Hey Löckchen,


    ja, ich hab das im Rahmen meiner Psychotherapeutischen Behandlung gelernt. Ist auch definitv beruhigend, ändert aber wenig am Gefühl selbst.


    Aber ich werd nun eh erstmal die weitere Behandlung abwarten und vermute mehr und mehr meinen Rücken als den Übeltäter, denn immer wenn meine Wirbelblockierungen sich wieder häufen scheint auch die Atmung mehr zu blockieren.

    Ich war mal beim Arzt wegen meinem Herzrasen ... (steht auch in einem anderen Thread von mir ) , mein herz ist völlig gesund , besser könnts nicht sein sagt der Arzt. Dennoch habe ich weiterhin halt nervige Luftprobleme wenn ich liege oder manchmal auch sitze.


    Ich persöhnlich vermute immer noch einen Zwerchfellbruch. Nun aber ein paar Fragen die ihr mir vllt beantworten könnt :


    Bekommt man bei einem Zwerchfellbruch auch im sitzen schlecht Luft ?


    Würde man die Luftprobleme vom Zwerchfellbruch unter Belastung (sport) mehr spüren oder überhaupt nicht ( bei mir nämlich 0 , nur in der Ruhe sind sie da )


    Kann es ein Zwerchfellbruch sein wenn ich so gut wie keine Symptome dafür habe ( ab und zu mal Sodbrennen aber das ist ja völlig normal)


    Danke schonmal für die ANtworten .


    Nun nochmal genaueres zu den Problemen: Treten nur in Ruhe auf , am meisten im liegen oder sitzen .


    Sind extrem nervig , ich habe das Gefühl das ich zu wenig Luft bekomme und nicht richtig einantem kann und das ich genau an dem Punkt wo das Zwerchfell sitzt so eine "blockade" habe (<-- das aber nur im liegen)


    Danke für alle Antworten und Ratschläge.


    Achja , zum Arzt werde ich nächste Woche auch nochmal gehen , vllt gibt der mir ne Überweisung zur Magenspieglung...