Die Ernährung von meinem Freund geht mir so auf den Wecker Leute, ich weiß nicht mehr was ich dazu noch sagen soll. Kleine Beispiel: Wir wollen heute Kartoffeln mit Spinat und Lachs kochen. Dann habe ich ihn erwischt, wie er meinen Lachs in VIER Esslöffel Öl braten wollte !!!!!!! Dann versteht er nicht, dass ich da völlig ausgeflippt bin. Ich esse doch nicht sowas verfettetes. Ich habe habe dann meinen Lachs einfach mit etwas Wasser im Topf gekocht – ohne Öl – und das schmeckt auch sehr sehr gut.


    Er hat seinen Lachs noch paniert und dann gebraten. Das kann doch nicht sein??!!! ER hat Bluthochdruck und nicht ich. Er sollte sich halt echt fettärmer ernähren. Er hat zwar kein krasses Übegewicht, aber trotzdem ist eine fettige Ernährung total kontaproduktiv.


    Er versteht nichtmal warum ich mich aufrege. Es gibt bei uns sooooooo oft Streit beim kochen, das nervt nur noch. Er kocht, sodass es lecker schmeckt und Ende. Und ich achte halt sehr auf Fett/Kcal. Mir ist schon klar, dass Bratkartoffeln besser schmecken als gekochte bzw. panierte und fittierte Sachen lecker sind. AAAABER ICH esse sowas nicht. Und er sollte es auch nicht!!!! Wie kann ich ihn da zum umdenken bewegen?

    Zitat

    Wie kann ich ihn da zum umdenken bewegen?

    Auf keinen Fall, indem Du ihn zu irgendetwas zu zwingen versuchst. Es ist sein Leben, seine Gesundheit und seine Art, zu essen. Du kannst ihn informieren, wenn er das will und zulässt, aber einen solchen massiven Druck auszuüben, das würde ich mir auch nicht gefallen lassen. Egal, ob Du "Recht" hast oder nicht. Erkenntnisse umzusetzen, gerade beim Essen, geht niemals mit Druck, das muss man selbst wollen.


    Gruss


    Cha-Tu

    Die Ursache ist Euch doch bekannt: Veranlagung!


    Da gibts nichts weiter zu erforschen, wenn er genetisch so "programmiert" ist. Prinzipiell ist Eure Einstellung zu Tabletten nicht verkehrt, nur wird hier das Herz (sowie auch die Blutgefäße) extrem angestrengt und ein "Dämpfer" deswegen unbedingt anzuraten.


    Ein Schlaganfall in jungen Jahren ist kein Spaß!

    Aber er ist derjenige mit dem hohen Blutdruck... – also bist Du entweder die die Rücksicht nimmt – oder naja... gibts denn in seinem Umfeld ein paar nette Frauen mit denen Du ihn verkuppeln könntest? Also rein seiner Gesundheit zu liebe?


    Dann musst Du seine Art dann auch nicht mehr ertragen und sie leben bis an ihr Ende glücklich und zufrieden...

    Zitat

    Je kalorienärmer die Ernährung, desto besser!

    Das ist Unsinn. In Oliven(!!!)öl gebraten, schmeckt vieles sicherlich viel besser als ein in Wasser gedünstet, und allein dieser Genuss ist gesünder als ein appetitlos heruntergewürgtes Essen. Die Mittelmeerküche ist eine sehr (oliven-)ölreiche, und dennoch herzgesund.


    Meiner Meinung nach kümmerst Du Dich zu sehr um Dinge, die Dich letztendlich nichts angehen, denn ER kann nur für sich entscheiden. Und das solltest Du auch tun: Für Dich. Nicht für ihn. Iss Du Deinen Wasserlachs und lass ihm seinen Öllachs. Wie gesund oder ungesund das ist, sollte jeder für sich entscheiden dürfen.


    Es ehrt Dich zwar, dass Du ihm Gutes willst, aber das darf nicht so weit gehen, dass man den anderen unter Druck setzt, denn die letzte Verantwortung für sich und sein Wohlergehen hat man immer nur selbst.


    Gruss


    Cha-Tu