sehr niedriger Blutdruck nach Nierenversagen

    Hallo,


    ich habe als Vorerkrankungen Prinzmetallangina, chron. Herzinsuffizienz NYAH III bei HFpEF, aus der HFpEF resultierend eine pulmonale Hypertonie und normalerweise Bluthochdruck.


    Um den hohen Blutdruck geht es mir hier nun.

    Ich habe viele Jahre lang Werte um die 160/110 und deutlich höher gehabt, die sich den Medikamenten wiedersetzten und so hoch blieben.


    Vor einiger Zeit wurde dann die pulmonale Hypertonie diagnostiziert und Blutdruckmedikamente und Diuretika sehr erhöht.

    2 Tage nach der Erhöhung hatte ich dann ein akutes Nierenversagen, ausgelöst warscheinlich durch einen Magen-Darminfekt und zusätzlich wenig trinken durch Übelkeit.

    Mein Blutdruck fiel von 160/110 auf 90/knapp 60, teilweise noch tiefer.


    Ich kam in die Klinik, alle Blutdruckmedikamente wurden abgesetzt und auch alle Diuretika und ich bekam 1500 ml Infusion am Tag.

    Nach 2 Tagen waren die Nierenwerte bei der morgendlichen Blutkontrolle wieder normwertig und so wurde ich, trotz dem sehr niedrigen Blutdruck, 2 Stunden später, wegen Platzmangel, entlassen.


    Nun sitze ich, seit einer Woche, zu Hause und krieg den Blutdruck einfach nicht wieder hoch. Ich meine, ich hatte vorher mit Medikamenten über 160/110 und jetzt, seit fast 2 Wochen, ohne jedes Blutdruckmedikament oder Diuretika 90/60 und tiefer. Das einzige, was ich nehmen muss, was ich denke, das es den Blutdruck auch beeinflusst ist ISDN und Molsidomin, beides Nitrate. Aber die nahm ich bei den hohen Werten auch schon.


    Wie geht das? Hat jemand eine Idee für die Ursache?


    Ich habe etwas Sorge, das, durch die abendliche Gabe das Molsidomin, der Blutdruck in Ruhe, in der Nacht noch weiter gesenkt wird.


    Gibt es eine physiologische Grenze, bis zu der der Blutdruck abfallen kann, oder kann er im Schlaf bis sonstwohin abfallen?


    Mir geht es mit den niedrigen Werten und auch insgesamt alles andere als gut. Ich bin schon umgefallen und kann mich kaum auf den Beinen halten.

    In der Klinik haben sie keine Ahnung gehabt, woher der niedrige Blutdruck auf einmal kommt und auch die Hausärztin ist ratlos. Sie kontrolliert nur die Nierenwerte. Morgen gehe ich das erste Mal seit der Klinik zur Kontrolle der Werte.


    Viele Grüße

    Carmen

  • 9 Antworten

    Ich hab leider keine Ahnung, aber so spontan klingt niedrigerer Blutdruck nicht nur schlecht


    Wie ists denn mit den banalen Hausmitteln, Kaffee etc.?


    Auf jeden Fall alles Gute!

    Danke Dir.


    Ja das sehe ich auch so. Zumal der niedrige Blutdruck für die pulmonale Hypertonie mehr als gut ist.


    Nur eine Ursache muss es doch geben, wenn er vorher, trotz Medikamenten, deutlich zu hoch war und nun, ohne jedes Medikament, so niedrig.

    Kann denn ein Nierenversagen zu niedrigem Blutdruck führen?


    Von Kaffee bekomme ich leider Bauchkrämpfe und starken Durchfall und bei der Übelkeit immer bekomme ich eh kaum was runter.

    Ich :)_ dich mal. Mehr kann ich leider nicht tun. Den Blutdruck finde ich nun auch nicht sooo schlecht.

    Gute Besserung.

