oh danke, so heisst das also. Habe das nie als irgendwie unnormal angesehen, da ich sowas oft gemerkt habe und mir viele gesagt haben, dass sie sowas auch immer mal bemerken.


    Gerade beim Treppensteigen merke ich das oft, ich komme oben an und dann macht mein Herz vom schnellen Puls erstmal ein paar ganz plötzlich langsamere Schläge und kehrt dann wieder in den normalen Rhythmus über.


    Nur komisch, das das nie funktioniert, wenn man mal ein LZEKG dran hat. Ist dann halt der Vorführeffekt.


    Aber was ich noch sagen wollte. Ich habe ja auch das Problem mit dem langsamen Puls immer mal. Mir wurde auch Sport empfohlen um den Kreislauf und auch den Herzschlag zu stabilisieren. Das wäre das beste was man machen kann, jetzt kein Leistungssport, aber schöner Ausdauersport oder etwas Fitness.


    Seitdem ich wieder etwas Fahrrad fahre und den Heimtrainer etwas quäle hat sich zumindest meine Kondition etwas gesteigert. Nicht umsonst raten Ärzte gerade bei Herzpatienten zu Bewegung.

    Guten Morgen,


    ich hab schon seit Ewigkeiten ein niedrigen Puls der mir meiner Meinung nach sehr zu schaffen macht. Gestern hatte ich einen Ruhepuls von gerade mal 50. Ich zittere dabei. Wenn ich dann aufstehe oder mich bewege merke ich wie mein Puls unregelmäßig wird und, wie mein Puls versucht hoch zu kommen. Oft habe ich auch Ohnmachtserscheinungen. Ist das bedenkenswert?


    Morgens ist es dann auch so schlimm, weil ich mich so schwach und nicht wohl dabei fühle. Egal was ich mache ich brauche nicht lang und mein Puls geht schnell wieder runter.


    Gruss

    Hallo, Fangus,


    wenn Du darunter leidest, solltest Du mal mit einem Arzt reden, aber auch bedenken, ob Du an Deinem Leben etwas ändern kannst. Machst Du Sport bzw bewegst Du Dich ausreichend? Ich kann immer nur wiederholen, wie wichtig Bewegung für den Menschen ist.


    An sich ist ein Puls von 50 kein Problem, der eine verträgt das gut (ich z.B., ich manche öfters sogar unter 50), dem anderen wird schon bei einem Puls von 60 übel. Es sollte ärztlicherseits abgeklärt werden, ob eine organische Ursache dafür vorliegt (Schilddrüse?). Falls das nicht der Fall ist: Bewegen, bewegen, bewegen!


    Schönen Gruss


    Cha-Tu

    Nein, gefährlich nicht, aber es ist halt für manche unangenehm. Ich merke erst ab 40 abwärts, dass da was ist... ;-) Und dann stehe ich auf, mache einige Kniebeugen oder steige aufs Ergometer und bringe das wieder in Schwung. Aber VIEL unangenehmer ist für mich stark erniedrigter Blutdruck, da wird einem richtig k*tz-übel, mir jedenfalls.


    Schönen Gruss


    Cha-Tu

    Ich würde da mal bei ebay schauen. Dort gibt es manchmal gute, einfache Treträder für 20 oder 30 EURO. Es muss keines mit Schnickschnack sein. Lediglich sollte man unterschiedliche Wattbelastungen einstellen können (früher machte man das per Einstellungsrädchen, also manuell. Das reicht völlig aus, es muss nix Elektronisches sein), damit man seine Belastung steigern kann. Ich habe auch nur so ein altes Kettler, da kann man die Belastungen von 25 Watt in 25er-Schritten bis 300 Watt einstellen, aber das erreicht ja kaum jemand.


    Schönen Gruss


    Cha-Tu