sehr starke Kopfschmerzen nach Passfahrten

    Liebe Community


    Ich bin seit 2 Jahren begeisterter Motorradfahrer und habe dieses Jahr meine erste Passfahrt absolviert.


    Die Tour habe ich Anfang September bei gut 30grad gemacht. Als ich nach zirka 7 Stunden Fahrt zuhause ankam bekam ich extrem starke Kopfschmerzen, die mich kaum schlafen liessen und auch erst im Verlauf des nächsten Tages vollständig abgeklungen sind. Jetzt ist meine Frage ob die Ursache dafür in den Höhenunterschieden zu finden ist, es waren laut GPS um die 4'500m. Die Höhenkrankheit ist mir durchaus bekannt, die Frage die sich mir stellt ist, ob man an der passiv auch als Motorradfahrer erkranken kann, obwohl ich ja schnelle Auf- und Abstiege hatte und mich nie länger als 20min auf der höchsten Passstelle aufgehalten habe. Dehydration kann eigentlich kein Thema sein, ich habe auf der ganzen Fahrt sehr viel getrunken, was meine Stopps auch deutlich erhöht hat ":/


    Als Schweizer der im Mittelland lebt, halte ich mich immer um und bei 550Höhenmetern auf, da stellt sich die Frage ob ein mehrmaliger Anstieg um 1'500m wirklich so dramatische Auswirkungen haben kann ???


    Hat jemand möglicherweise die gleichen Erfahrungen gemacht oder war der Kopfschmerzanfall doch eventuell rein zufällig nach dieser Aktion aufgetreten.


    Ganz liebe Grüsse

  • 1 Antwort