ich mich ruckartig bewege.


    Dazu kommen immer mal wieder (vor allem bei Sport) leichte Schmerzen an der Stelle an der ich die Bülau-Drainage bekam.


    Meine Frage, kennt auch jemand anders diese Symptome, wenn ja, sind sie harmlos, oder sollte man damit zum Arzt?

  • 4 Antworten

    Stimme absolut mit Willes_nur_verstehen überein. Ich meine aber, dass Du dort hingehen solltest, wo Du operiert worden bist oder zu einem Lungenfacharzt (Pneumologe). Man scheint Dich nach dem lebensrettenden Eingriff wenig bis gar nicht aufgeklärt zu haben, was nun zu Deiner Angst geführt hat.