    Hm zumindest haben die Nieren was mit Flüssigkeits(nicht)ausscheidung zu tun, und der Blutdruck hat auch was mit dem "Flüssigkeitsspiegel" im Körper zu tun. Also wenn die Nieren den Körper nicht mehr richtig entwässer, also mehr Wasser im Körper gelöst ist, dann steigt der Blutdruck (logisch - mehr Flüssigkeit im selben Gefäßvolumen). Entwässernde Medikamente senken also den Blutdruck (ist lt Wikipedia auch eine häufige (Neben)Wirkung). Aber bei Dir ist das ja nun irgendwie anders. Seltsam.


    Vielleicht gibt es irgendeinen Nierenschaden der zu dauernder Entwässerung führt!?


    Ich glaube die Nieren sollten mal gründlich untersucht werden, so aus Laiensicht.

    Danke Dir rr2017.


    Ja so ungefähr denke ich auch. Nur müsste es bei mir dann anders herum sein.


    Ich bin heute wieder bei der Ärztin gewesen. Die Blutwerte bekomme ich morgen.

    Sie sagte, es wäre gut möglich, das die Nieren sich wieder verschlechtert haben.


    Ich habe sie gefragt, wegen dem niedrigen Blutdruck und den Nieren, wegen der Ursache und sie sagte, man hätte mich vor 2 Wochen, als man mich wegen der pulmonalen Hypertonie auf Diuretika eingestellt hat, richtig trocken gelegt, was dann im weiteren Verlauf zum Nierenversagen geführt hat.


    So richtig kann ich mir das nicht vorstellen. Ich habe nur einen Tag die eine Tablette vom Diuretika, 25 mg HCT, genommen.

    Davon bin ich zur Toilette gerannt und m nächsten Tag ging es mir schlecht und die Diuretika wurden abgesetzt.


    In der nächsten Zeit bin ich immer wieder zum Arzt und dann wurde das Nierenversagen festgestellt.


    Wie kann das solche Auswirkungen haben und vor allem wie kann es jetzt wieder schlechter werden. Das verstehe ich nicht. ":/

    Eine gute Freundin, die auch mal hier im Forum war und nun nicht mehr ist, hat den Faden gelesen und bat mich, Dir Folgendes zu schreiben:


    Niedriger Blutdruck kann natürlich an Flussigkeitsmangel liegen.


    Aber in der Kombination und bei Deiner Vorgeschichte bzw. mit den festgestellten angborenen Herz/Lungengefäßfehler mit Rechts-Links-Shunt und der Herzinsuffizienz sollte man unbedingt eine Verschlechterung der HI bzw. insbesondere der PH und eine Zunahme des Shunts ausschließen lassen, was den niedrigen BD bei deutlich reduziertem Schlagvolumen erklären würde.


    Was die Ärztin sagt, ist implausibel. Eine Verschlechterung der Nieren verursacht durch die Hypervolämie bei normaler Herzfunktion eher höheren BD.


    Eine starke Hypovolämie kann genauso wie eine HI zur Niereninsuffizienz führen, weil die Nieren dann nicht mehr ausreichend perfundiert sind, im ersten Fall infolge des Volumenmangels, im zweiten Fall infolge eines geringen SV und/oder Hypervolämie.

    Hallo rr2017,


    ich danke Dir und ein ganz dickes Dankeschön an Deine liebe Freundin. Ich bin ihr sehr dankbar für ihre Hilfe.


    Ich bin heute noch einmal bei der Ärztin gewesen. Die GFR beträgt nur noch 38, ist also vom Normwert wieder deutlich abgerutscht.

    Ich habe wieder eine Klinikeinweisung bekommen, habe mir aber erbeten, bitte erst am Montag gehen zu dürfen. Ich mag ein paar Tage am Stück zu Hause sein.


    Es soll jetzt in der Klinik nach der Ursache gesucht und auch das Herz mit kontrolliert werden.


    Ganz liebe Grüße an Euch beide und lieben Dank für die verständlichen Erklärungen. @:)@:)