solche luftnot hatte ich frueher auch mal,mein partner hatte mich ploetzlich verlassen.......der arzt meinte,es sei psychisch bedingt......ich bekam fuer die bronchien medikamente und atemsprays und musste laengere zeit im bett bleiben.....


    in solch einer situation kannst du nicht fuer ein kind sorgen,es ist verantwortungslos gegenueber dem kind.....es kann noch etwas schlimmeres passieren


    geh zu einem psychiater oder in eine klinik fuer krisen......dort kannst du sofort hingehen, vielleicht mit dem kind


    wenn du im internet googelst findest du telefon nummern ,die du in solch einer krise anrufen kannst...


    unternimm etwas...bevor du zusammenbrichst oder eine andere katastrophe kommt

    Liebes Teufelchen, suche Dir die Adresse eine Psychiater aus dem Telfonbuch,


    geh in die Praxis und sage dort: "Ich habe Angst zu sterben. Ich kann nicht mehr,"


    Laß dich nicht abwimmeln, Du bist ein Notfall. Und wenn Du 3 Stunden im Wartezimmer sitzen mußt bis du den Arzt sprechen kannst, dann mach das.


    Liebes teufelchen, Deine Lutfnot warscheinlich psychischer Natur. Da helfen nicht die sonst üblichen Medikamente anderer Ärzte. Da hilft nur ein Antidepressivum.


    Suche umgehend einen Psychiater auf!!!

    als junger mensch ging es mir teilweise auch schlecht.....luftnot,kreislaufprobleme,usw


    es war psychosomatisch,ich hatte eine bronchiale verkrampfung....mir halfen die medikamente vom lungenfacharzt und therapie...

    Hmm, ja, hab grad mal nachgeschaut, aber offenbar ist teufelchen ja schon mal wegen der Schilddrüse beim Arzt gewesen!


    Schade, dass sich viele wegen Angst-, Panikattacken und depressiven Beschwerden nicht zum Arzt trauen. Das Leben könnte doch so schön sein ohne Angst und ohne ständige Flucht vor der Umwelt.

    Zitat

    In Klinik will ich nicht die würden mich in Psychatrie einweisen und dann ist mein Sohn in ner Pflegefamilie bis ich 18 bin das würde ich nicht aushalten!!!!!!!!!!!!!!

    In eine Psychiatrie kommst Du auch nicht, so lange Du werder Dich noch dein Kind gefährdest.


    Suche einen niedergelassen Psychiater auf, Adressen findest du im Telfonbuch. Der Psychiater ist ein Arzt wie jeder andere auch. Er wird dir Medikamente verschreiben, welche Dir helfen werden.