• Sohn zum zweiten Mal ins künstliche Koma gelegt

    Guten Abend! Ich bin völlig verzweifelt! Meine Familie musste in den letzten 2 1/2 Jahren sehr viel durchstehen, unter anderem auch den Tod meines Mannes und des Paps's im Juli '08 verkraften und jetzt das! Ich hoffe ihr könnt's mir helfen! Mein ältester Sohn Johann, 16 Jahre alt, liegt seit dem 22. Januar im Spital! Er hatte eine Sepsis und wurde dann…
  • 1 Antworten

    Hallo Femke


    Ich weiß sehr genau wie Du dich momentan fühlst!


    Einer meiner besten Freunde hate genau das durch machen müssen,was dein Sohn gerade durch macht. Es war für mich eine sehr harte Zeit meinen geliebten besten Freund dort liegen zu sehen.


    Ich habe auch nur funktioniert und saß tagelang an seinem bett. :(


    Er hat den Kampf geschafft!


    Und dein Sohn wird das auch schaffen.


    Ich wünsche Euch von Herzen alles,alles Liebe und Gute. Vorallem ganz viel Kraft.


    Auch an deine Kleine Maus, die ganze sehr mitnimmt- wichtig ist,dass sie viel darüber sprechen kann, damit sie es besser verarbeitet. Die Schwester meines besten Freundes war auch noch so klein.


    Wenn Du magst kann man sich auch gerne mal näher unterhalten.


    Habe immer ein offenes Ohr


    LG tantebupa


    Ps: ich sende aus weiter Ferne einen Schutzengel, der bei Euch ist. Er passt auf Euch auf und gibt deinem Sohn die Kraft, die Er für den kampf benötigt.


    Er schafft das. :)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)**:)

    Liebe Femke,


    mit Erschütterung lese ich vondem Schicksal deines Sohnes. Bitte nimm du die Psychologische Hilfe in Anspruch die dir angeboten wird, den die kann dir helfen um seelich einigermassen im Gleichgewicht für dich und deine Familie zu bleiben. Ich weiß es ist eine sehr schwere Zeit die ihr jedoch gemeinsam meistern werdet und dies wird euch noch enger zusammen schweißen.


    Das dein Sohn ein Kämpfer ist hat er bis jetzt bewiesen. Aus beruflicher Erfahrung kann ich dir sagen das Komapatienten sehr wohl mitbekommen was um sie herum geschieht, deshalb ist es ganz wichtig das ihr weiterhin mit ihm ret auch wenn ihr keine Antwort erhaltet, lest ihm aus seinen Lieblingsbüchern vor singt ihm vor oder lspielt ihm Musik die er mag vor all dies hilft ihm dabei aus den Tiefen zurück an die Oberfläche zukommen. streichelt ihm und zeigt ihm das ihr bei ihm seid damit helft ihr ihm den weg ins Bewusstsein zurück zufinden, Ihr könnt gewiss sein das er weiß das ihr für ihn da seid.


    Ich werde ihn in meine Gebete mit einschließen so wie euch auch. Ich wunsche dir und deiner Familie viel Kraft für die kommende und sicher sehr schwere Zeit. Bitte behaltet eueren Mut, denn nur wen ihr aufgebt wird auch Johan aufgeben weil er es spürt. Auch heute geschehen immer wieder wunder also glaubt fest daran. Kerzen für Johann und viele Kraftsternchen für euch.:)-:)-:)-:)-:)-:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:°_:°_:°_:°_:°_:)_:)_:)_:)_:)_:)_

  • Anzeige

    Ich wünsche dir auch ganz viel Glück und Kraft, dass dein Sohn wieder zu Kräften kommt. Glaub an IHN! Gibt den Kampf nicht auf und denk positiv! Viel Viel Glück!

  • Anzeige
  • Anzeige
  • Anzeige

    :)_:)_ Kerzen für Timo : http://www.gratefulness.org/candles/candles.cfm?l=ger&gi=Johan


    Femke, ich hoffe von ganzem Herzen, daß es Johann ein wenig besser geht. Ich denke an Euch:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*

    Liebe Femke,


    ich habe auch gerade nochmal eine Kerze für Johann angezündet, aber natürlich sollte es nicht heißen: Johann aus Kassel, sondern Britta aus Kassel... Entschuldige, da ist mir ein Fehler unterlaufen.:-(


    Ich hoffe sehr, dass es Johann bald wieder besser geht! :)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*


    LG!


    Britta

  • Anzeige